NEWS

 

Eintracht Frankfurt verpflichtet Sotirios Kyrgiakos

Nach erfolgter medizinischer Untersuchung hat am heutigen Tag der griechische Nationalspieler Sotirios Kyrgiakos (26) einen 2-Jahresvertrag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt unterzeichnet.

Der 193 cm große und 88 Kilo schwere Innenverteidiger wechselt ablösefrei vom schottischen Premierligisten, Glasgow Rangers nach Frankfurt. Sotiros Kyrgiakos gilt als starker Manndecker, der seit seinem Transfer von Panathinaikos Athen zum schottischen Verein Glasgow Rangers im Januar 2005 beeindrucken konnte. Aggressiv im Zweikampf und schnell bei den Sprints über das Spielfeld eroberte er sich unter Otto Rehagel nach seinem Debüt 2002 gegen Schweden einen Stammplatz in der griechischen Nationalmannschaft bei der er inzwischen 19 Spiele absolvierte.

Für die Rangers aus Glasgow bestritt Kyrgiakos 22 Premier-League Spiele und 8 Spiele in der Champions-League.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.06.2006 00:28

Tageskartenvorverkauf startet ab Mitte Juli

Mit der Veröffentlichung des Spielplans zur Bundesliga-Saison 2006/07 gibt Eintracht Frankfurt bekannt, dass der Verkauf von Tageskarten für die Spiele der Saison 2006/07 voraussichtlich ab Mitte Juli beginnen wird. Den genauen Vorverkaufstermin und die Modalitäten zum Tageskartenverkauf für Heim- und Auswärtsspiele wird Eintracht Frankfurt zeitnah bekannt geben.

Bis dahin bittet Eintracht Frankfurt um Verständnis, dass keine Vorbestellungen entgegen genommen werden und somit nicht berücksichtigt und nicht bearbeitet werden können.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 26.06.2006 16:35

Eintracht startet die Saison beim FC Schalke

Eintracht Frankfurt beginnt die Saison 2006/07 mit einem Auswärtsspiel gegen den letztjährigen Tabellenvierten, FC Schalke 04. Dies ergab der heute Mittag veröffentlichte  Rahmenterminplan  der Deutsche Fußball Liga (DFL). Festgelegt wurden darin jeweils nur die Paarungen und das Spielwochenende. Die genaue Festlegung der ersten Spieltage wird voraussichtlich in der kommenden Woche erfolgen. Der ab der neuen Saison geltende Regelspielplan sieht für die Bundesliga pro Spieltag eine Begegnung am Freitag (20:30 Uhr), sechs Partien am Samstag (15:30 Uhr) und zwei Begegnungen am Sonntag (17:00 Uhr) vor. Das Bundesligaeröffnungsspiel bestreitet am Freitag, den 11. August der Deutsche Meister FC Bayern München gegen Borussia Dortmund. Hier die weiteren Spielpaarungen für Eintracht Frankfurt:

Spieltag

Datum

Begegnung

1

11.-13.08.06

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt

2

18.-20.08.06

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfburg

3

25.-27.08.06

1. FSV Mainz 05- Eintracht Frankfurt

4.

15.-17.09.06

Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen

5.

22.-24.09.06

VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt

6.

29.09.-01.10.06

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV

7.

13.-15.10.06

Hannover 96 – Eintracht Frankfurt

8.

20.-22.10.06

Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg

9.

27.-29.10.06

FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

10.

03.-05.11.06

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach

11.

07./08.11.06

FC Energie Cottbus – Eintracht Frankfurt

12.

10.-12.11.06

Eintracht Frankfurt – DSC Arminia Bielefeld

13.

17.-19.11.06

VfL Bochum – Eintracht Frankfurt

14.

24.-26.11.06

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund

15.

01.-03.12.06

TSV Alemannia Aachen – Eintracht Frankfurt

16.

08.-10.12.06

Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen

17.

15.-17.12.06

Hertha BSC Berlin – Eintracht Frankfurt

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 26.06.2006 16:29

Informationen für Dauerkarten Interessenten

Mit Bekanntgabe des Spielplans durch die Deutsche Fußball Liga, voraussichtlich gegen Ende Juni, können aus technischen Gründen keine Dauerkarten mehr für Eintracht Frankfurt im Internet gebucht werden. Dauerkarteninteressenten müssen ihre Bestellungen in schriftlicher Form an die Eintracht Frankfurt Fußball AG, Zuschauerservice, Mörfelder Landstr. 362, 60528 Frankfurt oder per Fax: 069/95503-268) richten. Die Bestellformulare können wie bisher auf der Eintracht-Homepage unter www.eintracht.de herunter geladen werden. Ca. 90 Prozent aller Dauerkartenbestellungen haben Ihre Chip-Dauerkarte bereits mit der Post erhalten. verschoben worden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.06.2006 14:18

Japan - Reise wurde verschoben

Aus organisatorischen Gründen ist die vereinbarte Japan-Reise der Lizenzspielermannschaft von Eintracht Frankfurt, die vom 30. Juli bis 4. August stattfinden sollte, auf die Winterpause der Saison 2006/07 verschoben worden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.06.2006 11:09

Daniyel Cimen bleibt bei Eintracht Frankfurt

Danijel Cimen hat heute seinen Vertrag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt um zwei weitere Jahre zu verbesserten Konditionen verlängert. „Eintracht Frankfurt ist froh darüber, mit Daniyel Cimen einen Spieler aus der eigenen Jugend an den Verein gebunden zu haben“, so der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Der gebürtige Hanauer ist bereits seit 1994 bei Eintracht Frankfurt und durchlief dort die Jugendmannschaften. Als Lizenzspieler der Eintracht Frankfurt brachte es Cimen auf 24 Spiele (1 Tor). In der Saison 2004/05 stieg er mit Eintracht Frankfurt in die 1. Bundesliga auf und wurde beim DFB-Pokalfinale 2006 für den verletzten Marko Rehmer eingewechselt. Außerdem steht der 21jährige im aktuellen Kader der deutschen U20-Nationalmannschaft für die er bereits 14 Länderspiele (1 Tor) absolviert hat.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 07.06.2006 19:59

Eintracht Frankfurt belegt in der Saison 2005/2006 Platz 9 in der Zuschauerstatistik

Gestern veröffentlichte die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH den „Zuschauer-Kurzbericht Lizenzfußball 2005/06“. Nach Abrechnung aller Kaufkarten im lizenzierten Fußball wurde festgestellt, dass die Zuschauerzahlen in der Bundesliga erneut um erfreuliche 8,6 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind. Dieser Wert stellt die höchste Zuschauerzahl seit Bestehen der Bundesliga dar! Im Vergleich zu den 17 Meisterschaftsspielen der Saison 2004/05 verzeichnete allein Eintracht Frankfurt eine Zuschauersteigerung von 82%!

In der Bundesliga haben durchschnittlich 38.191 Zuschauer mit Kaufkarten die Stadien besucht. 21.268 Dauerkarten wurden im Durchschnitt pro Bundesligist abgesetzt.

Im Vergleich Zuschauerschnitt, Zuschauer-Auswärtsschnitt, Dauerkarten und Stadionauslastung hat Eintracht Frankfurt unter allen Erstligisten einen komfortablen Platz im Mittelfeld belegt.

Mit insgesamt 696.806 zahlenden Besuchern 17 Spielen landete Eintracht Frankfurt auf Platz 8. Spitzenreiter Dortmund konnte 1.146.099 Besucher begrüßen.

Auch auswärts war der hessische Traditionsverein ein zuschauerträchtiger Gegner. Erfreulich viele Eintracht-Fans, die ihre Mannschaft begleiteten, verhalfen in der Auswärtstabelle zu Platz 10 und zu einem Schnitt von 38.136 Zuschauern. Der FC Bayern München kam auswärts im Schnitt auf 44.300 Zuschauer und somit auf den ersten Platz.

Beim Vergleich der Dauerkarten belegte Eintracht Frankfurt wieder Platz 8. Deutliche Spitzenplätze nahmen hier die Revierclubs Borussia Dortmund (45.979) und der FC Schalke 04 (42.143) ein. Mit klarem Abstand folgt der Deutsche Meister mit 34.735 abgesetzten Dauerkarten.

 

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.06.2006 16:42

5000 Dauerkarten bereits bei den Fans!

Der Dauerkarten-Boom bei Eintracht Frankfurt hält weiter an. Der alte Rekord (19.500) von der Vorsaison wurde bereits mit über 23.000 Bestellungen deutlich übertroffen. Der Zuschauerservice von Eintracht Frankfurt hat bereits ca. 5000 Dauerkarten an ihre Fans verschickt. Die restlichen Dauerkarten werden nach und nach noch in diesem Monat versendet. Der Versand der Blockkarten erfolgt aufgrund der Bekanntgabe des Spielplans (in der letzten Juni-Woche) erst ab Ende Juni.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.06.2006 16:38

UEFA CUP: Hochkarätiges Teilnehmerfeld

Bis zum 9. Juli schaut die Fußballwelt auf die WM nach Deutschland. Mitte September schaut Fußball-Europa auch wieder auf Frankfurt. Dann nämlich startet unsere Eintracht in den UEFA-Cup. Und dort könnten es die Adlerträger unter Umständen mit absoluten Topklubs zu tun bekommen.

Zurzeit rangiert die Mannschaft von Friedhelm Funkel in der UEFA-Klubrangliste auf Platz 47. Dies würde bedeuten, dass man in der 1. Runde (14.09.), die Ende August ausgelost wird, nicht gesetzt ist; also durchaus auf einen ganz schweren Brocken treffen könnte. Allerdings ist es möglich, dass Vereine, die jetzt noch vor Frankfurt stehen, bis zum Erstrundenstart raus fallen und die Eintracht dadurch in Lostopf „1“ der gesetzten Teams wandert.

Für den UEFA-Cup-Wettbewerb 2006/07 haben sich bislang folgende Mannschaften qualifiziert:

FC Sevilla, Espanyol Barcelona, Celta de Vigo (Spanien), West Ham United, Tottenham Hotspur, Blackburn Rovers (England), AS Rom, Lazio Rom, Chievo Verona (Italien), Paris St. Germain, RC Lens, AS Nancy-Lorraine (Frankreich), FC Schalke 04, Bayer Leverkusen (Deutschland), Vitória FC, SC Braga, CD Nacional (Portugal), FC Groningen, AZ Alkmaar, Feyenoord Rotterdam, SC Heerenveen (Niederlande), Panathinaikos Athen, Iraklis FC, Xanthi FC, Atromitos Halkidona (Griechenland), KSV Waregem, Club Brügge, KSV Roeselare (Belgien), Gretna FC, Glasgow Rangers (Schottland), Besiktas Istanbul, Trabzonspor (Türkei), Slavia Prag, Sparta Prag (Tschechien), Lokomotive Moskau, FC Rubin Kazan (Russland), SV Mattersburg, SV Pasching (Österreich), Metalurg Zaporizhya, Schwarzmeer Odessa (Ukraine), Hapoel Tel-Aviv, Beitar Jerusalem, Bnei Yehuda Tel-Aviv (Israel), OFK Belgrad, Partizan Belgrad, Hajduk Kula (Serbien Montenegro), Wisla Plock, Wisla Krakau, Zaglebie Lubin (Polen), FC Sion, FC Basel, Young Boys Bern (Schweiz), Molde FK, IK Start, Lyn Oslo, SK Brann (Norwegen), HNK Rijeka, NK Varteks (Kroatien), Randers FC, Bröndby Kopenhagen (Dänemark), Ätvidabergs FF, IFK Göteborg, Gefle IF (Schweden), APOEL Nikosia, Omonia Nikosia (Zypern), NK Orasje, FK Sarajevo (Bosnien Herzegowina), FK Ventspils, Skonto Riga (Lettland), FC Haka, HJK Helsinki (Finnland), Nistru Otaci, Zimbru Chisinau (Moldawien), Ameri Tbilisi, WIT Georgia (Georgien), FBK Kaunas, FK Suduva (Litauen), Valur Reykjavik, IA Akranes (Island), Drogheda United, Derry City (Irland), BATE Borisov, Dinamo Minsk (Weißrussland), FC Vaduz (Liechtenstein), FC Mika, FC Banants (Armenien), Sliema Wanderers (Malta), KF Tirana, Dinamo Tirana (Albanien), FC Flora, Levadia Tallinn (Estland), Glentoran FC, Portadown FC (Nordirland), Rhyl FC, Llanelli FC (Wales), Jeunesse Esch, Etzella Ettelbrück (Luxemburg), GI Gota, HB Torshavn (Färoer Inseln), FC Astana, Tobol Kostanay (Kasachstan), FC Ranger's (Andorra), S.S. Murata ( San Marino)

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.05.2006 21:26

Kader 2006/2007 - Gerüchteküche

Für das Tor haben Oka Nikolov, Markus Pröll und Jan Zimmermann noch einen Vertrag bis zum 30.06.2007.

Für die Abwehr stehen Trainer Funkel folgende Spieler zur Verfügung Marko Rehmer, Christopher Reinhard, Cristoph Spycher, Patrick Ochs, Mounir Chaftar, Chris, Aleksandar Vasoski und Marco Russ. Die Verträge von Rehmer, Reinhard und Spycher laufen am 30.06.2007 aus

Für das Mittelfeld haben wir folgende Spieler unter Vertrag Michael Fink, Alexander Huber, Benjamin Huggel, Jermaine Jones, Alexander Meier, Christoph Preuss, Albert Streit und Markus Weissenberger. Die Verträge von Weissenberger, Jones und Huber laufen nach der Saison aus. Huber der in der Winterpause an Hoffenheim ausgeliehen wurde soll nach Möglichkeit abgegeben werden.

Im Angriff hat man Ioannis Amanatidis, Francisco Copado, Benjamin Köhler, Naohiro Takahara und Dominik Stroh- Engel zur Verfügung.

Wie aus diversen Medien zu entnehmen war möchte man sich in jedem Mannschaftsbereich noch verstärken. Presseberichten zu Folge sind folgende Spieler im Gespräch.

In der Abwehr ist Nico Kovac von Hertha BSC Berlin (ablösefrei) und Sotirios Kyrgiakos von den Glasgow Rangers (Vertrag bis 2008 aber freigestellt) ein Thema. Bei Kyrgiakos dürfte sich die Ablöse auf ca. 2 Millionen Euro belaufen.

Im Mittelfeld sind derzeit mit Niko Kranjcar von Hajduk Split (festgeschriebene Ablösesumme 2,8 Millionen Euro), Christian Tiffert vom VFB Stuttgart und Mimoum Azaouagh vom FC Schalke 04 drei Spieler im Gespräch.

Nach dem man schon Takahara unter Vertrag genommen hat, wird noch ein weiterer Stürmer gesucht, Medienberichten zu folge sind folgende Spieler ein Thema Cacau vom VFB Stuttgart, Sobis aus Brasilien, Borko Veselinovic von Partizan Belgrad und Aaron Hunt von Werder Bremen. Außerdem tauchen in der Presse die Namen Streller, Zidan und Sanogo auf.

Die Wahrscheinlichkeit auf einen Transfer von Zidan, Sobis und Streller sehr unwahrscheinlich. Sanogo hingegen möchte den FCK verlassen, doch die Eintracht wird wohl kaum die geforderte Ablöse von 4- 5 Millionen Euro zahlen. Werder Bremen will Aaron Hunt ausleihen Aachen , Bochum und die Eintracht haben Interesse signalisiert.

Ob es einer von jenen Spielern ist der in Zukunft den Adler auf dem Trikot trägt oder ganz andere, das wird die Zukunft zeigen.

Markus Brühl 29.05.2006 16:04

9:6 Sieg in Fulda

Das letzte Saisonspiel gewann unsere Eintracht gegen eine Osthessenauswahl mit 9:6. Das Team das von Menger betreut wurde, da Funkel und Reutershahn bei der U 21 EM sind, stellte sich von selbst auf, da nur elf Spieler einsatzbereit waren. Die Formation war Nikolov- Cha, Cimen, Rehmer, Puljiz, Fießer, Huggel, Weißenberger, Köhler, Pröll, Copado. Masseur Kühn wurde in der zweiten hälfte für Rehmer eingewechselt und Cimen stand zum Schluss im Tor so dass Nikolov mit nach vorne gehen konnte. Die Tore erzielten für unsere Eintracht Nikolov (2), Fießer (2), Puljiz, Pröll, Copado, Kühn und Köhler.

Markus Brühl 25.05.2006 16:46

Letzter Eintracht-Auftritt in Fulda/ Haimbach

Einen Tag nach der Rückkehr aus dem Regenerations-Traininglager auf Mallorca, bittet Trainer Friedhelm Funkel seine Schützlinge am kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt), den 25. Mai, zum letzten Freundschaftsspiel in der Saison 2005/06.

Ab 14:00 Uhr geht es auf dem Sportgelände von Fulda-Haimbach (Eichhornstraße) gegen eine vom ehemaligen Eintracht-Profi Oliver Bunzenthal betreute Osthessenauswahl. Bekannteste Akteure beim Gegner, der zahlreiche Landesligaspieler aufbieten wird, sind die beiden einstigen Top-Torjäger von Borussia Fulda, Olivier Djappa und Marco Fladung.

Im Vorverkauf wurden für diese Partie bereits mehr als 1000 Karten abgesetzt. An der Tageskasse gibt es jedoch noch genügend Ticket s (€ 12,00 / ermäßigt 6,00 €).

Weitere Informationen (Anfahrtsbeschreibung, etc.) zu diesem Spiel findet man im Internet unter der Adresse www.haimbacher-sv.de

Für die Eintracht-Spieler beginnt nach dem Auftritt im Fuldaer Stadtteil der wohlverdiente Urlaub. Am 3. Juli (15:00 Uhr) bittet Friedhelm Funkel dann zum ersten Training der Saison 2006/07.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.05.2006 12:33

Eintracht spielt in Stockstadt am Rhein

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt setzt am morgigen Freitag seine „Dankeschön-Tour“ durch die Region Frankfurt/Rhein-Main fort und reist nach Südhessen.

Ab 18:30 Uhr gastiert die Mannschaft von Friedhelm Funkel beim Tabellenzweiten der Darmstädter Bezirksliga-West, der SKG Stockstadt (am Rhein). Gespielt wird auf dem SKG-Sportgelände in der Insel-Kühkopf-Straße.

Initiiert wurde diese Begegnung durch den ortsansässige Eintracht-Fanclub „Rheinschnaken“, dessen Mitglieder sich natürlich ganz besonders auf das Gastspiel der Bundesligaprofis freuen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 18.05.2006 19:12

7:0 Sieg beim TSV Heusenstamm

Im ersten Freundschaftsspiel beim Tabellen-Elften der Bezirksliga Offenbach, dem TSV Heusenstamm gewann unsere Eintracht durch Tore von Köhler(2), Stroh-Engel(2), Toski, Huggel und Copado mit 7:0.

Markus Brühl 18.05.2006 19:07

Dauerkarten - Boom bei Eintracht Frankfurt

Nur drei Tage nach dem letzten Spieltag der Bundesliga-Saison 2005/06, kann Eintracht Frankfurt beim Dauerkartenverkauf für die Spielzeit 2006/07 eine rekordverdächtige Zahl vermelden: So wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits 14.500 (!) Dauerkarten verbindlich gebucht. Zum Vergleich: In der vergangenen Saison lag die Anzahl der verkauften Saison-Abos bei insgesamt 19.500.

Nach Ablauf der Reservierungsfrist am gestrigen Montag werden die restlichen vorliegenden Reservierungen von Bestandskunden in den kommenden Tagen bearbeitet.

Neubestellungen von Dauerkarten sind weiterhin über das Internet auf www.eintracht.de unter der Rubrik „ Ticket s“ sowie im Bereich „Dauerkarten“ möglich. Hier kann man sehen, welche Plätze verfügbar sind und sich bequem für seinen ganz persönlichen Sitzplatz in der Saison 2006/07 entscheiden.

Nach erfolgter Buchung erhält jeder Kunde umgehend eine Reservierungsbestätigung. Der Versand der Chip-Karten (mit Rechnung) erfolgt dann ab Anfang Juni, der Versand der Blockkarten hingegen erst nach Veröffentlichung des Spielplanes ab Ende Juni.

Eintracht Frankfurt weist noch mal darauf hin, dass es für die Saison 2006/07 keine (!) Stehplatz-Dauerkarten mehr gibt, da hier alle Kapazitäten bereits erschöpft sind.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.05.2006 16:32

Eintracht zu Gast beim TSV Heusenstamm

Mit einem Freundschaftsspiel beim Tabellen-Elften der Bezirksliga Offenbach, dem TSV Heusenstamm, startet Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt am morgigen Dienstag seine „Dankeschön-Tour“ durch die Region Rhein/Main.

Anpfiff auf dem Sportplatz „Alte Linde“ ist um 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 8,00 EURO (ermäßigt 6,00 EURO). Das Vorspiel bestreiten um 17:15 Uhr die C2-Junioren der Gastgeber und die D1-Junioren von Eintracht Frankfurt.

Das zweite von insgesamt vier Freundschaftsspielen findet am kommenden Freitag, den 19. Mai (18:30 Uhr), bei der SKG Stockstadt am Rhein statt.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.05.2006 21:19

Cha wechselt nach Mainz

Mainz 05 vermeldet den nächsten Zugang für die kommende Saison. Am Sonntag hat der südkoreanische Nationalspieler Du-Ri Cha vom Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt bei den 05ern einen Zweijahresvertrag bis 2008 unterschrieben. Der 25-Jährige wechselt ablösefrei nach Mainz. Quelle www.mainz05.de

Markus Brühl 14.05.2006 15:52

Eintracht verpflichtet Takahara

Laut dem ARD Videotext wechselt der 26 jährige Naohiro Takahara vom Ligakonkurrenten Hamburger SV zur Eintracht. Dort erhält er einen Vertrag bis zum 30.06.2009. Die Ablöse soll unter einer Million Euro liegen.

Markus Brühl 14.05.2006 13:48

Niederlage zum Saisonabschluss - Frankfurt feiert Klassenerhalt

Am letzten Spieltag unterlag unsere Eintracht in eienm schwachen Spiel der Borussia aus Mönchengladbach mit 0:2. Zur Halbzeit hatte es noch 0:0 gestanden. Schur, Lexa, Wiedener und Puljiz wurden verabschiedet. Bilder sind online!

Markus Brühl 13.05.2006 23:55

Ioannis Amanatidis gegen Australien

Der amtierende Europameister Griechenland testet am 25. Mai 2006 den WM-Teilnehmer Australien in Melbourne. Mit dabei ist Ioannis Amanatidis, der von Nationaltrainer Otto Rehhagel nominiert wurde.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 13.05.2006 23:51

Stefan Lexa für Österreich gegen Kroatien

Nach fast viereinhalbjähriger Pause gehört Stefan Lexa wieder zum Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft. ÖFB-Teamchef, Josef Hickersberger, hat Stefan Lexa zum Freundschaftsspiel gegen Kroatien am 23. Mai im Wiener Happel-Stadion berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 13.05.2006 23:49

Marco Russ und Daniyel Cimen gegen Österreich

Zum U20-Länderspiel gegen Österreich am 16. Mai in Bautzen wurden Marco Russ und Daniyel Cimen vom DFB-Auswahltrainer, Ulli Stielike in den Spielerkader berufen. Für Marco Russ ist dies die erste DFB-Einladung. Daniyel Cimen hat bereits 13 Einsätze in der U20-Nationalmannschaft zu verzeichnen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 13.05.2006 23:46

Chris wird morgen operiert

Eintracht Frankfurts Spieler Chris wurde heute im Orthozentrum München von Chefarzt Prof. Dr. Mayer untersucht. In Abstimmung mit dem Spieler und Mannschaftsarzt Dr. Seeger wurde festgelegt, dass sich Chris am morgigen Freitag einer Operation an der Bandscheibe unterziehen wird.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 11.05.2006 19:45

Nur noch Gästekarten für das letzte Heimspiel

Das letzte Heimspiel der Saison gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Samstag ist so gut wie ausverkauft. Es gibt nur noch einen Rücklauf des Gästekontingents  von rund 1000 Ticket s zu € 33,- im Gästebereich. Die Karten werden am Samstag an den Gäste-Tageskassen zum Verkauf angeboten.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 09.05.2006 17:57

Albert Streit unterschreibt Eintracht Frankfurt

Albert Streit hat heute einen 3-Jahres Vertrag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt unterzeichnet. Der Vertrag gilt nur für die 1.Liga. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler (180cm/78 kg) wechselt ablösefrei vom Bundesliga-Absteiger 1.FC Köln an den Main.

„Mit Albert Streit haben wir einen gestandenen Bundesligaspieler verpflichtet. Er kommt aus der Eintracht-Jugend und passt von daher in das Konzept, uns mit Spielern aus der Region in der Bundesliga zu etablieren“, so Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Albert Streit kam mit 17 Jahren aus Stuttgart nach Frankfurt und durchlief die Eintracht-Nachwuchsmannschaften. In der Saison 2000/01 kam es dann zu Kurzeinsätzen in der Bundesliga bevor er sich als Stammspieler etablierte. In der Saison 2003/04 wechselte der Offensivspieler zum VfL Wolfsburg von wo er in der Winterpause 2003/04 an den 1.FC Köln ausgeliehen wurde. In der 1. Bundesliga hat es Albert Streit auf 54 Spiele (7 Tore) und in der 2. Liga auf 83 Spiele (4 Tore) gebracht.

Streit war Mitglied des DFB-Perspektivteams „Team 2006“, das im November 2005 aufgelöst wurde.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 09.05.2006 17:54

Eintracht geht auf "Dankeschön-Tour "

Mit einer Freundschaftsspiel-Tournee durch die Region Rhein/Main bedankten sich Trainer Friedhelm Funkel und seine Spieler bei den Eintrachtfans für die fantastische Unterstützung in dieser Saison.

Lizenzspielerleiter Rainer Falkenhain: „Trotz vieler Anfragen aus dem Ausland, haben wir uns dafür entschieden, hier in Hessen zu bleiben und uns hautnah bei den vielen Anhängern um Frankfurt herum zu präsentieren. So möchten wir uns bei den Fans für die großartige Unterstützung in dieser Saison bedanken. Bei der Auswahl der Spielorte haben wir bewusst darauf geachtet, verschiedene Regionen zu berücksichtigen.“

Folgende Freundschaftsspiele stehen nach dem Saisonausklang gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Programm:

Di., 16.05. (19:00 Uhr) bei TSV Heusenstamm (Kreis Offenbach)

Fr., 19.05. (18:30 Uhr) bei SKG Stockstadt (Rhein)

Sa., 20.05. (16:00 Uhr) bei SG Oberhöchstadt (Taunus)

Do., 25.05. (14:00 Uhr) gegen Osthessenauswahl in Fulda/Haimbach

Vom 21. bis 24. Mai bezieht der komplette Eintracht-Kader zudem noch ein kurzes Regenerationstrainingslager auf Mallorca. Ab dem 26. Mai beginnt dann für die Lizenzspieler der verdiente Sommerurlaub. Trainingsauftakt zur neuen Bundesliga-Saison 2006/07 ist am Montag, den 3. Juli (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben).

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 09.05.2006 17:51

Operation bei Chris unumgänglich

Da die konservativen Behandlungen bei Chris nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben, ist eine Bandscheiben-Operation bei dem 27jährigen Brasilianer unumgänglich geworden. Diese Entscheidung wurde heute von der sportlichen und medizinischen Leitung der Eintracht Frankfurt Fußball AG getroffen. Der Operationstermin ist noch nicht fixiert. Wann Chris der Mannschaft anschließend wieder zur Verfügung stehen kann, steht ebenfalls noch nicht fest.  

Ebenfalls an einem Bandscheibenvorfall laboriert Christoph Preuß. Bei Eintrachts Mittelfeldspieler schlug dagegen die konservative Behandlung an. Der 24jährige befindet sich derzeit im Aufbautraining. Wenn jedoch wieder Schmerzen im Lendenwirbelbereich auftreten, muss auch bei Christoph Preuß eine Operation in Erwägung gezogen werden.

Auf dem Weg der Besserung befindet sich Marko Rehmer nach seiner Knorpelquetschung, die erneut beim Pokalfinale in Berlin aufgetreten ist. Im derzeitigen Aufbautraining werden die Belastungen systematisch gesteigert und bei beschwerdefreiem Verlauf, kann der 34jährige wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.05.2006 20:32

Tageskartenverkauf für die Saison 2006/2007 ab Mitte Juli

Der Verkauf von Tageskarten für die Spiele der Saison 2006/07 wird voraussichtlich ab Mitte Juli beginnen. Die Eintracht Frankfurt Fussball AG wird den genauen Vorverkaufstermin und die Modalitäten zum Tageskartenverkauf zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Bis dahin bittet Eintracht Frankfurt um Verständnis, dass keine Vorbestellungen entgegen genommen werden können.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.05.2006 12:38

Klassenerhalt geschafft 1:1 in Dortmund

Unsere Eintracht hat mit dem Remis bei Borussia Dortmund den Klassenerhalt geschafft. Das Tor beim 1:1 erzielte Du Ri Cha. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 06.05.2006 23:08

Fannews Nr. 39

Aufgrund unserer Anfrage sind für das letzte Auswärtsspiel dieser Saison folgende Fanutensilien zugelassen:

Nicht erlaubt sind:

Wir wurden darauf hingewiesen, dass Taschen und Rucksäcke nicht mit in das Stadion genommen
werden dürfen. Sie können allerdings gegen eine Gebühr von 0,50€ an der Heimbude abgeben werden(Steinhaus auf der Verkehrsinsel, rechts vom Stadion).

Fans die einem gültigen Stadionverbot unterliegen sind, so wurde uns mitgeteilt, im Stadtgebiet von Dortmund unerwünscht und werden, sollte es zu einer Personenkontrolle kommen, in Gewahrsam genommen!

Die Fahrtzeiten für den Sonderzug sind wie folgt:

Ab Frankfurt HBF 8 Uhr 59 Gleis 15
Ab Frankfurt/West 9 Uhr 06 Gleis 4
Ab Friedberg 9 Uhr 26 Gleis 4
Ab Wetzlar 10 Uhr 04 Gleis 7
An Dortmund/Stadion 12 Uhr 50

Ab Dortmund/Hauptbahnhof 18 Uhr 40 Gleis26
An Wetzlar 20 Uhr 54 Gleis 5
An Friedberg 21 Uhr 21 Gleis 2
An Frankfurt/West 21 Uhr 50 Gleis 5
An Frankfurt HBF 21 Uhr 58

Bitte beachtet, dass Ankunfts- und Abfahrtsbahnhof nicht identisch sind!!!


Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 05.05.2006 21:31

Auf zur Nichtabstiegsfeier in Dortmund

Am morgigen Samstag gastiert unsere Eintracht beim letzten Auswärtsspiel in dieser Saison im Signal Iduna Park in Dortmund. Unsere Eintracht kann morgen mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt perfekt machen, sollte man nicht punkten und Wolfsburg oder Lautern nicht gewinnen hat man auch den Klassenerhalt geschafft.

Bisher stand man sich in Dortmund in der ersten Bundesliga 33 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 6 Partien, 23mal siegte der BVB und 4mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 75:30 zu Gunsten der Borussen.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Russ, Vasoski, - Huggel, Cimen, Reinhard - Meier, Cha, Köhler, - Amanatidis.

Markus Brühl 05.05.2006 21:28

2:2 gegen den FCK

Am heutigen Abend spielte unsere Eintracht vor heimischer Kulisse gegen den FCK 2:2. Damit verpasste man die Möglichkeit mit einem Sieg den Klassenerhalt frühzeitig perfekt zu machen. Die Führung der Gäste durch Reinert glich Köhler in der zweiten Hälfte aus. Amanatidis brachte unsere Mannschaft in Führung doch acht Minuten vor Ende glich Ziemer für den FCK aus. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 03.05.2006 23:49

Saison 2006/2007: Dauerkarten online buchbar

Ab morgigen Donnerstag, den 04. Mai 2006, sind Dauerkarten für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt in der Saison 2006/07 auf www.eintracht.de online buchbar.

In den entsprechenden Bereich „Dauerkarten“ gelangt man über die Rubrik „ Ticket s“ und dann „Online Ticket s“. Hier kann man sehen, welche Plätze verfügbar sind und sich bequem für seinen ganz persönlichen Dauerkartenplatz entscheiden.

Nach erfolgter Buchung erhält jeder Kunde umgehend eine Reservierungsbestätigung, der Versand der Karten (mit Rechnung) erfolgt dann ab Anfang Juni.

Bitte beachten: Für die Saison 2006/07 gibt es keine Stehplatz-Dauerkarten mehr, da hier alle Kapazitäten bereits erschöpft sind. Dauerkarteninhaber der laufenden Saison 2005/06 haben noch bis einschließlich 15. Mai die Möglichkeit, ihren bisherigen Platz für die kommende Spielzeit online zu bestätigen und damit zu verlängern.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.05.2006 17:09

Morgen Abstiegsendspiel

Am morgigen Mittwoch empfängt unsere Eintracht zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison den Tabellen16. FC Kaiserslautern. Mit einem Sieg würde die Eintracht den Klassenerhalt perfekt machen. Für den FCK zählt eigentlich nur ein Sieg.

Bisher stand man sich in Frankfurt in der ersten Bundesliga 37 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 19 Partien, 7mal siegte Lautern und 11 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 83:53 zu Gunsten der Adler.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Russ, Vasoski, Spycher - Huggel, Cimen, Lexa, Meier - Köhler, Amanatidis.

Markus Brühl 02.05.2006 22:14

Schlaudraff zur Eintracht?

Lauit der Frankfurter Bildzeitung von heute ist der Wechsel von Jan Schlaudraff von Zweitligaaufsteiger Alemannia Aachen zu unserer Eintracht, bei Klassenerhalt unserer Eintracht perfekt. Über eine Rückkehr von Streit wird noch verhandelt. Quelle Bild - Frankfurt

Markus Brühl 02.05.2006 20:41

Pokalsieg knapp verpasst 0:1 gegen Bayern München

Unsere Eintracht hat das Endspiel um den DFB Pokal knapp mit 0:1 verloren. Im ausverkauften Olympiastadion hatte die eintracht in der ersten Halbzeit die besseren Tormöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Pizarro erzielte in der 59. Minute das Tor des Tages. Kurz vor dem Abpfiff rettete Kahn mit einem Riesenreflex das 1:0 als er einen Schuss von Amanatidis entschärfen konnte. Trotz der Niederlage kann man stolz auf unsere Elf sein wie sie sich im Finale geschlagen hat. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 01.05.2006 21:11

Fannews Nr. 36: Pokalfinale in Berlin

Hier die finale Faninfo zum Pokalspiel in Berlin. Es wird wieder eine Großchoreo der UF97 geben die wir bitten zu unterstützen und zwar nicht nur tatkräftig im Stadion sonder auch durch Spenden, denn die Jungs haben wie schon im Halbfinale erhebliche Kosten.

Zur Durchführung dieser Choreo brauchen wir Helfer im Innenraum. Dies werden die Fahnenschwenker und Trommler sein, so dass keine weiteren Trommeln und große Schwenkfahnen möglich sind. Bitte habt dafür Verständnis.

Genehmigt sind:

Zu den Fans die mit Bussen anreisen:

Die Busparkscheine werden bereits verschickt. Bitte gut sichtbar an der Windschutzscheibe anbringen. Die Busparkplätze für Frankfurt befinden sich in der Heerstrasse. Es gibt ein Parkleitsystem mit Vereinslogos! Zum abholen liegen die Parkscheine nur bis Freitag im Eintrachtshop bereit!

Zu den Sonderzügen:

Es gibt noch reichlich Karten für beide Züge. In den Zügen gibt es Catering zu sozialen Preisen. Euer Gepäck könnt ihr im Zug lassen. Bitte keine Wertgegenstände, Haftung wird nicht übernommen. Ganz wichtig: Bahnhof für die Rückfahrt ist Spandau, also bitte kein Gepäck am Bahnhof Zoo lassen!!

Noch ein Wunsch in eigener Sache, bitte lest unsere Infos aufmerksam. Es ist nicht zu leisten jedem einzeln zu antworten und dann zu hören „ich hab das nicht bis zum Ende gelesen.
Da wir aus organisatorischen Gründen bereits am Donnerstag nach Berlin reisen, können Mails nur bis Mittwoch beantwortet werden. Für dringende Fragen gelten die bekannten Handynummern.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 27.04.2006 00:34

Pokalfinale in Berlin

Am kommenden Samstag steht im Berliner Olympiastadion das diesjährige Pokalfinale an. Um 20 Uhr trifft unsere Eintracht auf den Rekordmeister FC Bayern München. Für unsere Eintracht ist es das sechste Finale von den bisherigen 5 Endspielen konnte man 4 gewinnen. Der FC Bayern München konnte von seinen bisher 14 Endspielen 12 gewinnen.

Unsere Eintracht erreichte das Endspiel durch Siege gegen RW Oberhausen (2:1), FC Schalke 04 (6:0), 1.FC Nürnberg (5:2 n. E.), 1860 München (3:1) und Arminia Bielefeld (1:0).

Der FC Bayern besiegte auf dem Weg ins Endspiel den MSV Neuruppin (4:0), Erzgebirge Aue (1:0), Hamburger SV (1:0 n.V.), Mainz 05 (3:2 n.V.) und FC St. Pauli (3:0).

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt aussehen: Nikolov – Russ, Rehmer (Cimen), Vasoski, Spycher – Ochs, Lexa, Huggel, Meier – Copado, Amanatidis. Fehlen werden Jones, Chris, Preuß, Puljiz, Zimmermann, Chaftar und Wiedener.

Das Olympiastadion ist mit 73059 Zuschauern restlos ausverkauft, 22000 Fans werden die Eintracht begleiten.

Markus Brühl 27.04.2006 00:22

Pokalsouvenirs in Berlin

Für alle in Berlin lebenden Eintracht-Anhänger und natürlich auch für die mitgereisten Fans des hessischen Finalteilnehmers besteht am Freitag (28.4.) von 10:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag (29.4.) zwischen 10:00 und 18:00 Uhr die Möglichkeit, sich an  einem Fanartikelstand an der Kaiser Wilhelm Gedächtnis Kirche in Berlin mit den aktuellen Final-Souvenirs von Eintracht Frankfurt einzudecken.

Natürlich gibt es auch auf dem Olympischen Platz vor dem Stadion und im Stadion selbst die Gelegenheit z.B. das Finaltrikot (67,50 €) sowie diverse Pokalfinal-Schals (12,50 €) zu erwerben.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 26.04.2006 19:31

Jermaine Jones: Operation gut verlaufen

Jermaine Jones ist am heutigen Vormittag im Berliner Martin-Luther-Krankenhaus von Chefarzt Professor Dr. med. Peter Hertel operiert worden.

In dem 45-minütigen Eingriff wurde dem 24 Jahre alten Mittelfeldspieler, der sich eine Ermüdungsfraktur im rechten Schienbein zugezogen hatte, eine Metallplatte eingesetzt.

„Er hat die Operation gut überstanden und wird jetzt einige Tage stationär bei uns behandelt werden. Sollte es keine Komplikationen geben, wird er mittels Geh-Hilfen in der Lage sein, am Samstag das Pokalendspiel im Olympiastadion zu verfolgen“, so Professor Dr. med. Peter Hertel.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 26.04.2006 19:29

Jermaine Jones: Operation am Mittwoch

Jermaine Jones unterzieht sich nach seiner Ermüdungsfraktur im rechten Schienbein am morgigen Mittwoch im Berliner Martin-Luther-Krankenhaus einer Operation bei dem renommierten Chefarzt Professor Dr. med. Peter Hertel, der ihn auch schon nach seiner Mittelfußfraktur operiert hatte.

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler wird anschließend zunächst stationär behandelt und muss einige Tage in der Klinik im Berliner Stadtteil Grunewald bleiben.

Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger, der am Donnerstag gemeinsam mit dem Lizenzspielerkader nach Berlin zum Pokalfinale reist, wird den Spieler im Krankenhaus aufsuchen. Danach wird entschieden, ob der Eintracht-Kapitän das Endspiel am Samstag im Olympiastadion besuchen kann.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.04.2006 23:22

Heimspiel gegen Kaiserslautern fast ausverkauft

Für das nächste Bundesliga-Heimspiel der Eintracht am Mittwoch, den 03. Mai (20:00 Uhr), gegen den 1.FC Kaiserslautern, gibt es derzeit nur noch rund 3000 Eintrittskarten. Wer noch kein Ticket hat, sollte sich dies also schnellstens im Internet auf www.eintracht.de unter „ Tickets“ buchen.

Das letzte Heimspiel am 13. Mai (15:30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach ist bereits restlos ausverkauft, so dass dieser Partie knapp 50.000 Besucher in der Commerzbank-Arena beiwohnen werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.04.2006 20:39

Auswärtssieg in Stuttgart

Heute nachmittag gewann unsere Eintracht verdient beim VFB Stuttgart mit 2:0. Die Treffer fielen in der zweiten Halbzeit innerhalb von 120 Sekunden durch Meier und Amanatidis per Foulelfmeter. Kurz davor hatte man Glück als Cacau nur die Latte traf. Nach der Führung hatte man noch Möglichkeiten die führung auszubauen die jedoch nicht genutzt wurden. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

In der Tabelle hat man weiterhin 4 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz da Kaiserslautern, Köln und Wolfsburg ebenfalls gewannen.

Markus Brühl 22.04.2006 17:39

Morgen geht es ins Schwabenland

Am morgigen Samstag fährt unsere Eintracht zum vorletzten Auswärtsspiel in dieser Saison zum VFB Stuttgart. Die Schwaben wollen noch ihr Saisonziel sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren erreichen, was unsere Eintracht über den DFB Pokal ja schon geschafft hat. Dagegen hat der VFB den Klassenerhalt sicher, den will unsere Eintracht noch schaffen.

Bisher stand man sich in Stuttgart in der ersten Bundesliga 35 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 5 Partien, 22mal siegte Stuttgart und 8 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 84:43 zu Gunsten der Schwaben.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Russ, Vasoski, Spycher - Huggel, Cimen, Lexa, Meier - Cha, Amanatidis.

Markus Brühl 21.04.2006 17:53

Saisonfinale gegen Gladbach ausverkauft

Das letzte Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag, den 13. Mai 2006 (15:30 Uhr), ist ausverkauft!

Für das kommende Heimspiel am Mittwoch, den 03. Mai (20:00 Uhr), gegen den 1.FC Kaiserslautern wurden bis dato etwa 40.000 Karten (ohne Gästekontingent!) verkauft, so dass auch hier in Kürze mit einer ausverkauften Commerzbank-Arena zu rechnen ist. Ticket s für diese Partie erhält man noch bei einigen der offiziellen Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.eintracht.de!

Damit steht bereits vor Saisonende fest, dass insgesamt mehr als 700.000 Besucher die 17 Bundesliga-Heimspiele der Eintracht live in der WM-Arena mitverfolgt haben. Nimmt man die Pokalheimspiele gegen Bielefeld, Nürnberg und Schalke hinzu, so wird die Gesamtzuschauerzahl am Ende sogar bei rund 825.000 Besuchern liegen.

Eintracht Frankfurt bedankt sich bereits jetzt bei allen Zuschauern, die in dieser Saison den Weg zu den Heimspielen in die Commerzbank-Arena gefunden haben.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.04.2006 17:43

Faninfo Stuttgart

Hallo Eintrachtfans,

aufgrund unserer Anfrage wurden seitens des VfB Stuttgart folgende Fanutensilien genehmigt:

- 1 Megaphon
- 5 Große Schwenkfahnen
- kleine handelsübliche Fahnen
- Trommeln
- Fanclub-Zaunbanner (solange Platz vorhanden, sonst nur im Innerraum auf den Boden)
- 60 Doppelhalter

Wir wünschen euch eine gute An- und Abreise und unserer Mannschaft einen Sieg.

Der EFC EFC MotorCity Eagles Rüsselsheim übernimmt die Getränkeversorgung im Sonderzug und hat uns gebeten folgendes mitzuteilen

Verkaufsstand in dem am Hauptbahnhof vordersten Abteil (also das erste, ganz am Anfang). KALTES FASSBIER, KALTER ÄPPLER (auch gespritzt), Wasser, Limo, Cola, Huober Brezeln, Bier und Äppler wird auf der Hin- und Rückfahrt immer gekühlt und ausreichend vorhanden sein!
Die Preise folgen, da der Grundpreis für die Fässer noch nicht genau bekannt ist.
Werden aber auf jeden Fall humane Preise.
EFC MotorCity Eagles Rüsselsheim


Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 20.04.2006 19:58

Eintracht erhält die Lizenz für die neue Saison

Eintracht Frankfurt wurde von der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) die Lizenz für die Saison 2006/07 erteilt. Diese gilt sowohl für die Erste als auch für die Zweite Fußball-Bundesliga.

Vorstand Dr. Thomas Pröckl: „Vor allem freut uns, dass wir die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit im zweiten Jahr in Folge für beide Ligen nachweisen konnten und damit keinerlei Auflagen oder Bedingungen erhalten haben.“

Eintracht Frankfurt plant für die kommende Bundesliga-Saison mit einem Umsatz in Höhe von rund 46,0 Millionen Euro.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 20.04.2006 16:36

Keine Feierlichkeiten nach dem Pokalfinale

Im Hinblick auf das DFB-Pokalendspiel am 29. April bittet Eintracht Frankfurt bereits jetzt um Verständnis dafür, dass es am darauf folgenden Sonntag, dem Tag der Rückkehr aus Berlin, keinerlei festliche Aktivitäten der Mannschaft in Frankfurt geben wird.

Grund ist die Tatsache, dass bereits drei Tage später, am Mittwoch, den 03. Mai (20:00 Uhr), in der Commerzbank-Arena das sehr wichtige Bundesliga-Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern stattfindet.

Trainer und Vorstand bitten alle Eintracht-Freunde bereits im Vorfeld um Verständnis für diese gemeinsam getroffene Entscheidung.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 20.04.2006 16:35

Pokalfinale: Alle Tickets vergriffen!

Dass Eintracht Frankfurt zur Verfügung stehende Kartenkontingent in Höhe von insgesamt 20.000 Tickets für das DFB-Pokalfinale am 29. April im Berliner Olympiastadion ist komplett vergriffen.

Bei dem gestrigen Sonderverkaufstag an der Commerzbank-Arena hatten Dauerkarteninhaber zehn Stunden lang die Möglichkeit, jeweils eine der begehrten Eintrittskarten für das Duell mit dem FC Bayern München zu erwerben. Erwartungsgemäß wurde dieses Angebot auch zu fast einhundert Prozent angenommen.

Das verbliebene (sehr geringe) Restkontingent benötigt Eintracht Frankfurt nun für den Eigengebrauch, um beispielsweise aktiven Lizenz- und Jugendspielern, Spielerfrauen, Mitarbeitern, Vereinsgremienvertretern sowie Sponsoren den Besuch des Pokalfinals zu ermöglichen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 20.04.2006 16:32

Herbert Fandel leitet Endspiel im DFB Pokal

Herbert Fandel wird am 29. April das diesjährige Endspiel des DFB-Pokals zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München leiten.

Damit ist der 42 Jahre alte FIFA-Schiedsrichter aus Kyllburg, der bereits 2004 das Finale zwischen Werder Bremen und Alemannia Aachen (3:2) pfiff, erst der vierte Unparteiische in der Geschichte des DFB-Pokals, der mehrfach mit der Leitung des Endspiels beauftragt wurde. Zuvor war diese Ehre nur Albert Dusch (Kaiserslautern) in den Jahren 1954, 1957 und 1969, Gerhard Schulenburg (Hamburg) 1959, 1966 und 1970 sowie Werner Treichel (Berlin) 1956 und 1958 zuteil geworden.

Volker Roth, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses, begründet die Entscheidung: "Aufgrund seiner außerordentlichen Leistungen in den europäischen Wettbewerben und in der Bundesliga fiel die Entscheidung des Schiedsrichter-Ausschusses zu Gunsten von Herbert Fandel schnell und eindeutig."

Assistieren werden Herbert Fandel bei seinem zweiten DFB-Pokalfinale Mike Pickel (Mendig) und Volker Wezel (Tübingen). Als Vierter Offizieller wurde Dr. Jochen Drees (Mainz) berufen.

Mitteilung von www.dfb.de

Markus Brühl 18.04.2006 17:54

Russ - Vertrag bis 2010 verlängert

Im Anschluss an das heutige Spiel gab Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen im Rahmen der Pressekonferenz bekannt, dass Marco Russ auch in den kommenden vier Jahren mit dem Adler auf der Brust auflaufen wird. "Wir haben den Vertrag mit Marco Russ bis 2010 verlängert. Bislang besaß er lediglich mehr oder weniger einen Lehrlingsvertrag. Wir freuen uns daher ein Eigengewächs, der seit seinem 13. Lebensjahr für uns spielt, an uns zu binden", so Bruchhagen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.04.2006 19:46

0:0 gegen Mainz - wem nützt es?

Am Ostersamstag spielte unsere Eintracht gegen die Narren aus Mainz 0:0. Die größten Chancen im Spiel für die Eintracht vergab Amanatidis. Spielbericht folgt noch - Bilder sind online.

Markus Brühl 15.04.2006 19:24

Auf gehts Attila schnapp dir die Narren

Am Ostersamstag steht ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt an. Im ausverkauften Waldstadion empfängt unsere Eintracht die Narren aus Mainz.

In der ersten Bundesliga stand man sich in Frankfurt bisher noch nicht gegenüber. In der zweiten Liga gab es das Duell viermal zweimal siegte die Eintracht und zweimal trennte man sich Remis. Bei der Eintrach fallen allerdings Köhler, Chris, Rehmer, Wiedener, Chaftar und Jones aus.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt ausschauen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Russ, Spycher - Huggel, Reinhard, Lexa, Meier - Copado, Amanatidis.

Markus Brühl 14.04.2006 20:14

Eintracht Adler "fliegt" in Wimbledon

Der Frankfurter Tennisprofi Alexander Waske wird beim traditionsreichen englischen Tennisturnier von Wimbledon (26.06. bis 09.07.06) mit dem Eintracht-Wappen auf dem Ärmel an den Start gehen.

„Ich bin riesiger Eintracht-Anhänger und sehr stolz auf das Team. Deshalb möchte ich meine Begeisterung für die Mannschaft und den Verein auf diese Weise zum Ausdruck bringen“, sagt der 31 Jahre alte Waske, der im Frankfurter Markus-Krankenhaus geboren wurde und an der Miquelallee lebt.

Das Wappen wird er gemäß den Richtlinien des Tennis-Weltverbandes ähnlich eines Sponsoren-Logos auf seiner Spielkleidung tragen.

Markus Brühl 12.04.2006 21:01

DFB Pokalfinale: Ticketsonderverkauf am 18. April in der Commerzbank Arena

Nachdem Eintracht Frankfurt das DFB-Pokalfinale erreicht hat, werden die zur Verfügung stehenden Karten aufgrund des begrenzten Kontingents (ca. 20.000) ausschließlich an unsere Dauerkarteninhaber (Eintracht Frankfurt-Fanclubs und Einzel-Dauerkartenkunden) verkauft.

Hierzu findet am 18. April, zwischen 10:00 und 20:00 Uhr ein Sonderverkauf ausschließlich für Einzel-Dauerkartenkunden (nicht für EFC-Dauerkarteninhaber) auf dem Gelände der Commerzbank-Arena an den Verkaufsständen der Firma Aramark im unteren Umlauf der West- und Gegentribüne statt. Achtung: Auf das Arena-Areal gelangt man an diesem Tag nur über den Eingang „Wintersporthalle“ am Parkplatz Gleisdreieck. Der Zugang und Verkauf von Finaltickets erfolgt ausschließlich (!) gegen Vorlage der gültigen Dauerkarte (Chipkarte) oder, bei Blockkarten, gegen Vorlage der letzten Karte vom Bundesliga-Heimspiel gegen Mönchengladbach.

Der Verkauf von Finalkarten erfolgt gemäß der Anzahl der in dieser Saison gebuchten Dauerkarten. Bei den EFC's erfolgt der Verkauf analog der gesamten Dauerkartenanzahl. Die Vorsitzenden der offiziellen Fanclubs wurden hierzu separat angeschrieben und wickeln die Bestellungen mit ihren Mitgliedern ab. Hierbei gilt zu beachten, dass kein Einzelkartenverkauf an EFC-Mitglieder erfolgt, sondern lediglich Sammelbestellungen der EFCs zugelassen sind. VIP-Kunden von Eintracht Frankfurt werden ebenfalls separat angeschrieben.

Die Kartenpreise für das Finale am 29. April im Berliner Olympiastadion liegen bei € 30,00 (für EFC's) bzw. bei € 40,00 bis € 50,00, die Karten werden nur gegen Barzahlung verkauft.

Achtung: Dauerkarten-Kunden, die am 18. April verhindert sind bzw. nicht persönlich ihre Finalkarte abholen können, müssen diese durch einen Bevollmächtigten abholen lassen. Der Bevollmächtigte muss die gültige Dauerkarte vorlegen.

Finalkarten, die nach dem Sonderverkauf als Restkontingent übrig sein sollten,

werden über einen späteren freien Restverkauf angeboten. Hierüber wird Eintracht Frankfurt nach Ablauf des Sonderverkaufs informieren.

Es werden keine schriftlichen Bestellungen entgegen genommen und nicht bearbeitet!!!

Markus Brühl 12.04.2006 20:38

Amanatidis schießt uns nach Berlin

Mit einem 1:0 Sieg gegen Arminia Bielefeld schaffte unsere Eintracht den Einzug ins Finale nach Berlin, wo sie am 29. April auf den Sieger der zweiten Halbfinalpaarung FC St. Pauli - Bayern München trifft. Das goldene Tor erzielte Ioannis Amanatidis in der 16. Spielminute. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 12.04.2006 01:21

Vorbericht Halbfinale

Morgen steigt im ausverkauften Waldstadion das DFB Pokal Halbfinale unserer Eintracht gegen Arminia Bielefeld. Wer keine Karte mehr bekommen hat kann das Spiel auf der Konstabler Wache vor einer Großbildleinwand verfolgen oder beim ZDF.

Für unsere Eintracht ist es das zehnte Mal dass sie in einem DFB Pokal Halbfinale steht, von den bisherigen neun Halbfinalteilnahmen betsritt man 5 erfolgreich. Dreimal scheiterte man und einmal verlor man im Wiederholungsspiel. Sechsmal hatte unsere Eintracht im Halbfinale ein Heimspiel, davon gewann man vier, eines endete Remis (Wiederholungsspiel 3:6 in Bremen) und das letzte DFB Pokal Halbfinale zu Hause verlor man 0:3 gegen Leverkusen.

Die Personaldecke der Eintracht hat sich leicht entspannt, somit ist mit folgender Mannschaft, die den Adler auf der Brust trägt zu rechnen. Nikolov - Cha, Vasoski, Russ, Ochs - Huggel, Köhler, Meier, Jones (Cimen) - Copado, Amanatidis. Gegenüber dem Samstag fehlt Spycher auf Grund der Rotsperre aus dem Schalkespiel. Cha ist wieder fot genauso wie Amanatidis, Jones konnte heute das komplette Training absolvieren und über einen Einsatz wird morgen kurzfristig entschieden.

Die Choreo gegen Bielefeld wird aus 5 verschiedenen Motiven/Abschnitten bestehen. Im Unterrang werden mehrere Folien komplett über die Stehränge gezogen, im Oberrang gibt es Papptafeln und Pappsterne, unser Martin Stein wird euch Anweisungen zum Verlauf der Choreo über die Mikrophonanlage durchgeben, es wäre wichtig, wenn Ihr dies alle umsetzen würdet. Die Choreo wird die Europapokalgeschichte der SGE widergeben und unsere Wünsche und Träume für die Zukunft unsere Eintracht!!
Da die Choreo länger dauern wird, müssen die Papptafeln und die Pappsterne im Oberrang länger als üblich hochgehalten werden. Da das ganze 5-7 Minuten dauern wird und das letzte Motiv natürlich das wichtigste sein wird, wäre es toll wenn ihr alle gemeinsam zum guten Gelingen der Choreo beitragen würdet! Lasst uns alle zusammen dafür sorgen, dass die grösste Choreographie, die wir in Frankfurt jemals geplant haben, Wirklichkeit wird und wir zusammen mit der Mannschaft einen fantastischen Abend erleben und unser aller angestrebtes Ziel erreichen werden!!

Markus Brühl 10.04.2006 19:28

2 Spiele Sperre für Köhler

Wegen der „Notbremse“ in der Nachspielzeit der Partie bei Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag, verhängte das Sportgericht des Deutschen Fußball Bundes (DFB) am heutigen Tage eine Sperre von 2 Meisterschaftsspielen gegen Benjamin Köhler. Das Sportgericht folgte, mit der für diese Fälle vorgesehenen Mindeststrafe, damit  dem Antrag des DFB-Kontrollausschusses. Benjamin Köhler und Eintracht Frankfurt hatten dem Antrag zuvor zugestimmt. Der 25jährige Linksaußen steht damit für das morgige DFB-Pokal Halbfinale zur Verfügung.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.04.2006 18:25

Niederlage in Bielefeld - Rot für Köhler

Heute nachmittag hat unsere Eintracht beim DSC Arminia Bielefeld mit 0:1 verloren. Der Treffer des Tages gelang Westermann in der 68. Minute. Benjamin Köhler sah in der 90. Minute die rote Karte wegen einer Notbremse. Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 08.04.2006 18:14

Vorbericht Bielefeld Teil 1

Am Samstag tritt unsere Eintracht bei Arminia Bielefeld in der Schüco Arena an.

Bisher stand man sich in Bielefeld in der ersten Bundesliga 9 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 1 Partie, 4mal siegte die Arminia und 4 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 15:10 zu Gunsten der Aminen.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Vasoski, Spycher - Huggel, Cimen, Köhler, Meier - Copado, Amanatidis.

Markus Brühl 07.04.2006 22:48

Faninfo Bielefeld

Hallo Eintrachtfans,

aufgrund unserer Anfrage wurden für unser Auswärtsspiel in Bielefeld folgende Fanutensilien genehmigt:

- Megaphon (Martin Stein)
- Schwenkfahnen (max. 3 Stück / nur im Innenraum und nur zu Spielbeginn
- Trommel
- Fahnen bis 1,5m Stocklänge deren Stab nicht dicker als 2cm ist
- Zaunfahnen solange der Platz reicht

Nicht erlaubt sind Doppelhalter da die Gruppe Fanatics eine 5 Jahre Choreo durchführen wird. Wir bitten euch diese aktiv zu unterstützen.

Die Abfahrtszeiten für den Sonderzug sind wie folgt:
Frankfurt ab 08 Uhr 05 Gleis 3       an Bielefeld 12 Uhr 47
Bielefeld ab 18 Uhr 45                    an Frankfurt 23 Uhr 23
Zwischenhalte waren leider nicht möglich!

Wir geben euch hiermit auch zur Kenntnis, dass Arminia Bielefeld aufgrund der Vorkommnisse beim letzten Aufeinandertreffen (der Fanbeauftragte Rudi Köhler wurde mit Pfefferspray verletzt) Hundert Karten ohne Berechnung zur Verfügung gestellt hat. Wir bedanken uns für diese großzügige Geste und werden den Erlös für ein Fanbezogenes Projekt verwenden.

Wir wünschen Euch eine gute An- und Abreise und unserer Mannschaft einen Sieg.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 06.04.2006 16:42

DFB Pokal Halbfinale auf Großleinwand auf der Konstabler Wache

Für alle Fans die keine Karten mehr für das DFB-Pokal Halbfinalspiel gegen Arminia Bielefeld (11.4. um  20:30 Uhr) bekommen konnten und auch nicht den Pokalabend alleine vor dem Fernsehgerät (ab 20:15 live im ZDF) verbringen möchten, gibt es eine gute Nachricht:

Auf Initiative der Firma biggAIR aus Langenselbold haben der Fernsehrechteinhaber (SportA), das ZDF und der Deutsche Fußball Bund (DFB) einer Übertragung auf einer Großleinwand, in Form eines überdimensionalen TV-Cubes, zugestimmt. Die Stadt Frankfurt hat freundlicher Weise die Konstablerwache als Übertragungsstandort reserviert und genehmigt. Somit steht einem, hoffentlich erfolgreichen, Pokalabend nichts mehr im Wege.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.04.2006 16:36

Eintracht verliert unglücklich gegen Bremen

Am heutigen Nachmittag hat unsere Eintracht gegen Werder Bremen durch einen Elfmetertor von Klose in der 70. Minute mit 0:1 verloren. Davor hatte Rehmer Klose am Trikot gezogen. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 01.04.2006 18:51

Morgen kommt der SV Werder

Am morgigen Samstag kommt der Tabellendritte Werder Bremen ins Waldstadion.

Bisher stand man sich im Waldstadion in der ersten Bundesliga 36 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 17 Partien, 10mal siegte Werder und 9 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 67:40 zu Gunsten der Eintracht.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Vasoski, Spycher - Huggel, Cimen, Köhler, Meier - Copado, Amanatidis.

Bei den Gästen fallen Frings, Baumann, Reinke, Hunt, van Damme, Andreasen, Banecki und Jensen aus. Der Einsatz von Valdez ist fraglich.

Markus Brühl 31.03.2006 23:32

Bei Pokalfinale: Ticketsonderverkauf am 18. April in der Commerzbank - Arena

Sollte unsere Eintracht das DFB-Pokalfinale erreichen, werden die zur Verfügung stehenden Karten aufgrund des begrenzten Kontingents (ca. 20.000) ausschließlich an unsere Dauerkarteninhaber (Eintracht Frankfurt-Fanclubs und Einzel-Dauerkartenkunden) verkauft.

Hierzu findet am 18. April, zwischen 10:00 und 20:00 Uhr ein Sonderverkauf ausschließlich für Einzel-Dauerkartenkunden (nicht für EFC-Dauerkarteninhaber) auf dem Gelände der Commerzbank-Arena an den Verkaufsständen der Firma Aramark im unteren Umlauf der West- und Gegentribüne statt. Achtung: Auf das Arena-Areal gelangt man an diesem Tag nur über den Eingang „Wintersporthalle“ am Parkplatz Gleisdreieck. Der Zugang und Verkauf von Finaltickets erfolgt ausschließlich (!) gegen Vorlage der gültigen Dauerkarte (Chipkarte) oder, bei Blockkarten, gegen Vorlage der letzten Karte vom Bundesliga-Heimspiel gegen Mönchengladbach.

Der Verkauf von Finalkarten erfolgt gemäß der Anzahl der in dieser Saison gebuchten Dauerkarten. Bei den EFC's erfolgt der Verkauf analog der gesamten Dauerkartenanzahl. Die Vorsitzenden der offiziellen Fanclubs wurden hierzu separat angeschrieben und wickeln die Bestellungen mit ihren Mitgliedern ab. Hierbei gilt zu beachten, dass kein Einzelkartenverkauf an EFC-Mitglieder erfolgt, sondern lediglich Sammelbestellungen der EFCs zugelassen sind. VIP-Kunden von Eintracht Frankfurt werden ebenfalls separat angeschrieben.

Die Kartenpreise für das Finale am 29. April im Berliner Olympiastadion liegen bei € 30,00 (für EFC's) bzw. bei € 40,00 bis € 50,00, die Karten werden nur gegen Barzahlung verkauft.

Achtung: Dauerkarten-Kunden, die am 18. April verhindert sind bzw. nicht persönlich ihre Finalkarte abholen können, müssen diese durch einen Bevollmächtigten abholen lassen. Der Bevollmächtigte muss die gültige Dauerkarte vorlegen.

Finalkarten, die nach dem Sonderverkauf als Restkontingent übrig sein sollten,

werden über einen späteren freien Restverkauf angeboten. Hierüber wird Eintracht Frankfurt nach Ablauf des Sonderverkaufs informieren.

Es werden keine schriftlichen Bestellungen entgegen genommen!!!

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.03.2006 17:41

Nur noch Gästekarten gegen Werder Bremen

Für das Heimspiel Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen am Samstag (1.4.2006; 15:30 Uhr) gibt es nur noch ca. 1.500 Gästekarten, überwiegend zu € 33,-. Diese Karten sind ab 2 Stunden vor Spielbeginn an den Gästetageskassen erhältlich.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 29.03.2006 20:44

Eintracht holt einen Punkt beim FC

Unsere Eintracht holte heute nachmittag beim Tabellenletzten in Köln einen Punkt. Nach der frühen Führung der Gastgeber durch Springer gelang Rehmer nach einer Standardsituation in der ersten Hälfte noch der Ausgleich. Kurz vor der Pause sah Szabics nach einem rüden Foul die rote Karte. In der zweiten Halbzeit gelang es der Eintracht nicht daraus Kapital zu schlagen Meier und Cha vergaben die größten Möglichkeiten. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 25.03.2006 20:28

Morgen gehts nach Köln

Am morgigen Samstag reist man zum Tabellenletzten, dem 1.FC Köln. In der Hinrunde gelang der Eintracht mit einem 6:3 ein hoch verdienter Sieg.

Bisher stand man sich in Köln in der ersten Bundesliga 35 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 8 Partien, 15mal siegte der FC und 12 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 69:42 zu Gunsten des Geissbocks.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Huggel, Spycher - Russ, Cimen, Köhler, Meier - Copado, Amanatidis.

Trainer Funkel hat ein Aufstellungsproblem, da ihm fast die komplette Abwehr verletzungsbedingt oder wegen einer Sperre fehlt.

Markus Brühl 24.03.2006 21:36

250.000 Besucher bei den letzten Heimspielen?

Noch fünf Mal tritt Eintracht Frankfurt in dieser Saison in der Commerzbank-Arena an und das Zuschauerinteresse ist riesengroß!

So sind die beiden Heimauftritte im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld (11. April) und das Bundesliga-Derby gegen den 1.FSV Mainz 05 (15. April) mit jeweils rund 50.000 Zuschauern bereits restlos ausverkauft. Dazu wurden für die Begegnungen gegen den SV Werder Bremen (01. April) und Borussia Mönchengladbach (13. Mai) bereits jetzt jeweils über 42.500 Tickets (ohne Gästekontingent) an den Mann bzw. die Frau gebracht. Sehr gut läuft schließlich auch der Vorverkauf für den Südwest-Klassiker am 03. Mai gegen den 1.FC Kaiserslautern, für den bereits knapp 31.000 Eintrittskarten verkauft worden sind.

Somit kann sich Eintracht Frankfurt berechtigte Hoffnungen darauf machen, seine letzten fünf Heimbegegnungen in dieser Spielzeit vor insgesamt einer Viertelmillion Besuchern auszutragen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.03.2006 16:36

Spieltage komplett angesetzt

Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat heute die Ansetzungen für die letzten vier Spieltage der Saison 2005/06 bekannt gegeben. Für Eintracht Frankfurt kommt es dabei zu den folgenden Spielterminen:

Samstag        15. April 2006 (15:30 Uhr)             Eintracht Frankfurt -  FSV Mainz 05

Samstag        22. April 2006 (15:30 Uhr)             VfB Stuttgart- Eintracht Frankfurt

Mittwoch        03. Mai 2006 (20:00 Uhr)                Eintracht Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern

Samstag        06. Mai 2006 (15:30 Uhr)                Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Samstag        13. Mai 2006 (15:30 Uhr)               Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 20.03.2006 16:25

Eintracht siegt mit 5:2 gegen Duisburg

Heute nachmittag gewann unsere Eintracht mit 5:2 gegen den MSV Duisburg und hat nun wieder 5 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Die Treffer erzielten Amanatidis (3), Köhler und Copado. Copado scheiterte in der ersten Halbzeit per Elfmeter an Georg Koch, den zweiten Elfmeter in der zweiten Halbzeit netzte er dann ein. Der Spielbericht folgt noch - Bilder sind online.

Markus Brühl 18.03.2006 18:55

Kommt die Wende gegen den MSV?

Am morgigen Samstag kommt der Tabellenvorletzte MSV Duisburg ins Waldstadion. In der Hinrunde gelang der Eintracht mit einem 1:0 Auswärtssieg die Wende und war der Startschuss zu einer starken Abschluss der Vorrunde.

Bisher stand man sich im Waldstadion in der ersten Bundesliga 24 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 15 Partien, viermal siegte der MSV und 5 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 52:24 zu Gunsten der Adler.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Vasoski, Spycher - Huggel, Chris, Preuß, Meier - Copado, Amanatidis.

In der letzten Saison feierte der MSV durch einen 1:0 Sieg in Frankfurt den Aufstieg.

Markus Brühl 17.03.2006 17:15

Eintracht Frankfurt bestätigt Zivilklage

Vor einigen Tagen ist der Eintracht Frankfurt Fußball AG eine Zivilklage der SpVgg. Unterhaching durch das Landgericht Frankfurt zugestellt worden. Hintergrund der Klage ist das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2002/03. Die SpVgg Unterhaching hatte bereits damals sämtliche geführten zivilrechtlichen Verfahren (Ständiges Schiedsgericht für Lizenzvereine und Kapitalgesellschaften, OLG Stuttgart, OLG Frankfurt – EV-Verfahren und Hauptsacheverfahren – und BGH) verloren.

Eintracht Frankfurt bereitet derzeit in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Christoph Schickhardt eine entsprechende Klageerwiderung vor.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 17.03.2006 17:09

Dauerkarten - Aktion für die kommende Saison erfolgreich gestartet

Die Anfang Februar von Eintracht Frankfurt gestartete Dauerkarten-Aktion lief in den ersten vier Wochen erfolgreich an. Bereits 1.800 Dauerkartenbesitzer nutzten die Möglichkeit ihre bestehende Dauerkarte für die kommende Saison 2006/07 verbindlich zu reservieren. Die Reservierungsfrist für Bestandskunden  endet am 15. Mai 2006. Ab 1. April 2006 können Neubestellungen entgegen genommen werden. 

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.03.2006 17:48

Meier und Ochs im U 21 Aufgebot des DFB

Mittelfeldspieler Alexander Meier wurde von DFB-Trainer Dieter Eilts für das Länderspiel der deutschen U21-Auswahl am Dienstag, den 21. März (19:45 Uhr), in Ahlen gegen Armenien berufen.

„Alexander haben wir bereits seit längerem im Blickfeld. Er hat in der aktuellen Saison schon mehrfach hervorragende Leistungen gezeigt. Ich bin überzeugt davon, dass er sein Potenzial auch bei uns abrufen wird“ so der ehemalige Bundesliga-Profi Dieter Eilts, der auch Meiers Teamkollege Patrick Ochs für die Begegnung nominiert hat.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 14.03.2006 16:21

Die Eintracht sucht ihr neues Heimtrikot

In einem völlig neuen Outfit, sollen die Profis von Eintracht Frankfurt in der nächsten Saison durch die Commerzbank-Arena stürmen. Deshalb sucht der Fußball-Bundesligist gemeinsam mit seinem Ausrüster Jako sein Heimtrikot für die Spielzeit 2006/07 und bittet Fans, Freunde und Anhänger um Mithilfe.

Ab Donnerstag, den 16. März 2006, um punkt 00:00 Uhr Mitternacht, werden im Internet auf www.eintracht.de drei neue Trikot-Designs vorgestellt, über die bis einschließlich kommenden Sonntag, den 19. März 2006, abgestimmt werden kann. Anschließend erhalten auch diverse Medien (TV, Print, Internet) die Möglichkeit, ihre Zuschauer bzw. Leser votieren zu lassen (siehe Hinweis unten).

Hinweis an die Presse: Die drei Trikot-Vorschläge werden im Anschluss an die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Duisburg, am kommenden Donnerstag, den 16. März 2006, ab 12:00 Uhr im Restaurant „Jahnstuben“ (Otto-Fleck-Schneise) vorgestellt.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 14.03.2006 12:36

Lizenzierungsunterlagen abgegeben

Eintracht Frankfurt hat heute, einen Tag vor dem offiziellen Abgabetermin, die Unterlagen zur Lizenzerteilung für die Saison 2006/07 bei der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) durch ihren Prokuristen, Oliver Frankenbach, persönlich abgegeben. Eintracht Frankfurt erwartet eine Lizenzerteilung ohne Auflagen und Bedingungen sowohl für die 1. Liga wie auch für die 2. Liga. Der hessische Bundesligist plant die kommende Saison mit einem Etat von 46 Mio € für die 1. Bundesliga und 27 Mio € für die 2. Bundesliga.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 14.03.2006 11:14

Eintracht verliert auf Schalke mit 0:2

Eintracht Frankfurt verlor am Sonntagnachmittag vor 61524 Zuschauern beim FC Schalke 04 mit 0:2. Die Treffer erzielten Larsen und Sand in der Nachspielzeit. Beim 1:0 von Larsen übersah der Schiri das sich Larsen bei Rehmer aufstützte. In der Tabelle hat man noch zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Spielbericht und Bilder folgen noch.

Markus Brühl 12.03.2006 20:17

Jan Zimmermann erlitt Bänderriss

Eintracht Frankfurt muss in den nächsten Wochen auf Ersatztorhüter Jan Zimmermann verzichten. Der 20-jährige Schlussmann verletzte sich im heutigen Vormittagstraining schwer. Wie Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger mitteilte, erlitt die etatmäßige „Nummer Eins“ unserer U23-Junioren, die in der Oddset Oberliga-Hessen um den Klassenerhalt kämpfen, eine Außenbandruptur im linken Sprunggelenk.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.03.2006 19:56

Daniyel Cimen und Christopher Reinhard vom DFB berufen

Für das U 20-Länderspiel gegen Österreich am 22.März 2006 in Traun (18:15 Uhr) hat DFB-Auswahltrainer, Uli Stielike, die beiden Frankfurter Daniyel Cimen und Christopher Reinhard in den Spielerkader berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.03.2006 18:02

Vertrag mit Friedhelm Funkel verlängert

Eintracht Frankfurt hat heute den bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit ihrem Cheftrainer Friedhelm Funkel vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Dies gab am heutigen Freitag der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen, auf der Pressekonferenz des hessischen Bundesligisten bekannt. Ebenfalls verlängert wurden die Verträge mit Co-Trainer Armin Reutershahn und Torwarttrainer Andreas Menger.

Alle drei Verträge gelten für die 1. Liga. Wenn Eintracht Frankfurt in der kommenden Saison 2006/07 den Klassenverbleib in der 1.Liga erzielt hat, verlängern sich die Verträge automatisch um ein weiteres Jahr.

„Das Trainer-Trio von Eintracht Frankfurt arbeitet sehr gut zusammen und hat in der Vergangenheit maßgeblich dazu beigetragen, dass Eintracht Frankfurt einen sportlich erfolgreichen Weg eingeschlagen hat. Der Aufstieg in der vergangenen Saison und der aktuelle Tabellenplatz belegen diesen Aufwärtstrend bei Eintracht Frankfurt“, resümiert Vorstandschef Bruchhagen.

Trainer Friedhelm Funkel: „Wir freuen uns, dass wir in Frankfurt gemeinsam weiter arbeiten können. Wir fühlen uns in Frankfurt und im gesamten Umfeld der Eintracht sehr wohl. Vom Busfahrer bis zum Zeugwart, hier arbeiten alle hervorragend zusammen“.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.03.2006 14:02

Bänderriss bei Jermaine Jones

Mannschaftskapitän Jermaine Jones hat sich beim gestrigen Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg eine Außenbandruptur des linken Sprunggelenks zugezogen, wie Mannschaftsarzt Dr. Seeger nach der heutigen Untersuchung mitteilte. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler steht somit in den nächsten Spielen nicht zur Verfügung.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.03.2006 15:02

Eintracht mit Remis gegen Wolfsburg

Im heutigen Heimspiel gegen den VFL Wolfsburg kam unsere Eintracht nicht über ein 1:1 hinaus. In der ersten Hälfte war man die spielbestimmende Mannschaft mit klaren Torchancen, doch man versäumte es in Tore umzumünzen. In der zweiten Halbzeit ging der VFL durch Hanke in Führung , Amanatidis gelang der Ausgleich. Der Abstand auf doie Abstiegsplätze beträgt 5 Punkte. Jones schied mit einer Sprunggelenksverletzung aus und Amanatidis sah die fünfte gelbe Karte und fehlt somit nächste Woche auf Schalke.

Markus Brühl 05.03.2006 19:42

Heimspiel gegen Mainz bereits ausverkauft

Für das Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am 15./16. April 2006 stehen keine freien Karten mehr zur Verfügung. Alle Kunden, deren Bestellung nicht mehr berücksichtigt werden konnte, werden von Eintracht Frankfurt informiert.

Auch für das letzte Heimspiel der Saison gegen Borussia Mönchengladbach am 13.Mai 2006 ist die Nachfrage bereits sehr groß. Für dieses Spiel stehen nur noch Karten in den höheren Preisklassen (€ 33,-  €43,- und € 54,- ) zur Verfügung.

Eintracht Frankfurt empfiehlt, den Online- Ticket service im Internet auf www.eintracht.de zu nutzen. Dort findet man auch eine Auflistung aller Vorverkaufsstellen im Raum Frankfurt Rhein-Main.      

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.03.2006 20:22

Spieltage 27 bis 29 terminiert

Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat heute die Ansetzung der Spieltage 27. bis 29. festgelegt und bekannt gegeben. Eintracht Frankfurt tritt am Samstag, den 25. März 2006 (15:30 Uhr) beim Mitaufsteiger 1.FC Köln an. Eine Woche später, am Samstag, den 1. April (15:30 Uhr) gastiert der SV Werder Bremen in Frankfurt und am Samstag, den 8. April 2006 (15:30 Uhr) bestreitet Eintracht Frankfurt ihr Auswärtsspiel beim DSC Arminia Bielefeld.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.02.2006 21:47

Eintracht verliert bei den Bayern

Am Fastnachtssamsatg verlor unsere Eintracht beim Rekordmeister vor ausverkauftem Haus mit 2:5. Die Tore für unsere Eintracht erzielten Preuß und Meier. Für Bayern trafen Guerrero(2), Ballack(2) und Pizarro. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch

Markus Brühl 25.02.2006 21:09

Morgen gehts zum Rekordmeister

Am Fastnachtssamsatg geht es zum Rekordmeister FC Bayern München, der seit dieser Saison seine Heimspiele in der Allianz Arena austrägt. Bisher sind die Bayern in der Bundesliga zu Hause noch ohne Verlustpunkt, es wird Zeit dass sich das ändert.

Bisher stand man sich in München 35 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 3 Partien, 27mal siegten die Bayern und 5 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 89:39 zu Gunsten der Barzis.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Vasoski, Reinhard - Jones, Chris, Preuß, Meier - Copado, Amanatidis. Magath muss auf Kahn, Hargreaves und Santa Cruz verzichten.

Markus Brühl 24.02.2006 21:00

Keine Kartenrücknahme für Schalke

Hiermit teilt Eintracht Frankfurt mit, dass für die vom 11. auf den 12. März verlegte Bundesligapartie beim FC Schalke 04 keine Rücknahme von bereits erworbenen Eintrittskarten möglich ist.

Dazu verweist der Veranstalter FC Schalke 04 auf seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in denen es wörtlich heißt:

„…Im Fall von Bundesliga-Heimspielen wird der Zeitpunkt der Veranstaltung lediglich mit dem Spieltag der Bundesliga angegeben und vereinbart. Ein Bundesligaspieltag kann bis zu drei aufeinander folgende Kalendertage umfassen, die vor der jeweiligen Saison von der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH bestimmt werden. Eine Rückerstattung des Ticketpreises gegen Rückgabe des Tickets nach Ziffer 9.1 kann bei Bundesligaheimspielen nur verlangt werden, wenn eine Verlegung auf einen Termin erfolgt, der außerhalb des Bundesligaspieltages liegt…“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.02.2006 20:48

Eintracht erst am Sonntag auf Schalke

Da sich der FC Schalke 04 am gestrigen Abend in Barcelona für das Achtelfinale des UEFA-Cups qualifiziert hat, wurde das Bundesliga-Heimspiel der „Knappen“ gegen Eintracht Frankfurt am 25. Spieltag von Samstag auf Sonntag, den 12. März 2006 (17:30 Uhr), verlegt.

Des Weiteren wurden folgende Terminänderungen von der DFL vorgenommen: Werder Bremen – Hertha BSC Berlin (Samstag, 11.03. statt 12.03.), Bayern München – FC Schalke 04 (Sonntag, 19.03. statt 18.03.) und Bor. M'gladbach – VfB Stuttgart (Samstag, 18.03. statt 19.03.).

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.02.2006 20:22

Fannews München

Hallo Eintrachtfans,
aufgrund unserer Anfrage wurden für das Spiel bei Bayern München folgende Fanutensilien erlaubt:
- 30 Doppelhalter
- Trommeln
- Zaunfahnen
- Fahnen (max.1m)

Ausdrücklich nicht erlaubt sind:
- Megaphon
- Schwenkfahnen

Noch ein Hinweis für alle Autofahrer. Die Ausfahrt aus der Tiefgarage erfordert eine Geldkarte mit 5€ Restguthaben.

Wir wünschen euch einen gute An- und Abreise und unserer Mannschaft einen Sieg.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 21.02.2006 21:22

Aleksandar Vasoski gegen Bulgarien

Aleksandar Vasoski wurde für das Freundschaftsspiel Mazedoniens gegen Bulgarien am 1. März in Skopje vom neuen Nationaltrainer Srecko Katanec berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.02.2006 21:14

Niederlage gegen den HSV

Am heutigen Sonntag verlor unsere Eintracht mit 1:2 gegen den Hamburger SV. Die frühe Führung von Trochowski konnte Meier noch vor der Halbzeit egalisieren. Doch kurz nach der Halbzeit gelang van Buyten der Siegtreffer. In der Tabelle hat die Eintracht nun noch 5 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Bilder sind online

Markus Brühl 19.02.2006 20:39

Heute kommt der grosse HSV

Am heutigen Sonntag kommt mit dem Hamburger Sportverein der ärgste Verfolger des FC Bayern ins Waldstadion. Nach den gestrigen Ergebnissen mit den Siegen des FCK und des FCN wäre ein Punktgewinn heute sehr wichtig.

Bisher satnd man sich im Waldstadion 37 mal gegenüber davon gewann die Eintracht 16 Partien, achtmal siegte der HSV und 13 mal trennte man sich unentschieden. Die Tordifferenz aus diesen Spielen beläuft sich auf 58:48 zu Gunsten der Adler.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt dürfte wie folgt auflaufen: Nikolov - Ochs, Rehmer, Vasoski, Reinhard - Jones, Chris, Preuß, Meier - Copado, Amanatidis.

Markus Brühl 19.02.2006 12:39

Uli Stielike beruft Daniyel Cimen

Für das Länderspiel der U20-Auswahlmannschaft gegen Italien am 22. Februar 2006 wurde Daniyel Cimen in den Spielerkader berufen.  Das Länderspiel wird um 18:00 Uhr (live in DSF) in Burghausen angepfiffen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.02.2006 20:39

Dick Advocaat nominiert Du Ri Cha

Du-Ri Cha wurde vom koreanischen Nationaltrainer, Dick Advocaat, in das Aufgebot für das Freundschaftsspiel am 1. März 2006 zwischen Südkorea und Angola in Seoul nominiert.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.02.2006 20:38

Otto Rehhagel plant mit Ioannis Amanatidis

Für das Trainingslager der griechischen Nationalmannschaft vom 26. Februar bis 2. März 2006 auf Zypern, wurde Ioannis Amanatidis eingeladen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.02.2006 20:38

Bestellstopp für das DFB Pokal Halbfinale

Mit dem heutigen Vorverkaufsstart für das DFB Pokal-Halbfinale zwischen Eintracht Frankfurt und Arminia Bielefeld am Dienstag 11.April 2006, setzte ein gewaltiger Ansturm auf die Tickets ein. Allein bis zur Mittagszeit waren weit über 18.000 Tageskarten verkauft. Dazu haben alle Dauerkartenbesitzer ein Vorkaufsrecht  (Reservierungsfrist bis 25.2.06) für ihren Dauerkartenplatz. Auch hier zeichnet sich bereits ab, dass alle Dauerkarteninhaber ihren Platz wahrnehmen werden.

Aufgrund der großen Kartennachfrage und der bereits heute eingegangenen  Kartenbestellungen können ab sofort keine Bestellungen mehr für dieses Spiel entgegen genommen werden.  Alle Bestellungen, die am 13.2.2006 nach 16:00 Uhr eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt und beantwortet werden.   

Markus Brühl 13.02.2006 17:21

Eintracht unterliegt Hannover

Unsere Eintracht verlor das Punktspiel gegen Hannover 96 mit 0:1 vor 26000 Zuschauern. Das goldene Tor erzielte Yankov in der 78. Minute. In der Tabelle bleibt die Eintracht auf Platz 11 mit acht Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Bilder sind online

Markus Brühl 12.02.2006 12:04

Heute gegen Hannover

Am Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison gegen Hannover 96.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen Hannover zu Hause wie folgt aus. Bisher stand man sich 15 mal gegenüber: 6 Siegen stehen 2 Niederlagen gegenüber, siebenmal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 32:22. Die zwei Siege der Hannoveraner waren 65/66 und 85/86. Trainer Funkel muss auf den gesperrten Ochs verzichten, der durch Chris ersetzt wird. Desweiteren müssen Amanatidis und Vasoski aufpassen, da sie bei der nächsten gelben Karte ein Spiel pausieren müssten.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Chris, Vasoski, Rehmer, Reinhard - Jones, Preuß, Meier, Köhler- Amanatidis und Copado!

Hannover ist unter Trainer Neururer noch ungeschlagen 3 Siege 5 Remis.

Markus Brühl 11.02.2006 12:04

Kein Rippenbruch bei Jermaine Jones

Trainer Friedhelm Funkel kann aufatmen: Kapitän Jermaine Jones hat sich gestern beim 1:0-Sieg in Nürnberg keine Rippenfraktur zugezogen, sondern lediglich eine Rippenprellung. Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger schätzt, "dass einem Einsatz von Jermaine am Samstag nichts im Wege steht, sollten sich die Schmerzen nicht verschlimmern."

Dagegen muss der Coach am Samstag (15:30 Uhr) gegen Hannover 96 auf Verteidiger Patrick Ochs verzichten, der im Frankenstadion die fünfte Gelbe Karte sah. Aleksandar Vasoski kann dagegen eingesetzt werden. Der Mazedonier sah in Nürnberg erst die vierte Gelbe Karte, muss jedoch bei einer weiteren Verwarnung ein Spiel aussetzen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 11.02.2006 11:55

Eintracht siegt in Nürnberg

Unsere Eintracht gewann das heutige Punktspiel im Frankenstadion gegen den 1.FC Nürnberg vor 22000 Zuschauern mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Amanatidis. Damit hat unsere Mannschaft nun 9 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Der Sieg fällt etwas glücklich aus, weil der Schiedsrichter auch zweiuimal auf Elfmeter für Nürnberg hätte entscheiden können.

Jones wurde mit einer Rippenprellung ausgewchselt und Ochs sah die fünfte gelbe Karte, so dass er am Samstag zuschauen muss. Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 08.02.2006 23:30

Urteil für Huggel bekannt gegeben

Die FIFA-Disziplinarkommission hat am Montag, 6. Februar, und Dienstag, 7. Februar 2006, am Sitz der FIFA in Zürich die Vorfälle anlässlich des WM-Qualifikationsspiels Türkei - Schweiz vom 16. November 2005 in Istanbul behandelt.

Unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden, Salman Bin Ebrahim Al Khalifa (Bahrain), hat die Kommission folgende erstinstanzliche Urteile ausgesprochen:

Benjamin Huggel (Schweiz, Spieler)
- eine Sperre für 6 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
- eine Geldstrafe von CHF 15 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 500)

Markus Brühl 07.02.2006 21:34

Benjamin Köhler verlängert bei Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat den bis zum 30.6.2007 laufenden Vertrag mit Benjamin Köhler vorzeitig um weitere zwei Jahre bis zum 30.6.2009 verlängert. Der Vertrag gilt für beiden Ligen.

„Ich freue mich, dass Benni seinen Vertrag verlängert hat. Er ist ein wichtiger Spieler von dem wir uns noch einiges erwarten können. Er hat bewiesen, dass er zum Stamm gehört und es zeigt, dass er sich bei uns wohl fühlt“, so Trainer Friedhelm Funkel bei der heutigen Pressekonferenz.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 07.02.2006 21:07

Fannews Nürnberg

Hallo Eintrachtfans,

aufgrund unserer Anfrage wurden seitens des 1.FC Nürnberg folgende Fanutensilien genehmigt:

1 Megaphon
5Große Schwenkfahnen (nur im Innenraum) Arbeitskarten für die Schwenkfahnen gibt es vor Ort bei uns. Bitte 0170-7650124 anrufen!
kleine Fahnen (max. 1,8 m)
Trommeln
Fanclub-Zaunbanner (Solange Platz vorhanden, sonst nur im Innerraum auf den Boden)

Nicht erlaubt:
Doppelhalter

Eine weiter Info insbesondere für die Sonderzugfahrer:
Rucksäcke dürfen mitgeführt werden. Erlaubt sind auch Plastikflaschen bis 0,5l Inhalt. Kein Alkohol! Um dem Ordnungsdienst die Arbeit zu erleichtern solltet ihr in den Rucksäcken nur das mitführen was ihr unbedingt braucht.
Stark alkoholisierte Personen erhalten keinen Zutritt zum Stadion!

Wir wünschen euch eine gute An- und Abreise und unserer Mannschaft einen Sieg.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 06.02.2006 22:07

Info bezüglich Auswärtsfahrten vom Fansprechergremium

Hallo EFC-ler,

die allgemeine Sicherheitsproblematik in und um Fussballstadien herum dürfte allen bereits bekannt sein!?!

Da es beim Pokalspiel in München zu vermehrten Kontrollen einiger Fans an Raststätten kam, möchten wir Euch kurz darüber informieren, dass  dies in den nächsten Wochen und Monaten vorerst so bleiben wird!

Hierbei werden seitens der bundesweiten Sicherheitskräfte besonders Raststätten genauer beobachtet.  Bei der An- und Abreise von München dürfte Euch sicher aufgefallen sein, dass es bereits ein größeres Polizeiaufgebot an zahlreichen Raststätten gab!!

Dies kann z.B. bei der Unsitte von Diebstählen dazu führen, das alle Insassen eines Fan-Busses mit der Kontrolle ihrer Daten rechnen müssen und somit an der Weiterfahrt behindert werden können. Bitte bedenkt, dass auch so genannte  "kleine" Diebstähle Straftaten sind und als solche geahndet werden.

Es ist müssig darüber zu diskutieren, ob sich bei dem Delikt einzelner Straftäter  alle Bus- und Pkw-Mitfahrer der Datenkontrolle unterziehen müssen.

Auf Grund einiger Vorfälle in der letzten Zeit wird es gerade bei unseren Auswärtsspielen mehr Kontrollen geben (gerade in Bayern und  im gesamten Ruhrgebiet) und bis zum Ablauf der aktuellen Saison wird sich daran leider nichts ändern lassen...

Stadionverbote werden auch künftig bei Zwischenfällen, die während der An- und Abreise an Spieltagen statt finden, ausgesprochen, wenn bestimmte Voraussetzungen "erfüllt" sind.

Gruss

Ina und Roger

Markus Brühl 04.02.2006 22:04

Remis gegen die Hertha

Unsere Eintracht kam im ersten Rückrundenheimspiel nicht über ein 1:1 Remis hinaus. Die Führung der Gäste erzielte Boateng dank gütiger Mithilfe von Nikolov. In der zweiten Halbzeit war die Eintracht besser und es gelang auch der verdiente Ausgleich durch Jones. Der Pfosten und Tremmel verhinderten einen Sieg. Madlung sah gelb-rot. Chris sah die fünfte gelbe Karte und fehlt in Nürnberg. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 04.02.2006 18:31

Morgen kommt die Hertha an den Main

Am morgigen Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison gegen Hertha BSC Berlin.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen die Hertha zu Hause wie folgt aus. Bisher stand man sich 20 mal gegenüber: 7 Siegen stehen 5 Niederlagen gegenüber, achtmal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 36:31. Trainer Funkel muss auf den Verletzten Spyher verzichten, den wahrschienlich Reinhard ersetzen wird. Desweiteren müssen Amanatidis, Och und Chris aufpassen, da sie bei der nächsten gelben Karte ein Spiel pausieren müssten.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Chris, Vasoski, Rehmer, Reinhard - Jones, Preuß, Meier, Köhler- Amanatidis und Copado!

Bei Hertha BSC Berlin fallen Fiedler und Gilberto höchstwahrschienlich aus.

Markus Brühl 03.02.2006 22:48

Eintracht Frankfurt unterstützt Ehrenamtsaktion

Bundesligist stellt Freikarten für Verlosung unter Ehrenamtscard-Besitzern zur Verfügung

Staatssekretär Metz: „Absolutes Highlight unter Hunderten von Vergünstigungen“

Wie der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Dirk Metz, und das Vorstandsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Dr. Thomas Pröckl, heute in Frankfurt mitteilten, steht für Inhaberinnen und Inhaber der Hessischen Ehrenamtscard künftig ein Kontingent von jeweils 20 Freikarten für alle Bundesliga-Heimspiele von Eintracht Frankfurt bereit. Die Karten werden rechtzeitig vor den Spielen im Rahmen eines Losverfahrens an die ehrenamtlich Engagierten vergeben, die dann jeweils zwei Freikarten erhalten, um das Spiel in Begleitung besuchen zu können.

Wie der Regierungssprecher erläuterte, finde die Idee, besonders engagierte Bürger mit der Ehrenamtscard auszuzeichnen und ihnen damit auch zahlreiche öffentliche und private Leistungen vergünstigt anzubieten, bei den Engagierten selbst, aber auch bei den mittlerweile weit über 300 Sponsoren breite Resonanz. „Ich freue mich sehr für unsere Ehrenamtlichen, dass auch die ganz Großen aus dem hessischen Spitzensport die Ehrenamtscard derart großzügig unterstützen. Die Freikarten der Frankfurter Eintracht sind natürlich die Top-Attraktionen in der unaufhörlich wachsenden Vergünstigungsliste“, sagte Staatssekretär Metz. Er dankte der Frankfurter Eintracht, die damit ein bemerkenswertes Zeichen der Unterstützung ehrenamtlichen Engagements leiste.

Auch Dr. Pröckl hob die Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit hervor: „In jedem Sportverein gibt es Menschen, die sich freiwillig und ehrenamtlich engagieren. Ohne diese Arbeit könnten die Vereine nicht bestehen und ihre wichtigen sozialen Funktionen erfüllen. Gerne unterstützt Eintracht Frankfurt deshalb die Initiative der Landesregierung und stellt für Inhaber der Ehrenamts-Card als kleine Anerkennung ein Freikartenkontingent für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt zur Verfügung.“  

Nach einer mit Unterstützung des Landes in den Kreisen Bergstraße und Offenbach erfolgreich durchgeführten und wissenschaftlich begleiteten Erprobungsphase soll die Ehrenamts-Card nun hessenweit eingeführt werden. Zahlreiche Landkreise und Städte haben bereits entsprechende Beschlüsse gefasst und die ersten E-Cards ausgeben. Die Vergabevoraussetzungen können die teilnehmenden Kreise und Städte weitgehend selbst bestimmen, jedoch gilt landeseinheitlich als Mindestvoraussetzung ein ehrenamtliches Engagement von wöchentlich 5 Stunden.

Die Karte ermöglicht ihren Inhaberinnen und Inhabern hessenweit unter anderem den freien oder vergünstigten Zugang zu zahlreichen Theatern, Museen, Schwimmbädern und weiteren sportlichen und kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen, da die Gültigkeit nicht auf das Gebiet des eigenen Kreises bzw. der eigenen Stadt beschränkt ist. Jede E-Card ist vielmehr in allen teilnehmenden hessischen Kreisen und Städten gültig. „Hessen führt damit als erstes Bundesland ein flächendeckendes Anerkennungsinstrument ein, das die hessischen Ehrenamtlichen nicht nur vorzeigen, sondern auch in bare Münze umsetzen können“, so Staatsekretär Metz.

Um die besonders begehrten Eintracht-Freikarten fair und gerecht unter allen interessierten E-Card-Inhabern zu verteilen, haben sich Eintracht Frankfurt und das Land für ein Losverfahren entschieden. Das entsprechende Teilnahmeformular kann ab sofort unter www.e-card-hessen.de im Internet ausgefüllt werden. Alle E-Card-Inhaber, deren Kontaktdaten dem Land bereits vorliegen, werden persönlich auf die Teilnahmemöglichkeit hingewiesen.

Einen stets aktuellen und detaillierten Überblick über alle weiteren Vergünstigungen gibt es ebenfalls unter www.e-card-hessen.de .

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.02.2006 19:12

DFB Pokal Halbfinale am Dienstag

Der Deutsche Fußball-Bund hat heute Nachmittag die zeitgenaue Ansetzung der beiden Halbfinalbegegnungen im DFB-Vereinspokal bekannt gegeben.

Eintracht Frankfurt empfängt Arminia Bielefeld am Dienstag, den 11. April 2006 um 20:30 Uhr (live im ZDF) in der Commerzbank-Arena. Am Mittwoch, dem 12. April (20:30 Uhr live in der ARD) tritt der Titelverteidiger FC Bayern München beim Regionalligisten FC St. Pauli an.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.02.2006 19:10

Fraport auch 2006/2007 Hauptsponsor

Fraport bleibt auch in der kommenden Fußball-Bundesligasaison 2006/2007 der Hauptsponsor der Frankfurter Eintracht. Der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Dr. Wilhelm Bender und der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen, vereinbarten am Dienstagnachmittag eine Verlängerung des Kontraktes zu den bestehenden Bedingungen.

Der Frankfurter Flughafenbetreiber machte damit von seiner Option, den Vertrag auch für die neue Saison weiterzuführen, Gebrauch

Bender bezeichnete die Zusammenarbeit mit der Frankfurter Eintracht als „ausgesprochen positiv“. Der Bundesligaclub werde „überzeugend geführt“ und zeige „starke sportliche Leistungen“. Wörtlich sagte Bender: „Wir wünschen der Eintracht nicht nur eine gute Platzierung in der laufenden Bundesligasaison, sondern auch ein Erreichen des deutschen Pokalfinales in Berlin. Schon der Einzug ins Halbfinale ist beeindruckend“.

Bruchhagen dankte dem Lead Sponsor für sein Engagement und seine Treue. Die Kooperation laufe hervorragend und die Eintracht freue sich auf die Fortsetzung einer verlässlichen Partnerschaft. „Auch sportlich gesehen haben wir an Attraktivität durch unseren guten Lauf in der Bundesliga gewonnen, was auch unserem Sponsor dient“ sagte Bruchhagen.

Die Fraport AG stellt sich mit ihrem Engagement bei den „hessischen Vorzeige-Fußballern“ ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, die auch in der Unterstützung zahlreicher kleinerer Vereine und Institutionen zum Tragen kommt. Allein 2005 waren es über 600 (Amateur-)Vereine im Flughafen-Umland, die Fraport über Spenden, Trikotwerbung oder flexible Bandenwerbung unterstützte.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 31.01.2006 17:12

Vorverkauf für DFB Pokal Halbfinale beginnt am 13.02.

Der Kartenvorverkauf für das DFB-Pokal Halbfinale Eintracht Frankfurt gegen Arminia Bielefeld (11./12.04.2006) beginnt am Montag, den 13. Februar 2006.

Ab diesem Termin kann man Karten im Internet auf www.eintracht.de buchen und sich bequem per Post nach Hause schicken lassen. An diesem Tag beginnt auch der Verkauf bei den offiziellen Vorverkaufsstellen der Eintracht.

Bis zum 13. Februar können keine Ticket bestellungen entgegen genommen werden.

Dauerkarten haben für diese Begegnung keine Gültigkeit. Dauerkarten-Inhaber können ihren Platz jedoch vom 13. bis einschließlich zum 25. Februar im Internet auf www.eintracht.de buchen. Das Ticket erhalten sie dann ermäßigt, mit einem 10-prozentigen Rabatt auf den Tageskartenpreis, sowie ohne Versand,- und Bearbeitungsgebühren. Die Zahlung erfolgt ganz einfach per Überweisung oder Kreditkarte.

Dauerkarten-Kunden ohne Internetanschluss, können sich ihren Platz innerhalb der Reservierungsfrist per Telefax (069 / 955 03 – 268 oder -269) unter Angabe ihrer Reservierungsnummer (siehe Aufdruck auf der Dauerkarte) sichern. Nach Ablauf der Reservierungsfrist am 25. Februar 2006 gehen alle noch freien Dauerkarten-Plätze in den freien Vorverkauf!

Offizielle Eintracht-Fanclubs sowie VIP-Funden werden für das Pokalspiel separat angeschrieben.

Aufgrund der zahlreichen Ticket anfragen zum DFB-Pokal Finale (29.04.2006) teilt Eintracht Frankfurt mit, dass nähere Informationen zur Bestellabwicklung erst mit dem Erreichen des Finales bekannt gegeben werden. Bis zum diesem Zeitpunkt können ebenfalls keine Ticket bestellung entgegen genommen werden

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.01.2006 22:02

DFB Pokal Auslosung Eintracht gegen Bielefeld

Birgit prinz hat im Rahmen des aktuellen Sport Studios das DFB Pokal Halbfinale ausgelost, das am 11. und 12. April ausgetragen werden. In dem Halbfinale spielt unsere Eintracht zu Hause gegen Bielefeld. Das zweite Halbfinale bestreiten:FC St. Pauli - Bayern München

Markus Brühl 28.01.2006 23:55

Eintracht verliert unglücklich in Leverkusen

Unsere Eintracht hat den Rückrundenauftakt unglücklich in Leverkusen mit 1:2 verloren. Zur Pause hatte die Eintracht nach einer sehr starken ersten Hälfte verdient mit 1:0 geführt (Tor: Amanatidis), der Pfosten und Butt verhinderten eine höhere Führung der Eintracht.. In der wzeiten Hälfte drehte Leverkusen durch einen abgefälschten Schuss und einem unberechtigtem Elfmeter die Partie.

Christoph Spycher wurde schwer velretzt vom Platz getragen und wird der Eintracht mit mehreren Bänderrissen, längere Zeit fehlen, von hier aus wünschen wir Ihm eine gute Genesung.

Bilder sind online - Spielbericht folgt.

Markus Brühl 28.01.2006 20:26

Schlägt die Eintracht auch die Bayerlöwen?

Am morgigen Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in dieser Saison dieses mal bei Bayer Leverkusen.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht bei Bayer Leverkusen wie folgt aus. Bisher stand man sich 21 mal in der Bayarena gegenüber 4 mal siegte die Eintracht, 11mal siegte Leverkusen und sechsmal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 41:26 zu Gunsten der Leverkusener.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer - Jones, Preuß, Chris - Meier, Copado - Amanatidis!

Markus Brühl 27.01.2006 23:28

Fannews Nr. 23

Hallo Eintrachtfans, aufgrund unserer Anfrage wurden seitens Bayer Leverkusen folgende Fanutensilien genehmigt:
1 Megaphon, 25 Doppelhalter (max. 2m, Stangen dürfen aus Kunststoff sein), 30 kleine Fahnen (max. 2m, Stangen dürfen aus Kunststoff sein), 5 Trommeln (Durchsichtiges Fell oder einseitig offen), Fanclub-Zaunbanner (Solange Platz vorhanden, sonst nur im Innerraum auf den Boden). Nicht erlaubt sind große Schwenkfahnen!

Wir wünschen euch eine gute An- und Abreise und unserer Mannschaft einen Sieg.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung / Rudolf Köhler

Markus Brühl 27.01.2006 20:10

Vorverkauf für das DFB-Pokal Halbfinale beginnt am 13. Februar 2006

Der Kartenvorverkauf für das DFB-Pokal Halbfinale (11./12.4.2006) beginnt am Montag, den 13. Februar 2006. Bis dahin können keine Ticket bestellungen entgegen genommen werden. Detaillierte Informationen zum Bestellprocedere werden erst nach Feststehens des Gegners und des Austragungsortes im Laufe der nächsten Woche bekannt gegeben. Die Auslosung der Halbfinalbegegnungen findet am kommenden Samstag im Rahmen des ZDF Sport-Studios statt.

Aufgrund der zahlreichen Ticketanfragen zum DFB-Pokal Finale (29.4.2006) teilt Eintracht Frankfurt mit, dass nähere Informationen zur Bestellabwicklung erst mit dem Erreichen des Finales bekannt gegeben werden. Bis zu diesem Zeitpunkt können ebenfalls keine Ticket bestellungen entgegen genommen werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 26.01.2006 21:18

Eintracht nach Sieg über 1860 im Halbfinale

Am heutigen abend siegte unsere Eintracht in der Allianzarena gegen den TSV 1860 München mit 3:1. Nach der Führung der Löwen fdrehte die Eintracht durch Tore von Copado, Amanatidis und Meier das Spiel. Die Auslosung des Halbfinals das am 11./12. April stattfindet findet am Samstag im Sportstudio statt.

HR Info bot einen schönen Dienst für die Fans die nicht mitreisen konnten.

Markus Brühl 25.01.2006 21:05

Adler gegen Löwen

Am morgigen Mittowch trifft unsere Eintracht im DFB Pokalviertelfinale beim TSV 1860 München an. In der letzten Saison verlor unsere Eintracht in der zweiten Liga beide Spiele gegen 1860 mit 1:2.

Beim TSV sitzt erstmals der neue Trainer Schachtner auf der Bank.

Bei der Eintracht ist folgende Startformation denkbar: Nikolov - Rehmer, Vasoski, Chris, Köhler - Jones, Meier, Preuß, Weißenberger - Copado und Amanatidis.

Markus Brühl 24.01.2006 22:46

Christian Lenze wechselt zum FC Erzgebirge Aue

Am heutigen Tag hat der Lizenzspieler Christian Lenze seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt aufgelöst und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Zweitligisten, FC Erzgebirge Aue.

Der 28jährige Mittelfeldspieler und gebürtige Magdeburger kam im Sommer 2004 vom damaligen Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück zu Eintracht Frankfurt, wo er 16 Pflichtspiele absolvierte und 2 Tore erzielte.

Für seine private und sportliche Zukunft wünscht Eintracht Frankfurt Christian Lenze alles Gute.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.01.2006 21:19

Arie van Lent verlässt Eintracht Frankfurt

Am heutigen Tag hat der Lizenzspieler Arie van Lent um Auflösung seines Vertrages bei Eintracht Frankfurt gebeten. Arie van Lent wird aus familiären und sportlichen Gründen zum Regionalligisten Rot-Weiss Essen wechseln.

Nach eingehender Beratung haben Vorstand und Trainer von Eintracht Frankfurt dem Wunsch des verdienstvollen Spielers entsprochen. Arie van Lent, der im Sommer 2004 von Borussia Mönchengladbach nach Frankfurt wechselte, hat für den hessischen Traditionsverein 41 Bundesligaspiele bestritten und mit seinen 16 Toren entscheidend zum Aufstieg in die 1. Bundesliga beigetragen.

Im Rahmen des Heimspiels gegen Hertha BSC Berlin am 4. Februar 2006 wird der 35jährige durch den Vorstandsvorsitzenden, Heribert Bruchhagen, verabschiedet.

Für seine private und sportliche Zukunft wünscht Eintracht Frankfurt Arie van Lent alles Gute.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.01.2006 17:12

Bundesliga Spieltage 22 bis 26 terminiert

Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat heute die Termine für die Spieltage 22 bis 26 festgelegt.

Eintracht Frankfurt empfängt demnach am Sonntag, den 19. Februar 2006 (17:30 Uhr) den Hamburger SV in der Commerzbank-Arena. Am Samstag, den 25. Februar 2006 (15:30 Uhr) reist die Mannschaft von Friedhelm Funkel zum amtierenden Deutschen Meister dem FC Bayern München. Am Sonntag, den 5. März 2006 (17:30 Uhr) gastiert der VfL Wolfsburg in Frankfurt und am Samstag, den 11. März 2006 (15:30 Uhr) tritt Eintracht Frankfurt beim FC Schalke 04 in Gelsenkirchen an. Eine Woche später am Samstag, den 18. März 2006 (15:30 Uhr) steht das Heimspiel gegen den Mitaufsteiger MSV Duisburg auf dem Spielplan.

Karten für alle Rückrunden-Heimspiele von Eintracht Frankfurt kann man im Internet auf eintracht.de oder bei den offiziellen Vorverkaufsstellen erwerben.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.01.2006 16:32

Eintracht Frankfurt gewinnt Test gegen SC Freiburg

Eintracht Frankfurt hat das erste Testspiel gegen den SC Freiburg im Rahmen des Trainingslagers mit 2:0 gewonnen. Die Treffer erzielten Benjamin Köhler und Du Ri Cha. Friedhelm Funkel verzichtete auf Copado und Cimen, die beide eine Grippe plagt. Alexander Meier und Patrick Ochs kamen erstmalig nach ihrer Verletzung zum Einsatz, beide wurden eingewechselt.

Markus Brühl 09.01.2006 18:56

Nico Frommer verlässt Eintracht Frankfurt

Nico Frommer verlässt Eintracht Frankfurt mit sofortiger Wirkung. Der 27-jährige Angreifer, der noch bis Ende der laufenden Saison unter Vertrag gestanden hätte, unterzeichnet einen Auflösungskontrakt und wechselt zum Zweitligisten SpVgg Unterhaching.

Frommer war zur Saison 2003/04 vom damaligen Zweitligisten SSV Reutlingen an den Main gewechselt und absolvierte bis heute für die Eintracht 20 Bundesliga- und 6 Zweitligaspiele, dabei erzielte er insgesamt 2 Tore. In der Rückrunde der abgelaufenen Zweitligasaison wurde er vorübergehend an Rot-Weiß Oberhausen ausgeliehen, wo er in 14 Begegnungen auf 4 Treffer kam.

Nico Frommer brachte es in insgesamt 28 Bundesligaspielen für den VfB Stuttgart und die Eintracht auf 2 Tore und in insgesamt 110 Zweitligaeinsätzen für Borussia Mönchengladbach, Reutlingen, Oberhausen und Frankfurt auf 38 Treffer.

Der am 08. April 1978 in Ulm (Baden Württemberg) geborene Frommer wird am morgigen Montag der Unterhachinger Mannschaft in ihr Trainingslager nach Belek (Türkei) nachreisen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.01.2006 13:06

Eintracht testet gegen Freiburg und Lüttich

Zwei Testspiele bestreitet Eintracht Frankfurt im Rahmen des einwöchigen Trainingslagers an der portugiesischen Algarveküste.

Am morgigen Montag (16:00 Uhr/MEZ) geht es zunächst gegen den Zweitligisten SC Freiburg, der sich bereits seit dem 03. Januar in Portugal auf die Rückrunde vorbereitet und in seinem ersten Vorbereitungsspiel vor Ort zu einem 0:0 gegen die Nationalmannschaft Nigerias kam. Die Begegnung findet am Hotel der Breisgauer auf der Anlage Alfarnar in Albufeira statt.

Am kommenden Donnerstag (16:30 Uhr/MEZ) geht es für die Hessen dann gegen den belgischen Herbstmeister und aktuellen Tabellenführer der Jupiler League, Standard Lüttich.

Der achtfache belgische Meister, bei dem u.a. bekannte Akteure wie Abwehrspieler Eric Deflandre (früher Olympique Lyon) oder Mittelfeldmann Sergio Conceicao (Inter Mailand, Lazio Rom) unter Vertrag stehen, feierte in seinem ersten Vorbereitungsspiel gegen den portugiesischen Erstligisten SC Portimonese einen 1:0-Erfolg.

Das Duell mit Standard Lüttich wird ausgetragen im kleinen Stadion der Stadt Loulé.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.01.2006 13:04

Michael Fink unterzeichente Dreijahresvertrag

Mit Michael Fink von Arminia Bielefeld steht der erste Neuzugang für die Saison 2006/07 fest: Der defensive Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Dreijahresvertrag bis zum 30.06.2009.

Michael Fink wurde am 01. Februar 1982 in Waiblingen (bei Stuttgart) geboren. Das Fußball-ABC erlernte er in der Jugend des VfR Waiblingen und des SV Fellbach. 1995 holte ihn dann der VfB Stuttgart, wo er bis zum Sommer 2004 zunächst bei den Junioren und später in der Regionalliga-Mannschaft spielte.

Beim DSC Arminia Bielefeld erhielt Fink vor eineinhalb Jahren seinen ersten Profi-Vertrag und die Chance, sich in der Bundesliga durchzusetzen. In seiner ersten Saison bestritt er 11 Bundesliga-Spiele für die Ostwestfalen, in der Vorrunde der laufenden Spielzeit war er bei allen 17 Begegnungen der Bielefelder dabei. Mit vier erzielten Treffern ist er der zurzeit torgefährlichste Defensivakteur der Liga.

Privat zählen Kino, Lesen, Laptop und Freunde zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen des 23-Jährigen Schwaben, der 183 cm groß ist und 76 kg wiegt.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.01.2006 13:00

Eintracht mit 26 Spielern ins Trainingslager

Zur Vorbereitung auf das DFB-Pokal-Viertelfinalspiel am 25. Januar (19:00 Uhr) beim TSV München 1860 und auf die drei Tage später beginnende Bundesliga-Rückrunde, begibt sich Eintracht Frankfurt  in ein einwöchiges Trainingslager nach Portugal.

Am frühen Samstagmorgen (Abflug gegen 05:00 Uhr) reist der Eintracht-Tross mit 26 Spielern an die portugiesische Algarveküste nach Almancil. Daheim bleiben die verletzten Andree Wiedener (Schambein-Entzündung) und Mounir Chaftar (Kreuzbandriss).

In Portugal stehen zwei Testspiele auf dem Programm: Am kommenden Montag (09. Januar) geht es gegen Zweitligist SC Freiburg und am nächsten Donnerstag (12. Januar) gegen den belgischen Traditionsklub Standard Lüttich. Beide Begegnungen werden um 15:30 Uhr angepfiffen und die Spielorte vor Ort kurzfristig bekannt gegeben.

Am 14. Januar kehrt die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel wieder zurück an den Main.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.01.2006 16:25

Rückrunde: Schon 237.000 Tickets weg

Für die neun Rückrunden-Heimspiele von Eintracht Frankfurt wurden bis zum heutigen Tag bereits 237.000 Tickets (inklusive Dauerkarten!) verkauft.

Am größten ist die Nachfrage erwartungsgemäß für das Rhein/Main-Derby gegen den 1.FSV Mainz 05, wofür es nur noch 9.000 Restkarten gibt. „Renner“ sind aber auch die Begegnungen gegen den Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach mit bislang je 30.000 verkauften Eintrittskarten.  

Tickets für alle Rückrunden-Heimspiele von Eintracht Frankfurt sind einfach und bequem im Internet auf www.eintracht.de zu buchen. Karten gibt es zudem in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.01.2006 16:24

Eintracht Zweiter beim Hessencup

Eintracht Frankfurt hat beim Hallenturnier in Frankfurt als Gruppenzweiter das Halbfinale erreicht. Nach einem 2:2 gegen Offenbach gab es ein 1:1 gegen Siegen. Im Halbfinale besiegte man den LR Ahlen mit 5:4 n. Neunmeterschießen, nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gerstanden. Im Endspiel des Hessencups stand es nach der regulären Spielzeit zwischen der Eintracht und den Sportfreunde Siegen 2:2. Das Neunmeterschießen gewann mit Sportfreunde Siegen 3:1. Die Tore für unsere Jungs erzielten Huggel (2), Russ (2), Frommer und Köhler. Im Neunmeterschießen im Halbfinale waren Russ(2), Huggel und Preuß erfolgreich. Im Endspiel trafen im Neunmeterschießen für die Eintracht nur Huggel.

Markus Brühl 05.01.2006 22:47

Fink Wechsel zur Eintracht perfekt ???

Nach Meldungen von RTL Text un dem Kicker wird Michael Fink zur neuen Saison ablösefrei zur Eintracht wechseln und einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Desweiteren wird erwähnt dass sich der Hamburger SV nicht vor dem 7. Januar entscheiden möchte ob man Takahara gehen lässt. Daraufhin sagte Bruchhagen ob man ihn dann noch wolle müsse man mal sehen.

Markus Brühl 04.01.2006 16:48

Fan - News Nr.21

Hallo Eintrachtfans,

wir haben in den letzten Tagen viele Anfragen zu dem Thema Sonderzügen bekommen. Wir arbeiten seit geraumer Zeit an der Organisation von Angeboten für die Rückrunde. Leider ist es nicht möglich einen Sonderzug zum Pokalspiel nach München zu schicken.

Wir werden aber zum Auswärtsspiel in Nürnberg am 08.02.06 einen Zug anbieten. Wir fahren ab Frankfurt Hauptbahnhof bis Nürnberg Frankenstadion. Der Preis für die Fahrt beträgt 20€.
Genaue Abfahrtszeiten sowie eventuelle Zwischenstopps werden wir bekannt geben sobald sie uns vorliegen.

Wichtiger Hinweis – weder Zugtickets noch Eintrittskarten sind im Moment bereits verfügbar!

Wenn diese eintreffen, geben wir es bekannt und die Karten können dann Eintracht-Shop, Bethmannstrasse 19, 60311 Frankfurt erworben werden.

Um insbesondere Fanclubs die Planung zu erleichtern werden wir in Kürze unsere weiteren Planungen bezüglich Sonderzüge bekannt geben.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 05.01.2006 16:41

Kontakte zu Bielefelds Michael Fink

Aufgrund der aktuellen Berichterstattung in den Medien, bestätigt Eintracht Frankfurt offiziell, dass es Kontakte zu Mittelfeldspieler Michael Fink von Arminia Bielefeld gibt. Eintracht-Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hierzu: „Ich werde mich noch im Januar mit Herrn Fink treffen, mit dem Ziel, zu einer vertraglichen Einigung mit ihm zu kommen.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 05.01.2006 16:34

Turniersieg in Oldenburg

Eintracht Frankfurt hat beim Hallenturnier in Oldenburg als Gruppensieger das Halbfinale erreicht. Nach einem 1:1 gegen Bielefeld gab es ein 2:0 gegen Wolfsburg. Im Halbfinale besiegte man den VFL Oldenburg mit 4:2 und stand im Endspiel gegen Ligakonkurrent Arminia Bielefeld und gewann dieses mit 4:1. Die Tore für unsere Jungs erzielten Cha (3), van Lent (3), Stroh - Engel (2), Preuß, Köhler und Cimen.

Laut dem DSF ist der Wechsel des Arminen Michael Fink zur Eintracht schon beschlossen.

Markus Brühl 04.01.2006 22:35

Chaftar schwer verletzt - Interesse an Takahara - Gespräch mit Fink steht an

Laut Bild hat Mounir Chaftar sich bei dem Hallenturnier am Montag einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen und fällt somit für den Rest der Saison aus. Die Eintracht ist an einer Verpflichtung des japanischen Nationalstürmers Takahara vom Hamburger SV interessiert, dieser dürfte den HSV sofort verlassen, wenn sie einen Ersatz gefunden haben. Entgegen ersten Meldungen, in denen es hieß das Michael Fink von Arminia Bielefeld zum Saisonende nach Stuttgart wechseln würde äußerte sich jetzt der Spieler und Bruchhagen, dass für die kommende Saison noch nichts unterschrieben sei und man sich in den nächsten Tagen mit dem Spieler Fink treffen werde.

Markus Brühl 04.01.2006 16:25

Lexa zu 1860 ?

Stefan Lexa schaut sich derzeit nach einem neuen Arbeitgeber um und wie die Bild heute berichtet ist 1860 München ein Interessent für einen Wechsel in der Winterpause.

Markus Brühl 03.01.2006 16:38

DFB Pokal: Eintracht spielt am 25. Januar

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat heute die endgültigen Anstoßzeiten der Viertelfinalbegegnungen im DFB-Pokalwettbewerb festgelegt. Demnach tritt Eintracht Frankfurt am Mittwoch, den 25. Januar 2006, um 19:00 Uhr, bei Zweitligist TSV München 1860 in der Allianz-Arena an.

Die weiteren Paarungen:

Bayern München (TV) – 1. FSV Mainz 05  24.01., 20:30 Uhr (live im ZDF)

FC St. Pauli – Werder Bremen 25.01., 20:30 Uhr (live in der ARD)

Arminia Bielefeld – Kickers Offenbach   25.01., 19:00 Uhr

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.01.2006 16:25

Eintracht gewinnt das Turnier in Köln

Beim Hallenturnier in Köln trat Eintracht Frankfurt mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern an. Das erste Spiel wurde gegen Fortuna Düsseldorf mit 5:2 gewonnen, im zweiten trennte man sich vom 1.FC Köln 1:1. Im Halbfinale gab es ein 4:1 gegen den MSV Duisburg. Zum Abschluss des Tuniers gewann man gegen Alemannia Aachen mit 3:1. Die Tore erzielten Stroh - Engel (5), Preuß (2), Köhler (2), Huggel (2), Russ und Chris. Dominik Stroh Engel wurde Torschützenkönig des Turniers.

Markus Brühl 02.01.2006 22:35

Alexander Huber leihweise nach Hoffenheim

Mittelfeldakteur Alexander Huber wechselt mit sofortiger Wirkung zur TSG Hoffenheim. Der 20-jährige DFB-Juniorenauswahlspieler wird bis Ende der laufenden Saison an den ambitionierten Süd-Regionalligisten ausgeliehen.

Hoffenheims neuer Trainer Lorenz-Günther Köstner (53), der den im russischen Leninabad geborenen Rechtsfuß noch aus der letzten Zweitliga-Saison kennt: „Wenn man einen so talentierten jungen Mann bekommen kann, dann braucht man nicht lange nachdenken.“

Auch Alexander Huber, der in dieser Saison noch zu keinem Bundesliga-Einsatz bei der Eintracht gekommen war, ist froh: „Die Bedingungen in Hoffenheim sind sehr gut. Der Verein wird hervorragend geführt und möchte unbedingt in die Zweite Liga.“    

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.12.2005 17:22

"Ein Fall für Zwei" mit der Eintracht am 20. Januar

Am Freitag, den 20. Januar 2006 (20:15 Uhr), strahlt das ZDF die Folge „Doppelpass“ der bekannten Krimiserie „Ein Fall für Zwei“ aus, die teilweise in der Commerzbank-Arena, beim Training sowie in der Geschäftsstelle von Eintracht Frankfurt spielen wird.

Darin werden Trainer Friedhelm Funkel , Vorstandschef Heribert sowie weitere Eintracht-Spieler und -Mitarbeiter in kleineren Nebenrollen zu sehen sein.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.12.2005 16:06

2 Pokalspiele Sperre für Spycher

Christoph Spycher wurde am 23. Dezember 2005 vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre für die nächsten zwei für ihn anstehenden Vereinspokalspiele des Deutschen Fußball-Bundes auf DFB-Ebene belegt. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Spycher war beim Achtelfinalspiel im DFB-Pokal zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Nürnberg am 21. Dezember in der 98. Minute des Feldes verwiesen worden.

Markus Brühl 23.12.2005 14:26

Pokalspiel der Eintracht ist terminiert

Unsere Eintracht bestreitet das Pokalspiel im Viertelfinale am Mittwoch dem 25.01.2006 beim TSV 1860 München, die Uhrzeit steht derzeit noch nicht fest.

Markus Brühl 23.12.2005 09:39

Kartenverkauf für das Pokalspiel in München

Der Vorverkauf für das DFB-Pokal Viertelfinal-Spiel am 24./25. Januar 2006 beim TSV München 1860 beginnt am Dienstag, den 03. Januar 2006 im Eintracht-Kartenservice am Riederwald (Gustav-Behringer-Straße).

Schriftliche Vorbestellungen können ab sofort per Fax unter 0 69 / 9 55 03-268 oder per eMail (ticket@eintracht-frankfurt.de) gerichtet werden.

Karten für dieses Spiel werden in folgenden Preiskategorien verfügbar sein: Stehplätze 11 €uro, Sitzplätze 22 €uro, 27,50 €uro und 33 €uro.

Für Ihre Bestellungen können Sie im Internet auf www.eintracht.de das Bestellformular für Auswärtsspiele nutzen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.12.2005 09:36

Geschäftsstelle eine Woche geschlossen

Die Geschäftsstelle der Eintracht Frankfurt Fußball AG bleibt vom 24. Dezember 2005 bis einschließlich 01. Januar 2006 geschlossen. Während dieser Zeit können keine telefonischen Anfragen bearbeitet werden.

Eintrittskarten für die Spiele von Eintracht Frankfurt können im Internet unter www.eintracht.de oder in schriftlicher Form per Fax unter 0 69 / 9 55 03-268 sowie per eMail (ticket@eintracht-frankfurt.de) bestellt werden.

Ab Montag, den 02. Januar 2006 ist die Geschäftsstelle in der Commerzbank-Arena wieder täglich von 09:00 bis 12:00 sowie 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.12.2005 09:34

Fannews Nr. 19

Hallo Eintrachtfans,

das Fußballjahr 2005 ist mit dem gestrigen Sieg im DFB Pokal zu Ende gegangen. Wir sind Stolz auf unser Team und sehr zufrieden mit der Entwicklung, die unsere Eintracht in diesem Jahr genommen hat. Auch Euer Anteil daran ist hoch. Viele von Euch haben die Mannschaft nicht nur Zuhause sondern auch auswärts zahlreich unterstützt und angefeuert. Selbst als es am Anfang der Saison nicht so gut lief, war Eure Unterstützung fantastisch und hat dem Team immer wieder einen großen Rückhalt gegeben. Dafür auch von unserer Seite ein fettes Dankeschön!

Wir verabschieden uns für ein paar Tage in die Winterpause und sind rechtzeitig zum nächsten Pokalspiel in München zurück.

Euch allen und Euren Familien wünschen wir ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest und mögen Eure Wünsche für 2006 in Erfüllung gehen.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 22.12.2005 12:46

Bundesliga Spieltage 18 bis 21 terminiert

Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat die Termine für die Spieltage 18 bis 21 festgelegt.

Demnach tritt Eintracht Frankfurt am Samstag, den 28. Januar (15:30 Uhr), bei Bayer Leverkusen an. Eine Woche später, am Samstag, den 04. Februar (15:30 Uhr), empfängt die Mannschaft von Friedhelm Funkel in der Commerzbank-Arena Hertha BSC Berlin. Am Mittwoch, den 08. Februar (20:00 Uhr), gastiert der frischgebackene Pokal-Viertelfinalist beim 1.FC Nürnberg und am Samstag, den 11. Februar (15:30 Uhr), geht es in Frankfurt gegen Hannover 96.

Das DFB-Pokalspiel beim TSV München 1860 findet entweder am Dienstag, den 24. oder am Mittwoch, den 25. Januar 2006 statt

Karten für die neun Rückrunden-Heimspiele (Hertha, Hannover, HSV, Wolfsburg, Duisburg, Bremen, K'lautern, M'gladbach) der Eintracht kann man ab sofort im Internet auf eintracht.de oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen erwerben.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 22.12.2005 11:56

Eintracht im Viertelfinale gegen 1860 München

Die Auslosung des Viertelfinales ergab für unsere Eintracht ein Auswärtsspiel beim TSV 1860 München. Die restlichen Viertelfinalpaarungen lauten:

Markus Brühl 22.12.2005 00:18

Eintracht erreicht Viertelfinale des DFB - Pokals

Durch ein 4:1 im Elfmeterschießen gegen den 1.FC Nürnberg erreicht unsere Eintracht die Runde der letzten Acht des DFB - Pokals. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Die Führung der Adler von Copado konnte Kießling egalisieren. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch. In der 98. Minute sah Spycher für eine Notbremse die rote Karte. Im Elfmeterschießen trafen Köhler, Copado, Preuß und Huggel für die Eintracht. Bilder sind online - Spielbericht folgt.

Markus Brühl 21.12.2005 23:15

Vergabe der TV - Rechte - Sportschau bleibt - Premiere geht leer aus

Die Vergabe der TV Rechte ab der Saison 2006/2007 ist entschieden, wie heute die DFL auf einer Pressekonferrenz mitteilte bleibt die ARD Sportschau erhalten, wird aber erst ab 18:30 Uhr Ausschnitte von den Spielen senden dürfen. Desweiteren bleibt es bei den pArtnern ZDF und DSF. Die PAY TV Rechte gehen an Kabel Deutschland - Premiere geht leer aus. Der Spielplan für die kommende Saison sieht für die erste Liga folgendes vor:

Für die zweite Liga schauts folgendermaßen aus:

Markus Brühl 21.12.2005 13:58

Eintracht verliert unglücklich in Gladbach

Unsere Eintracht hat das letzte Hinrundenspiel unglücklich mit 3:4 verloren. Die Tore für die Adler erzielten Copado (2) und Chris. Während die Eintracht in der ersten Hälfte drückend überlegen war, spielte in der zweiten Halbzeit fast nur noch Mönchengladbach. Der Sieg der Gladbacher wurde von zwei Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns begünstigt. Somit geht die eintracht auf Platz 10 in die Winterpause. Bilder sind online - Spielbericht folgt.

Markus Brühl 18.12.2005 12:58

Am Samstag gehts zur zweiten Borussia

Am Samstag geht es zur Borussia nach Mönchengladbach. Wenn man den Saisonverlauf beider Mannschaften betrachtet ist er gegenläufig. Während die Eintracht aus den ersten acht Spielen nur 4 Punkte holte und danach aus den folgenden Spielen 17, hatte Mönchengladbach nach 8 Spielen 14 Punkte auf dem Konto, von den darauffolgenden acht Partien konnte allerdings nur eines gewonnen werden. Mit einem Sieg könnte die Eintracht bei entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz auf dem sechsten Tabellenplatz überwintern.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht in Gladbach wie folgt aus: Bisher stand man sich 33 mal in Gladbach gegenüber achtmal siegte die Eintracht, zwölfmal trennte man sich Remis und 13 mal gewannen die Fohlen. Bei einer Tordifferenz von 62:46 zu Gunsten der Gladbacher.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Cha, Vasoski, Spycher, Rehmer - Preuß,Chris - Meier, Copado - Köhler, Amanatidis! Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Alex Meier.

Markus Brühl 16.12.2005 20:58

Fannews: Mönchengladbach

Mitteilung der Fanbetreuung

Hallo Eintrachtfans,

aufgrund unserer Anfrage hat uns Borussia Mönchengladbach folgendes mitgeteilt:

Zu dem Spiel am 17.12.05 sind im Gästeblock folgende Gegenstände genehmigt:

- ein Megaphon (Abgabe der Personalien erforderlich)
- 4 Schwenkfahnen (Abgabe der Personalien erforderlich),
- 20 Doppelhalter
- Trommeln (Abgabe der Personalien erforderlich),
- Fahnen (mit einem Fahnenstock der nicht länger als 1 Meter ist)
- Zaunfahnen kommen oben ans Wellblech und da wo Platz ist

Es dürfen KEINE Becher mit in den Stehplatz Block genommen werden!!! Die Polizei ist im Moment durch die Vorfälle der letzten Spiele sehr sensibel und der Ordnungsdienst toleriert keine betrunkenen Personen, sie erhalten keinen Zugang!

Das Rütteln am Zaun wird nicht toleriert.

Busse werden durch die Polizei die auf einen Extra-Parkplatz auf der Hauptverkehrsachse abstellt

Wir wünschen Euch eine gute An- und Abreise und unserer Mannschaft selbstverständlich einen Sieg.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung
Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 16.12.2005 20:47

Profis auf Weihnachtstour bei den Fanclubs

Trotz der stressigen Woche mit vier Spielen in nur zwölf Tagen, lassen es sich die Bundesligaprofis der Eintracht nicht nehmen, am kommenden Sonntag die Weihnachtsfeiern der Fanclubs zu besuchen.

So schwärmen Kapitän Jermaine Jones und seine Kollegen nach dem Vormittags-Training aus, um sich auf diese Weise bei ihren treuen Anhängern für die tolle Unterstützung in diesem Jahr zu bedanken.

Die weiteste Anreise haben Torhüter Markus Pröll (Köln) sowie das Duo Patrick Ochs/Nico Frommer (Sontra), die jeweils rund 200 Kilometer zurücklegen werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.12.2005 20:47

Pokalachtelfinale vor über 35000 Besuchern

Nachdem im Vorverkauf bis heute bereits rund 33.000 Ticket s für das DFB-Pokal-Achtelfinal-Heimspiel gegen den 1.FC Nürnberg abgesetzt wurden, hofft Eintracht Frankfurt am nächsten Mittwoch (19:00 Uhr) in der Commerzbank-Arena auf über 35.000 Besucher.

Karten gib es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet auf www.eintracht.de!

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 16.12.2005 20:44

Eintracht Frankfurt beschenkt Kinder

Heute Mittag war die komplette Mannschaft, mit Ausnahme des verletzten Alexander Meier, sowie das Trainerteam von Eintracht Frankfurt, zu Gast in der Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Frankfurt. Nach der Begrüßung durch Direktor Prof. Dr. med. Thomas Klingebiel leuchteten die Augen der kleinen Patienten, als die Spieler die mitgebrachten Geschenke verteilten. Aus dem Mannschaftskreis wurden zahlreiche Spiele und Geschenke für die Station besorgt und jedes Kind bekam Eintracht-Schals, Weihnachts-Rentiere, Wimpel, Poster und Autogrammkarten. Diejenigen Kinder, die aufgrund Ihres Gesundheitszustandes nicht im Hörsaal des Klinikums dabei sein konnten, erhielten auf der Station ihre Geschenke aus den Händen von Trainer, Friedhelm Funkel, Arie van Lent, Oka Nikolov und Jermaine Jones. Der Besuch der Kinderkrebsstation zur Weihnachtszeit, ist auch nach dem vierten Jahr, noch immer eine Herzensangelegenheit der Mannschaft von Eintracht Frankfurt.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.12.2005 20:47

Eintracht siegt in Kaiserslautern

Eintracht Frankfurt hat das heutige Nachholspiel auf dem Betzenberg mit 2:1 gewonnen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit gelang Weißenberger der für den verletzten Meier eingewechselt wurde mit dem ersten Torschuss der Eintracht das 1:0, danach erhöhte Copado in der 58. auf 2:0. Kurz vor dem Ende nutzte Seitz ewinen Fehler von Nikolov zum 1:2. In der Tabelle liegt die Eintracht nun auf Platz 9. Bilder und Spielbericht folgen.

Markus Brühl 14.12.2005 19:50

Ticketannahmestopp für das Auswärtsspiel bei Bayern München

Aufgrund der großen Kartennachfrage für das Auswärtsspiel von Eintracht Frankfurt bei Bayern München am 25./26.02.2006 können ab sofort keine Vorbestellungen mehr für dieses Spiel entgegen genommen werden. Das Gastkontingent von rund 6.000 Karten ist bereits mit Vorbestellungen ausgeschöpft. Eintracht Frankfurt bittet um Verständnis.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 12.12.2005 21:59

Neu in Frankfurt – Hin zur Eintracht

Bereits zum vierten Mal begrüßt Eintracht Frankfurt die Erstsemester-Studenten des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Heiko Beeck, Mitglied des Vorstands der Eintracht Frankfurt Fußball AG, wird am kommenden Dienstag, 13. Dezember um 16:00 Uhr, 250 Freikarten für das Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg (21.12.) an die Studenten übergeben. Damit soll den Erstsemestern in ihrer Eingewöhnungszeit gleich eine Top-Attraktion von Frankfurt näher gebracht werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 12.12.2005 21:56

Dr. Jung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden

Dr. Franz Josef Jung  hat sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrats der Eintracht Frankfurt Fußball AG niedergelegt und ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Mit seiner Ernennung zum Bundesminister für Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland ist eine weitere Wahrnehmung seines Mandats im Aufsichtsrat der Fußball AG, gemäß Artikel 66 Grundgesetz, nicht mehr möglich.

Dr. Jung war seit Ende Mai 2003 Mitglied im Aufsichtsrat der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Vorher wirkte er, seit August 2000, im Verwaltungsrat von Eintracht Frankfurt e.V.

Der Aufsichtsrats-Vorsitzende Herbert Becker bedauert das Ausscheiden von Dr. Jung. „Dr. Jung war ein kompetenter und verlässlicher Partner im Aufsichtsrat und hat insbesondere in der schwierigen Zeit der Lizenzgefährdung im Sommer 2002 mit Sachverstand und Engagement Eintracht Frankfurt erfolgreich unterstützt. Dr. Jung bleibt Eintracht Frankfurt selbstverständlich weiterhin verbunden“.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 12.12.2005 21:49

2:0 Sieg gegen Dortmund

Heute nachmittag gewann unsere Eintracht gegen die Dortmunder Borussia mit 2:0. Die Tore erzielten vor 47.800 Zuschauern Copado und Amanatidis. Damit steht man nun in der Tabelle auf dem 11. Platz und hat ein Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 10.12.2005 20:09

Am Samstag gehts gegen die Borussia

Am Samstag kommt die Borussia aus Dortmund zum nächsten Punktspiel ins Waldstadion.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht zu Hause gegen den BVB wie folgt aus: Bisher stand man sich 33 mal im Waldstadion gegenüber neunmal siegte der BVB und sechsmal trennte man sich Remis und 18 mal gewannen die Adler. Bei einer Tordifferenz von 64:48 zu Gunsten der Hessen.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Cha, Vasoski, Spycher, Rehmer - Jones,Chris - Meier, Copado - Köhler, Amanatidis!

Markus Brühl 09.12.2005 17:09

Nur noch Restkarten gegen Dortmund

Für das morgige Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund (15:30 Uhr) gibt es noch rund 1.300 Karten für den Gästebereich und ca. 800 Karten für die restlichen Bereiche (ausschließlich teurere Karten) der Commerzbank-Arena.

Die Karten werden am Samstag ab 12:00 Uhr an den Kassen aller drei Eingangsbereiche erhältlich sein.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 09.12.2005 16:27

Licher Hessen Cup 2006 mit OFC und Mainz 05

Eintracht Frankfurt nimmt am 05. Januar am Frankfurter Hallenfußballturnier um den „Licher Hessen Cup 2006“ in der Ballsporthalle teil. Neben der Mannschaft von Friedhelm Funkel sind auch die Rhein-Main-Nachbarn Kickers Offenbach, FSV Mainz 05 und Regionalligist SV Wehen dabei. Das Teilnehmerfeld wird komplettiert durch die beiden Zweitligisten Sportfreunde Siegen und LR Ahlen.

„Ich freue mich auf dieses Turnier. Ich bin ein Freund des Hallenfußballs, weil Spieler und Trainer dort hautnah in Kontakt mit den Fans kommen“, sagt Friedhelm Funkel. Offenbachs Sportmanager und Weltmeister Uwe Bein sieht es genauso: „Der Spaß steht im Vordergrund. Natürlich freuen wir uns vor allem auf das Mainderby gegen die Eintracht. Dieses Spiel wollen alle sehen.“

Eintrittskarten gibt es ab Freitag, den 09. Dezember, im Kartenservice der Eintracht, in den Geschäftsstellen von Kickers Offenbach und Mainz 05 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region Rhein-Main.

Turnierbeginn am 05. Januar ist um 17:15 Uhr (Einlass ab 15:30 Uhr). Der „Licher Hessen Cup 2006“ wird live im Deutschen Sportfernsehen (DSF) übertragen. 

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.12.2005 22:27

Neuer Termin fürs Kaiserslauternspiel

Die kurzfristig abgesetzte Bundesliga-Begegnung zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt wurde von der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) für Mittwoch, den 14. Dezember 2005, 18:00 Uhr, neu angesetzt.

Angesichts der vorläufigen Sperrung des Fritz-Walter-Stadions, wurde der Heimverein aufgefordert, vorsorglich ein Ausweichstadion zu benennen, in dem ab sofort die heim(Pflicht-)spiele stattfinden können, falls die gemeldete Platzanlage nicht nutzbar ist.

Über den Austragungsort der Begegnung 1.FC Kaiserslautern gegen Eintracht Frankfurt entscheidet die DFL.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.12.2005 16:37

Bundesligaspiel in Kaiserslautern abgesagt

Das für diesen Samstag angesetzt gewesene Spiel der Fußball-Bundesliga zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt ist abgesagt worden. Grund sind notwendige Reparatur-Maßnahmen an einem Knotenpunkt im Dach der Osttribüne des Fritz-Walter-Stadions, wo am Donnerstag Riss-Bildungen in der Konstruktion festgestellt worden waren, die eine temporäre Abstützung im Bereich der Südtribüne erforderlich machen. Weil diese bis zum Samstag noch nicht eingerichtet werden kann, wurde in der Nacht zum Freitag vorsorglich die Entscheidung getroffen, das Fritz-Walter-Stadion vorläufig zu sperren.

Die Realisierung der Abstützung wird aller Voraussicht nach innerhalb von zwei Wochen erfolgen. Somit ist davon auszugehen, dass die nächsten Heimspiele vom 1. FC Kaiserslautern wie geplant stattfinden können.

Am Freitagmorgen wurden die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und Eintracht Frankfurt durch den FC Kaiserslautern über die Entwicklung in Kenntnis gesetzt. Ebenfalls informiert wurde das deutsche Organisationskomitee (OK) der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006, bei der das Fritz-Walter-Stadion Schauplatz von fünf Spielen ist. Von Seiten der beteiligten Unternehmen wurde versichert, dass es zu keiner Verzögerung bei der Fertigstellung des Fritz-Walter-Stadions kommen werde. Nach Fertigstellung sei die Sicherheit des WM-Stadions ohne Einschränkungen gewährleistet. Der WM-Spielort Kaiserslautern ist nicht in Frage gestellt.

Über die Neuansetzung und über die Folgen für Kartenbesitzer wird Eintracht Frankfurt nach weiteren Informationen aus Kaiserslautern informieren.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.12.2005 16:35

Remis zu Hause gegen Stuttgart

Heute nachmittag kam es zwischen der Eintracht und dem VFB zu einer gerechten Punkteteilung. Die Eintracht war durch Amanatidis in Führung gegangen, doch Ljuboja erzielte den Ausgleich für den VFB. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 27.11.2005 22:09

Tickets für Eintracht Frankfurt sind gefragt

Der Vorverkauf für die noch ausstehenden Heimspiele in der Vorrunde verläuft weiterhin sehr erfolgreich. Für das Spiel gegen den VfB Stuttgart am 1. Advent  (27.11., 17:30 Uhr) gibt es noch 6.000 Karten. Beeilen müssen sich diejenigen, die gegen Borussia Dortmund am 10.12. (15:30 Uhr) zum letzten Meisterschaftsspiel in der Vorrunde in die Commerzbank-Arena möchten. Nur noch knapp 5.000 Karten sind aktuell verfügbar.  

Für die Pokalbegegnung gegen den 1.FC Nürnberg am Mittwoch, den 21. 12 (19:00 Uhr) haben 14.000 Fans ihre Ticket s bereits in der Tasche.

Wie für alle Begegnungen empfiehlt Eintracht Frankfurt, gerade in der Winterzeit, den Kauf der Karten über das Internet oder in den offiziellen Vorverkaufsstellen. Wer seine Karte hat, ist an den Spieltagen berechtigt, alle Verkehrsmittel im RMV und NVV ab 5 Stunden vor Spielbeginn und nach Spielende bis Betriebsschluss zu nutzen.

Zusätzliche Weihnachtsgeschenke bietet Eintracht Frankfurt mit dem kompletten Rückrunden-Vorverkaufstart der Saison 2005/06 an. Ab Samstag, den 26.11.05 können die Karten für alle Begegnungen bis zum Saisonfinale am 13. Mai 2006 im Internet auf www.eintracht.de unter Ticket gebucht  werden und als Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt werden.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.11.2005 12:21

Am Sonntag kommen die Schwaben

Am Sonntag kommt der VFB Stuttgart zum nächsten Punktspiel ins Waldstadion.Für den VFB ist die Saison bisher überhaupt nicht nach Wunsch verlaufen, vieleicht kann die Eintracht mit den Fans im Rücken, dies nutzen und davon profitieren dass die Schwaben gestern noch im UEFA Cup in Athen spielten.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht zu Hause gegen den VFB Stuttgart wie folgt aus: Bisher stand man sich 35 mal im Waldstadion gegenüber siebenmal siegte der VFB und siebenmal trennte man sich Remis und 21 mal gewannen die Adler.. Bei einer Tordifferenz von 82:42 zu Gunsten der Hessen.

Hinter Nikolov steht noch ein Fragezeichen, da er momentan mit einer Grippe flach liegt. Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov (Zimmermann)- Preuß, Vasoski, Spycher, Rehmer - Jones,Chris - Meier, Copado - Köhler, Amanatidis!

Markus Brühl 25.11.2005 12:19

Ochs fällt bis zur Winterpause aus

Laut verschiedenen Presseberichten hat sich Patrick Ochs beim Spiel gestern einen Innenbandriss zugezogen und fällt damit circa sechs Wochen aus.

Markus Brühl 20.11.2005 22:42

Remis im Derby

Die Eintracht erwischte einen Start nach Maß und ging durch zwei Eigentore Von Noveski mit 2:0 in Führung. In der Folgezeit versäumte man bei besten Konterchancen die Führung auszubauen. Kurz vor der Pause wurde der Eintracht ein ganz klarer Elfmeter verweigert. In der zweiten Halbzeit gelangen Noveski und Ruman noch die zwei Mainzer Tore. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 19.11.2005 18:12

Auf zum Derby nach Mainz!

Am Samstag steht das Derby in Mainz an. Das Stadion ist ausverkauft. Nach der Länderspielpause kann man gespannt sein, welches Team die Pause besser genutzt hat.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht beim FSV Mainz 05 wie folgt aus. In der ersten Bundesliga stand man sich noch nie gegenüber.Bisher stand man sich 4 mal am Bruchweg gegenüber einmal siegte Mainz und dreimal trennte man sich Remis. Bei einer Tordifferenz von 7:6 zu Gunsten der Pappnasen.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer - Jones,Chris - Meier, Copado - Köhler, Amanatidis!

Markus Brühl 18.11.2005 00:02

Chris bleibt bei Eintracht Frankfurt

Am heutigen Mittag verlängerte Christian Maicon Hening, genannt Chris, seinen Vertrag beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt vorzeitig um drei Jahre, bis zum 30.6.2009. Der Vertrag gilt sowohl für die 1. wie auch für die 2. Bundesliga. Im Abstiegsfall kann der Brasilianer, für eine festgelegte Ablösesumme, Eintracht Frankfurt verlassen.

Der 27jährige Defensiv-Allrounder kam im Sommer 2003 vom damaligen Zweitligisten, FC St. Pauli, an den Main. Für den hessischen Traditionsverein absolvierte Chris 55 Erst,- und Zweitligaspiele und erzielte dabei 6 Tore.

„Wir freuen uns darüber, dass wir unseren Spieler Chris für die nächsten Jahre an uns binden konnten. Chris hat sich bei Eintracht Frankfurt sportlich weiterentwickelt und ist für Trainer Funkel zu einem Schlüsselspieler geworden“, so der Vorstandsvorsitzende, Heribert Bruchhagen, nach der Vertragsverlängerung.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 15.11.2005 16:22

Vorverkauf für die komplette Rückrunde 2005/06

Eintracht Frankfurt wird erstmals in ihrer Geschichte die Spielbegegnungen für eine komplette Rückrunde für den Vorverkauf freischalten. Ab Samstag, 26. November 2005, können Karten für alle Heimspiele der Rückrunde für die Saison 2005/06 erworben werden. Entweder per Internet unter www.eintracht.de oder in den offiziellen Vorverkaufsstellen von Eintracht Frankfurt. Somit können sich Eintracht Fans bereits in der Adventszeit attraktive Weihnachtsgeschenke sichern. In der Rückrunde wird Eintracht Frankfurt die folgenden Heimspiele bestreiten:

04./05.02.2006

Eintracht Frankfurt – Hertha BSC Berlin

11./12.02.2006

Eintracht Frankfurt – Hannover 96

18./19.02.2006

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV

04./05.03.2006

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

18./19.03.2006

Eintracht Frankfurt – MSV Duisburg

01./02.04.2006

Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen

15./16.04.2006

Eintracht Frankfurt – FSV Mainz 05

02./03.05.2006

Eintracht Frankfurt – 1. FC Kaiserslautern

13.05.2006

Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 12.11.2005 08:23

Vorverkaufsstart für das Pokalspiel

Das Los im DFB-Pokal Achtelfinale bescherte dem viermaligen Pokalsieger Eintracht Frankfurt die Heimspielbegegnung gegen den 1. FC Nürnberg am Mittwoch, den 21. Dezember 2005 um 19:00 Uhr. Der Tageskarten-Vorverkauf und der Reservierungszeitraum für Dauerkartenbesitzer für das Spiel gegen den dreimaligen Pokalsieger beginnen ab kommenden Samstag, den 12. November 2005.

Da Dauerkarten für Pokalspiele keine Gültigkeit besitzen, können die Inhaber von Dauerkarten (EFC´s und VIP-Kunden werden gesondert angeschrieben) vom 12. bis zum 25. November ihren Dauerkartenplatz für das Pokalspiel per Internet unter www.eintracht.de/pokal/dauerkarte bestätigen und gleichzeitig buchen. Die Karte wird mit 10% Nachlass auf den Tageskartenpreis ohne Versandkosten oder Bearbeitungsgebühren per Überweisung oder per Kreditkarte berechnet. Zusätzlich gewünschte Karten können ebenfalls über das vorhandene Internetportal zu den üblichen Tageskartenpreisen bestellt werden. Dauerkartenkunden ohne Internetanbindung können ihren Platz bis zur Reservierungsfrist auch per Fax (069/95503-268 oder – 269) oder per Mail ( pokal-nuernberg@eintracht-frankfurt.de ) unter Angabe ihrer Reservierungsnummer (Aufdruck auf der Dauerkarte) buchen. Nach Ablauf der Reservierungszeit am 26. November, gehen alle nicht bestellten Steh,- und Sitzplatz-Dauerkarten in den allgemeinen Vorverkauf.

Die Preise für die Pokal-Tageskarten entsprechen den Tagespreisen der Meisterschaftsspiele.

Eintracht Frankfurt empfiehlt, statt der Bestellung über Fax oder E-Mail, den Kauf der Karten per Internet. Der Vorteil besteht darin, dass der gewünschte Block und die Reihe (max. 6 Karten pro Person) selbst ausgewählt werden können. Die Karten werden nach wenigen Tagen per Post zugestellt. Ein zusätzlicher Anreiz stellt die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs dar. Wer seine Karte bereits im Vorverkauf erworben hat, ist berechtigt ab 5 Stunden vor und nach dem Spiel bis Betriebsschluss alle Verkehrsmittel im RMV und NVV zu benutzen. 

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.11.2005 16:25

Daniyel Cimen nachnominiert

Für das letzte Spiel des „Team 2006“ gegen Österreich am 15. November in Mattersburg, wurde Daniyel Cimen von Eintracht Frankfurt nachnominiert.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.11.2005 16:23

Pokalspiel für Mittwoch angesetzt

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat heute die Ansetzung für das Achtelfinale im DFB-Vereinspokal veröffentlicht. Der viermalige DFB-Pokalsieger, Eintracht Frankfurt, trifft dabei am Mittwoch, den 21. Dezember um 19:00 Uhr auf den 1. FC Nürnberg.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 10.11.2005 16:22

Jones und Meier für Deutschland

Jermaine Jones und Alexander Meier, vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wurden in das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft „Team 2006“ berufen. Das Team von DFB-Auswahltrainer Erich Rutemöller bestreitet am Dienstag, den 15. November 2005, ein Länderspiel gegen Österreich in Mattersburg (Österreich).

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.11.2005 16:25

Eintracht siegt gegen Bielefeld

Eintracht Frankfurt hat an diesem Spieltag gegen Arminia Bielefeld problemlos mit 3:0 gewonnen. Die Treffer vor 33.500 Zuschauern schossen Copado und Meier(2). Bilder sind online.

Markus Brühl 06.11.2005 18:25

Keine Karten mehr für das Auswärtsspiel in Mainz

Alle zur Verfügung gestellten Gästekarten für das Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 am Samstag, den 19. November 2005 sind verkauft und in den Versand gebracht. Die Nachfrage zu diesem Spiel überstieg bei weitem das vorhandene Kartenkontingent für den Gästebereich, so dass leider nicht alle gewünschten Bestellungen berücksichtigt werden konnten. Fans, die keine Karte(n) erhalten können, werden schriftlich benachrichtigt. 

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.11.2005 16:25

Eintracht Frankfurt international

Fünf Spieler von Eintracht Frankfurt sind um das spielfreie Wochenende (12./13. November) international und für die Play-Off Spiele zur WM-Qualifikation für ihre jeweiligen Auswahlmannschaften im Einsatz.

Für die beiden Achtelfinal-Begegnungen in der EM-Qualifikation gegen die Tschechische Republik wurde Patrick Ochs von U21-Auswahltrainer, Dieter Eilts, in das deutsche Team berufen. Die Spiele finden am 11. November Uherské Hradiste und am 15. November in Leverkusen statt (ab 18:00 Uhr live auf Eurosport)

Benjamin Huggel und Christoph Spycher stehen im Kader der Schweizer Nationalmannschaft, die am 12. November im Berner Wankdorf Stadion und am 16. November in Istanbul gegen die Auswahl der Türkei ihre WM Play-Off Spiele bestreiten muss.

Dick Advocaat, der neue südkoreanische Trainer, nominierte Du-Ri Cha für die Freundschafts-Länderspiele am 10. November gegen Schweden und am 16. November gegen Serbien/Montenegro. Beide Spielen finden in Seoul statt.

Aleksandar Vasoski tritt mit der Mazedonischen Nationalmannschaft ebenfalls zu einem Freundschaftsspiel gegen die Auswahl Liechtensteins am 12. November in Vaduz an.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Ralf Burneleit 03.11.2005 15:22

 

Bilder aus Bremen sind online

Nun sind die Bremen Bilder von unserem EFC online. Vielen Dank für die bisherigen Bilder von Black & White.

Ralf Burneleit 31.10.2005 19:05

 

Erste Bilder aus Bremen sind online

Die ersten Bilder aus Bremen sind online weitere folgen noch.

Markus Brühl 30.10.2005 13:56

Im Achtelfinale gegen Nürnberg

Im Achtelfinale am 21. bzw. 22. Dezember trifft die Eintracht im heimischen Stadion auf den 1.FC Nürnberg. Dieses Los zog Silke Rottenberg im aktuellen Sportstudio.

Markus Brühl 30.10.2005 00:26

DFB Pokal Auslosung heute abend

Im Rahmen des aktuellen Sportstudios heute abend wird das Achtelfinale im DFB Pokal ausgelost, das am 20.-21. Dezember ausgetragen wird.

Markus Brühl 29.10.2005 18:48

1:4 Niederlage an der Weser

Am heutigen Mittag unterlag unsere Eintracht beim SV Werder Bremen mit 4:1. In der Anfangsphase konnte man noch einigermaßen mithalten und ging sogar mit 1:0 in Führung. Von da an spielte dann nur noch der SVW und der Sieg für die Bremer ist hoch verdient, wenn er auch um ein Tor zu hoch ausfiel. Den Treffer der Adler erzielte Amanatidis. Bilder und Spielbericht folgen.

Markus Brühl 29.10.2005 18:28

Gelingt an der Weser das nächste Wunder?

Am morgigen Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in dieser Saison dieses mal beim SV Werder Bremen.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht beim SV Werder Bremen wie folgt aus. Bisher stand man sich 36 mal im Weserstadion gegenüber 8 mal siegte die Eintracht, 22mal siegte Bremen und sechsmal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 71:39 zu Gunsten der Werderaner.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer(Preuß) - Jones, Huggel, Chris - Meier, Copado (Köhler) - Amanatidis!

Rehmer konnte das Abschlusstraining heute ohne Probleme absolvieren, Copado erlitt eine leichte Blessur, wir denken aber das es nicht so schlimm ist und er morgen dennoch auflaufen kann.

Markus Brühl 28.10.2005 15:28

Bruchhagen heute abend in der Viererkette

Heribert Bruchhagen ist heute abend zu Gast im DSF bei der Viererkette. Am Sonntag beim "Heimspiel" im HR ist Patrick Ochs zu Gast.

Markus Brühl 28.10.2005 15:20

Cimen und Huber im U 20 Kader

Daniyel Cimen und Alexander Huber wurden von DFB-Trainer Ulli Stielike ins Aufgebot für das Freundschafts-Länderspiel gegen die U21-Auswahl Litauens am kommenden Dienstag, den 01. November (18:00 Uhr), in Norderstedt berufen.    

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.10.2005 20:55

Vorverkauf zieht mächtig an

Der Vorverkauf für die restlichen Eintracht-Heimspiele des Jahres 2005, hat nach den beiden Kantersiegen über den 1.FC Köln (6:3) und im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 (6:0) mächtig angezogen.

Für die nächste Heimbegegnung in der Commerzbank Arena am Samstag, den 05. November (15:30 Uhr), gegen den DSC Arminia Bielefeld, wurden bis dato knapp 23.000 Tickets (inkl. Dauerkarten) veräußert. Für die Duelle mit dem VfB Stuttgart (27.11., 17:30 Uhr) und Borussia Dortmund (10.12., 15:30 Uhr) sind bislang rund 25.000  (VfB) bzw. 26.500 (BVB) Tickets verkauft worden.

Eintracht Frankfurt empfiehlt, den Online-Ticketservice im Internet auf www.eintracht.de zu nutzen. Dort findet man auch eine Auflistung aller Vorverkaufsstellen im Raum Frankfurt Rhein-Main.      

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.10.2005 12:05

Eintracht nach 6:0 gegen Schalke eine Runde weiter

Heute abend gewann unsere Eintracht das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 vor 33150 Zuschauern mit 6:0 und erreichte dadurch die nächste Runde im DFB - Pokal. Die Tor erzielten Meier (2), Huggel, Spycher, Ochs und Copado.Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 25.10.2005 22:05

Eintracht mit Schützenfest gegen Köln

Heute nachmittag gewann unsere Eintracht das Heimspiel gegen den 1.FC Köln vor 47800 Zuschauern mit 6:3. Bereits zur Pause führte die Eintracht mit 4:1. Die Tore der Adler schossen Amanatidis, Rehmer, Chris, Köhler, Meier und Cha. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 22.10.2005 19:25

Attila gegen Hennes

Am Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel gegen den anderen Mitaufsteiger 1.FC Köln. Der Auswärtssieg letzten Sonntag sollte der Mannschaft genügend Selbstvertrauen für die Partie gegen die Domstädter geben.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen den 1.FC Köln wie folgt aus. Bisher stand man sich 35 mal in Frankfurt gegenüber 16 mal siegte die Eintracht, 10mal siegte Köln und 9mal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 62:48 aus Sicht der Eintracht.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer - Meier, Copado,Chris , Huggel(Jones) - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 21.10.2005 15:25

Nur noch Restkarten gegen Köln

Eintracht Frankfurt hat für das morgige Heimspiel gegen den 1. FC Köln, 47.000 Eintrittskarten verkauft. Bis morgen können die restlichen Ticket s in den höheren Kategorien noch im direkten Verkauf in den offiziellen Vorverkaufsstellen oder per Internet unter www.eintracht.de erworben werden. Alle restlichen Karten, darunter einige Hundert für den Gästebereich, werden dann an den Tageskassen erhältlich sein.

Markus Brühl 21.10.2005 15:17

Eintracht siegt in Duisburg

Am Sonntag gewann unsere Eintracht beim Mitaufsteiger MSV Duisburg mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Meier, nach einer guten Vorarbeit von Copado, der erstmals von Beginn an auflaufen durfte. Metall und Unvermögen verhinderten einen höheren Sieg der Adler. Spielbericht folgt noch - Bilder sind online.

Markus Brühl 17.10.2005 12:27

Wie lange hält die Sturmflaute noch an?

Am Sonntag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel beim Mitaufsteiger MSV Duisburg. Es muss endlich die Sturmmisere beendet werden und der Ball wieder im Kasten des Gegners landen.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen den MSV Duisburg wie folgt aus. Bisher stand man sich 24 mal in Duisburg gegenüber 7 mal siegte die Eintracht, 10mal siegte Duisburg und 7mal teilte man sich die punkte. Bei einer Tordifferenz von 32:35 aus Sicht der Eintracht.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer - Cha, Copado (Meier),Chris , Huggel - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 13.10.2005 21:33

Van Lent verletzt

Arie van Lent fällt wegen einer Achillessehnenreizung für das Spiel in Duisburg genauso aus, wie der Österreicher Weißenberger. Dieser hat sich beim Länderspiel eine Adduktorenzerrung zugezogen. Fraglich sind dazu noch die Einsätze von Rehmer und Ochs, die beide nicht trainieren konnten. Zurück ins Team kommen dafür die wieder genesenen Nikolov und Amanatidis.

Markus Brühl 12.10.2005 05:50

Sieg in Regensburg

Im Testspiel gestern abend gewann ein Team mit überwiegend Reservisten beim Regionalliga Verein Jahn Regensburg mit 2:1. Die Tore erzielten Meier und Husterer. Trainer Funkel standen auf Grund von Länderspielen und Verletzungen zahlreiche Stammkräfte nicht zur Verfügung

Markus Brühl 08.10.2005 16:19

Große Ticketnachfrage bei Eintracht Frankfurt

Die kommenden Heimspiele von Eintracht Frankfurt stehen bei den Fans des Bundesligisten hoch im Kurs. Für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Schalke 04 am Dienstag, den 25.Oktober um 19:30 Uhr wurden schon 20.000 Karten verkauft. Gegen den Vorjahresfinalisten aus Gelsenkirchen erhoffen sich viele Fans eine Revanche für die Punktspiel-Niederlage vom vergangenen Samstag.   Noch größer ist das Interesse für das Aufsteiger-Duell gegen den 1.FC Köln am 22.Oktober. Für dieses Spiel wurden bereits 40.000 Ticket s geordert. Die noch unentschlossenen Fans sollten sich deshalb schnell zum Ticket kauf entschließen. Am bequemsten geht es im Internet unter www.eintracht.de Die noch verfügbaren Plätze können selbst ausgewählt und gebucht werden. Die Karten werden wenige Tage später per Post zugeschickt.

Auch die seit vergangenem Dienstag für den Vorverkauf frei gegebenen Heimspiele gegen den VfB Stuttgart (27.November) und gegen Borussia Dortmund (10. Dezember) verzeichnen mit jeweils rund 1.000 Bestellungen pro Tag eine erfreuliche Nachfrage.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 07.10.2005 16:45

Vorrundentermine festgelegt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am heutigen Mittag die restlichen Spieltage

(10 -17) für die Vorrunde der Saison 2005/06 festgelegt. Eintracht Frankfurt hat dabei ein Sonntags-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart zu bestreiten.

Sa.

22.10.

15:30

Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln

Sa.

29.10

15:30

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt

Sa.

05.11

15:30

Eintracht Frankfurt – DSC Arminia Bielefeld

Sa.

19.11

15:30

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt

So.

27.11

17:30

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart

Sa.

03.12.

15:30

1. FC Kaiserslautern – Eintracht Frankfurt

Sa.

10.12.

15:30

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund

Sa.

17.12.

15:30

Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 07.10.2005 16:19

Bestellstopp für das Auswärtsspiel in Mainz

Auf Grund der bereits zahlreich vorliegenden Kartenbestellungen für das Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 am 19./20. November 2005, können ab sofort keine weiteren Ticket bestellungen mehr entgegengenommen werden. Die Anfragen für das Derby übertreffen bereits das zur Verfügung stehende Gästekontingent von 2000 Karten.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 05.10.2005 04:19

Dritte 0:1 Niederlage in Folge

Am heutigen Nachmittag verlor unsere Eintracht, unnötig mit 0:1 gegen den FC Schalke 04. Die eintracht war die bessere Mannschaft hatte die eine und andere gute Tormöglichkeit, doch das Ziel wurde knapp verfehlt oder das Aluminium stand im Weg. Den Königsblauen genügte eine Chance zum Sieg, aus dem Gewühl heraus war Larsen erfolgreich. Bilder sind online - Spielbericht folgt noch.

Markus Brühl 01.10.2005 22:39

Gelingt der zweite Saisonsieg?

Am morgigen Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel vor heimischer Kulisse gegen den FC Schalke 04.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen den FC Schalke wie folgt aus. Bisher stand man sich 32 mal im Waldstadion gegenüber 21 mal siegte die Eintracht, 7mal siegte Schalke und viermal teilte man sich die punkte. Bei einer Tordifferenz von 71:41.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Spycher, Rehmer - Preuß, Cimen, Lexa, Weißenberger- Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 30.09.2005 18:59

Aleksandar Vasoski gegen die Niederlande

Für das WM-Qualifikationsspiel der mazedonischen Nationalmannschaft gegen die Niederlande am 12. Oktober in Amsterdam, wurde Aleksandar Vasoski vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt in den Spielerkader berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.09.2005 18:53

Markus Weissenberger gegen England

Markus Weissenberger ist für die beiden WM-Qualifikationsspiele Österreichs gegen England am 8. Oktober in Manchester und gegen Nordirland am 12. Oktober in Wien in das österreichische Nationalteam berufen worden. Stefan Lexa steht auf Abruf bereit.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.09.2005 18:50

Heimspiel gegen Schalke fast ausverkauft

Mit bisher 49.000 verkauften Ticket s, wird die Commerzbank Arena am Samstag (15:30 Uhr) zum Heimspiel gegen den FC Schalke 04 fast ausverkauft sein. Rund 400 Ticket s, vornehmlich in den höheren Kategorien 5 und 6 werden ggf. am Samstag noch an der Reservierungskasse am Zuschauerhaupteingang ab 4 Stunden vor dem Anpfiff erhältlich sein.

Mit Bussen und Bahnen zum Stadion

Damit die Fans auch am Samstag stressfrei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion anreisen können, setzen RMV, traffiQ und die VGF zusätzliche Busse und Bahnen zum Stadion ein. Neben den planmäßigen S-Bahn-Zügen gibt insgesamt drei zusätzliche Zug-Verbindungen vom Frankfurter Hauptbahnhof (13:03, 13:54, 14:35 Uhr) zum Bahnhof Sportfeld sowie zwei Sonderzüge ab Frankfurt Süd (13:22, 14:24 Uhr). Ebenfalls ab Hauptbahnhof werden zusätzliche Straßenbahnen der Verstärkungslinie 20 eingesetzt. Damit fährt gemeinsam mit der Straßenbahnlinie 21 ab etwa 2 Stunden vor Spielbeginn alle drei bis vier Minuten eine Tram vom Hauptbahnhof zum Stadion. Auf der Buslinie 61 verdichten zusätzliche Busse den Takt zwischen Südbahnhof und Stadion auf zehn Minuten. Unter www.rmv.de (Startseite, Rubrik Sonderverkehre) können sich Stadionbesucher vorab über die besten Anschlussmöglichkeiten informieren.

Auch nach dem Schlusspfiff bieten Busse und Bahnen den Fans bequeme Rückfahrtmöglichkeiten mit dem RMV nach Frankfurt. Wegen Bauarbeiten am Bahnhof Sportfeld können von dort keine direkten Züge Richtung Riedstadt-Goddelau und Gernsheim verkehren. Fahrgäste mit diesem Reiseziel werden gebeten, zum Frankfurter Hauptbahnhof oder nach Niederrad zu fahren und dort in die Züge der Linie S7 und die Regional-Express-Züge umzusteigen. Da die Eintrittskarte gleichzeitig als Fahrkarte für das gesamte RMV-Gebiet gilt, brauchen sich die Fahrgäste keine sorgen über die Höhe des Fahrpreises zu machen, der durch den kleinen „Umweg“ entsteht. Der Fahrplan der S-Bahnen wird ab der Commerzbank Arena um S-Bahn-Sonderzüge Richtung Hauptbahnhof um 17:40, 18:16, 18:39 und 19:10 Uhr verstärkt. Zusätzliche Regionalzüge fahren um 17:50, 18:16 und 18:39 Uhr nach Frankfurt Hauptbahnhof und um 18:14 und 18:57 Uhr nach Frankfurt Süd. Ebenfalls stehen auch zusätzliche Straßenbahnen für die Rückfahrt zum Hauptbahnhof zur Verfügung.

Geänderte Fahrten wegen Bauarbeiten

Auf Grund von Bauarbeiten am Flughafen Regionalbahnhof vom 30.9 bis 4.10.2005 ist die An- und Abreise für Stadionbesucher etwas komplizierter als sonst. Aus Richtung Hanau und Offenbach fahren vor dem Spiel die S-Bahnen regulär bis zum Bahnhof Sportfeld und enden dort. Aus Richtung Wiesbaden und Mainz kann zur Anfahrt nur die S-Bahn-Linie S8 genutzt werden. Die Züge fahren den Bahnhof Sportfeld nach regulärem Fahrplan alle dreißig Minuten an, halten jedoch am Gleis 1. Die S-Bahn-Linie S9 endet in Kelsterbach und kann deshalb nicht für die Anfahrt zum Stadion genutzt werden.

Nach dem Spiel verkehren die Züge der S8 und S9 in Richtung Frankfurt, Offenbach und Hanau wie gewohnt. Für die Rückfahrt in Richtung Wiesbaden und Mainz müssen Fans die Züge Richtung Frankfurt nutzen. Vom Frankfurter Hauptbahnhof fährt die S8 nach Mainz und Wiesbaden von den Fernbahnsteigen. Diese Züge können jedoch nicht am Bahnhof Sportfeld und in Kelsterbach halten.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 29.09.2005 12:36

Spycher und Huggel für die Schweiz

Die Schweizer Nationalspieler Christoph Spycher und Benjamin Huggel stehen im Aufgebot für die beiden WM-Qualifikationsspiele der Schweiz gegen Frankreich am 8. Oktober 2005 im Stadion Wankdorf in Bern und am 12. Oktober in Dublin gegen die Republik Irland.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 28.09.2005 22:10

Du Ri Cha gegen den Iran

Dick Advocaat, der neue Nationaltrainer von Korea, hat Du-Ri Cha in das Aufgebot für das Internationale Freundschaftsspiel am 12.Oktober 2005 in Seoul gegen den Iran berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 28.09.2005 22:09

Patrick Ochs für U 21 nominiert

Für die beiden U21-EM-Qualifikationsspiele gegen Wales am 7. Oktober in Braunschweig und gegen Österreich am 11. Oktober 2005 in St. Veit wurde Patrick Ochs vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt von DFB-Trainer Dieter Eilts für das Aufgebot nominiert.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 28.09.2005 22:08

Benefizspiel gegen Regensburg

Bundesligist Eintracht Frankfurt bestreitet am Freitag, den 7. Oktober 2005 ein Benefizspiel zu Gunsten des finanziell angeschlagen Süd-Regionalligisten, SSV Jahn Regensburg. Das Spiel im städtischen Jahnstadion (Prüfeningerstr.) wird um 19:00 Uhr angepfiffen. Neben dem guten Zweck kommt es in Regensburg zu einem Wiedersehen mit den ehemaligen Eintracht-Spielern Dino Toppmöller und David Montero.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 28.09.2005 22:07

Herbert Becker als Aufsichtsratvorsitzender wiedergewählt

Die Gesellschafter der Eintracht Frankfurt Fußball AG (Eintracht Frankfurt e.V., Freunde der Eintracht GmbH) haben in der ordentlichen Hauptversammlung die Mitglieder des Aufsichtsrates für die nächsten fünf Jahre bestellt.

Demnach gehören die folgenden Personen dem Aufsichtsrat an:

Herbert Becker, Hans-Dieter Burkert, Bernd Ehinger, Peter Fischer, Axel Hellmann, Dr. Franz-Josef Jung, Andreas Mechler, Hans Hermann Reschke und Achim Vandreike.

Als neue Mitglieder sind Andreas Mechler und Hans Hermann Reschke im Aufsichtsrat vertreten. Steven Jedlicki ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und wird im Beirat mitarbeiten.

In derselben Sitzung hat die Hauptversammlung dem Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2004 Entlastung erteilt.

Am gestrigen Tag hat die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrats der Eintracht Frankfurt Fußball AG stattgefunden. Herbert Becker wurde darin zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats und Peter Fischer zu seinem Stellvertreter gewählt. Beide Personen bilden den Hauptausschuss der gemeinsam mit dem AG-Vorstand zwischen den Sitzungen des Aufsichtsrats u.a. wichtige Themen behandelt und Entscheidungen genehmigt, welche keinen Aufschub dulden.

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende bedankte sich bei dem ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglied Steven Jedlicki für die sachkundige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 28.09.2005 22:05

Pokalspiel terminiert

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat heute Nachmittag die Ansetzungen der 2. Hauptrunde im DFB-Vereinspokal in der Saison 2005/06 bekannt gegeben. Eintracht Frankfurt empfängt demnach den Vorjahresfinalisten, FC Schalke 04, am Dienstag, den 25. Oktober 2005 um 19:30 Uhr in der Commerzbank Arena.

Markus Brühl 26.09.2005 22:27

Bilder von Hannover und Wolfsburg online

Herzlichen Dank an Black & White für die Bilder aus Hannover und Wolfsburg!

Markus Brühl 25.09.2005 15:58

Niederlage in Wolfsburg

Unsere Eintracht hat das Spiel in der VW Arena mit 0:1 verloren. Das Tor des Tages erzielte Diego Klimowicz. Im Tor stand erstmals Zimmermann, der eine fehlerfreie Partie ablieferte und am Gegentor machtlos war. Einen rabenschwarzen Tag bis zu seiner verletzungsbedingen Auswechslung hatte Marko Rehmer, der auch bei dem Gegentreffer sehr alt aussah.

Markus Brühl 24.09.2005 17:26

Rehmer verletzt

Kurz vor der Pause musste Marko Rehmer das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Wie Premiere berichtet handelt es sich um einen Muskelfaserriss in der Wade.

Markus Brühl 24.09.2005 16:33

Gelingt der erste Sieg in Wolfsburg - Einsatz von Nikolov fraglich

Am morgigen Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison gegen den VFL Wolfsburg. Die Wölfe haben unter der Woche das Niedersachsenderby in Hannover mit 4:2 gewonnen. Friedhelm Funkel muss auf den gesperrten Jones und eventuell auf Nikolov verzichten, der sich heute im Abschlusstraining verletzt hat.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht beim VFL Wolfsburg miserabel aus.Bisher stand man sich 4 mal gegenüber und alles vier Spiele konnte Wolfsburg gewinnen und blieb dabei jedesmal ohne Gegentor.Bei einer Tordifferenz von 7:0.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Zimmermann (Nikolov) - Preuß, Vasoski, Chris, Rehmer, Spycher - Huggel, Lexa, Meier - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 23.09.2005 20:31

Eintracht Frankfurt reist mit 19 Spielern nach Wolfsburg

Friedhelm Funkel muss die Reise zum Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg mit 19 Spielern antreten. Kurzfristig musste der U23-Torwart Robert Cue nachnominiert werden, da sich Oka Nikolov beim heutigen Abschlusstraining eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich im rechten Oberschenkel zuzog. Oka Nikolov wird mit der Mannschaft zusammen nach Wolfsburg reisen, ob er aber auch eingesetzt werden kann, wird sich erst morgen entscheiden. Sollte Nikolov nicht spielen können, wird Jan Zimmermann das Eintracht-Tor hüten und Robert Cue (Nummer 34) auf der Ersatzbank Platz nehmen. Lizenzspielerleiter, Rainer Falkenhain, wird noch heute die entsprechende Spielberechtigung für den 21-jährigen U23-Torwart bei der DFL beantragen.  Das Tor der U23 beim morgigen Oberliga-Spiel gegen den FSV Frankfurt wird Nils Holzhäuser aus der A-Jugend von Eintracht Frankfurt hüten.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.09.2005 16:30

Ticket und Einlassystem bewiesen beim Heimspiel gegen Bayern ihre Zuverlässigkeit

Zum ersten Mal in dieser Saison war die Commerzbank Arena am Dienstag beim Spiel gegen den Rekordmeister Bayern München ausverkauft. Die organisatorische „Feuertaufe“ unter Volllast verlief ohne Probleme. Die Anlaufschwierigkeiten der Heimspielpremiere konnten weitestgehend beseitigt werden und besonders das elektronische Einlasssystem funktionierte. Allein in den letzten 45 Minuten vor dem Anpfiff konnten rund 22.000 Besucher problemlos die Drehsperren passieren. Die Kommunikation per Datenaustausch zwischen Zutritts,- und Ticket system erwies sich in dem neuen System als sehr zuverlässig. Dadurch konnten insgesamt 323 Betrugsversuche, mit denen unberechtigt Zugang in das Stadion verschafft werden sollte, festgestellt und der Zutritt verhindert werden.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.09.2005 16:28

Vorverkauf läuft auf Hochtouren

Seit Mittwoch läuft der Vorverkauf für das Pokal-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am 25./26.10. (noch nicht terminiert) in der Commerzbank Arena. Erfreulicher Weise nutzten gleich an den ersten beiden Tagen die Fans die Möglichkeit ihre 1500 Karten über das Internet zu buchen. Weitere 3500 Karten wurden über den normalen Vorverkauf und per Online abgesetzt. Bis zum 26. September haben Dauerkarteninhaber noch die Möglichkeit unter www.eintracht.de/pokal/dauerkarte ihren Platz mit 10% Nachlass für das Pokalspiel zu bestätigen und gleichzeitig zu buchen.

Die Nachfrage nach Karten für das Aufsteiger-Duell gegen den 1.FC Köln am 22. oder 23. Oktober ist ebenfalls erfreulich hoch. Bis heute konnten bereits knapp 10.000 Karten (ohne Gästekontingent) verkauft werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.09.2005 16:27

Drei Spiele Sperre für Jermaine Jones

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat am heutigen Tage eine Sperre von Jermaine Jones für drei Meisterschaftsspiele wegen einer „Tätlichkeit in der Form des krass sportwidrigen Verhaltens“ beantragt.

Eine Sperre von drei Spielen entspricht der für solche Fälle vorgesehenen Mindeststrafe. Der Spieler hat dem Antrag zugestimmt, so dass die Sperre nach der entsprechenden Entscheidung des DFB-Sportgerichts bereits für den kommenden Samstag Gültigkeit haben wird.

„Um unser Ziel des Klassenerhalts zu erreichen, können wir uns derartige Undiszipliniertheiten nicht erlauben. Der Spieler wird eine angemessene vereinsinterne Strafe erhalten.“, so der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Jermaine Jones kann damit erst zum Bundesliga-Heimspiel gegen den 1.FC Köln am 22. oder 23. Oktober 2005 wieder für Eintracht Frankfurt auflaufen.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 22.09.2005 22:45

Eintracht Profis besuchen Mitsubishi auf der IAA

Am kommenden Sonntag, den 25. September 2005, geht die 61. Internationale Automobil Ausstellung (IAA) zu Ende. Bevor die weltgrößte Automobilmesse ihre Tore schließt, statten ihr Trainer Friedhelm Funkel und die Eintracht-Profis einen Besuch ab.

Einen Tag nach dem Bundesliga-Auswärtsspiel in der Autostadt Wolfsburg, sind Arie van Lent und seine Mannschaftskollegen ab 13:30 Uhr zu Gast bei Eintracht-Premium-Partner Mitsubishi (Halle 5.0, Stand 5.0 D 09).

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 22.09.2005 22:38

Jermaine Jones entschuldigt sich

Eintracht-Stürmer und Mannschaftsratsmitglied Jermaine Jones hat sich heute noch einmal bei dem Münchener Verteidiger Ismael telefonisch für sein Fehlverhalten in der ersten Halbzeit der gestrigen Partie gegen Bayern München in aller Form entschuldigt. „Ich weiß nicht, wie mir das passieren konnte, es war ein Blackout, der nicht vorkommen darf.“, so Jones.

Der Frankfurter war in der 30. Minute bei einem Gerangel mit dem Münchener Spieler aneinander geraten und ließ sich anschließend zu einer Unsportlichkeit hinreißen. Schiedsrichter Kircher hatte die Szene nicht gesehen. Der Kontrollausschuss des DFB hat in der Zwischenzeit Ermittlungen aufgenommen und Jermaine Jones um eine Stellungnahme gebeten. Jones weiter: „Es tut mir extrem leid für meine Mannschaftskollegen und alle Fans, denen ich durch diese Aktion geschadet habe.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.09.2005 22:38

Nur noch wenige Karten für das Schalke Spiel verfügbar

Für das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 gibt es nur noch wenige Karten vornehmlich in den teureren Kategorien 5 und 6. Insgesamt wurden bislang knapp 43.000 Karten verkauft.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.09.2005 22:36

Vorverkauf für die Heimspiele gegen Stuttgart und Dortmund beginnt am 4. Oktober

Der Vorverkauf für die  beiden letzten Heimspiele in der Vorrunde gegen den VfB Stuttgart (26./27.11.) und Borussia Dortmund (10./11.12.) beginnt am Dienstag, den 4. Oktober 2005. An diesem Tag wird der Online-Verkauf frei geschaltet und Karten können über das Internet direkt gebucht werden. Schriftliche Bestellungen können auch erst ab dem 4.Oktober bearbeitet werden und eine Garantie auf Zuteilung von Karten kann nicht gegeben werden, wenn die Buchungen über das Internet in großer Zahl eintreffen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.09.2005 22:35

Richtigstellung Freie Plätze beim Bayern Spiel

Entgegen der heutigen veröffentlichten Darstellung, dass zum Heimspiel gegen den FC Bayern München Plätze im Stadion frei blieben, möchte Eintracht Frankfurt dazu erklären, dass vom Gastverein, FC Bayern München, keine Kartenkontingente zurück geschickt wurden und alle zur Verfügung gestellten Karten an die Anhänger der Bayern verkauft wurden. Ebenfalls wurden alle 2000 zur Verfügung stehenden Business-Seats verkauft.

Das Gesamtfassungsvermögen der Commerzbank Arena beträgt für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt  51.000 Steh,- und Sitzplätze. 50.000 Karten stehen zum Verkauf zur Verfügung. Die restlichen Plätze werden durch Medien, Ehrengäste, Jugendaktionen und als Sicherheitspuffer in Anspruch genommen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.09.2005 22:33

Bayern gewinnt mit dem Quentchen Glück in Frankfurt

Am heutigen Abend hat der Rekordmeister vor 50.000 Zuschauer durch ein Tor des eingewechselten Guerrero mit 1:0. Bayern hatte merhr Spielanteile, dennoch hatte van Lent zweimal die Möglichkeit die Führung zu erzielen und scheiterte aber an seinen Nerven. Bilder folgen morgen genau wie der Spielbericht.

Markus Brühl 20.09.2005 22:35

Frühzeitige Anreise zum Bayern - Spiel empfohlen

Auf Grund des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens, dass durch die Besucher der Internationalen Automobilausstellung zusätzlich erhöht wird, bittet Eintracht Frankfurt seine Gäste möglichst frühzeitig anzureisen und dabei die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Alle Besitzer einer gültigen Eintrittskarte können kostenlos alle Verkehrsmitteln im RMV und NVV ab 5 Stunden vor Spielbeginn und nach Spielende bis Betriebsschluss nutzen. Wer unbedingt mit dem eigenen PKW anreisen muss, kann auf den bekannten Parkplätzen „Waldparkplatz“ und „Gleisdreieck“ sein Fahrzeug abstellen.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.09.2005 16:25

Vertrag mit Aleksandar Vasoski verlängert

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den Vertrag mit seinem Lizenzspieler Aleksandar Vasoski vorzeitig bis zum 30.6.2009 verlängert.  „Wir haben uns auf Grund seiner zuverlässigen und guten Leistungen zu einer moderaten Anhebung seiner Bezüge und der Verlängerung der Laufzeit seines Vertrages bis 2009 entschieden“ so der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen.

Der 25-jährige mazedonische Nationalspieler wechselte in der letzten Winterpause vom FC Vardar Skopje an den Main.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.09.2005 16:22

Endet die Bayern - Serie?

Am kommenden Dienstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison gegen den amtierenden deutschen Meister FC Bayern München. Das Waldstadion wird ausverkauft sein. Die Bayern haben ihre letzten 14 Punktspiele in der ersten Liga gewonnen (Ligarekord), wird er von den Adlern gebrochen?

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen den FC Bayern zu Hause wie folgt aus. Bisher stand man sich 35 mal gegenüber: 16 Siegen stehen 6 Niederlagen gegenüber, dreizehnmal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 61:42.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Preuß, Vasoski, Chris, Rehmer, Spycher - Jones, Lexa, Meier - Amanatidis und Köhler!

Beim FC Bayern fallen Lahm, Rensing, Görlitz und Ottl definitiv aus, dazu kommen noch die wahrscheinlichen Ausfälle von Ballack, Pizarro und Santa Cruz. Kahn der heute nicht trainieren konnte, soll aber wieder zur Verfügung stehen.

Markus Brühl 18.09.2005 22:25

Verdienter Punkt in Hamburg

Eintracht Frankfurt hat am heutigen Samstag den ersten Auswärtspunkt der laufenden Saison eingefahren. In einem ausgeglichenen Spiel waren die Adler die gefährlichere Mannshaft, doch konnten sie zunächst ihre Chancen nicht nutzen. In der 85. Minute gelang van Buyten dann die glückliche Führung für den HSV. Daraufhin wechselte Funkel van Lent und Cha ein, letztere erzielte in der 90. Minute per Kopf mit seinem einzigem Ballkontakt den hochverdienten Ausgleich.

Markus Brühl 17.09.2005 20:02

Gelingt die überraschung?

Am kommenden Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison beim Hamburger SV. Der Hamburger SV hat in der laufenden Saison noch kein Pflichtspiel verloren.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht in Hamburg schaut wie folgt aus. Bisher stand man sich 37 mal in Hamburg gegenüber und die Bilanz schaut wie folgt aus: 8 Siegen stehen 26 Niederlagen gegenüber, dreimal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 33:82.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Preuß (Ochs), Vasoski, Chris (Rehmer), Spycher - Huggel, Jones, Lexa (Cha), Meier - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 16.09.2005 20:22

Kartenvorverkauf für das Pokalspiel gegen Schalke 04 beginnt am 21.09.2005

Die Auslosung für die 2. Hauptrunde des Vereinspokals des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bescherte dem viermaligen Pokalsieger, Eintracht Frankfurt, das Heimspiel gegen den Vorjahresfinalisten und dem ebenfalls viermaligen Pokalsieger, FC Schalke 04 am 25. oder 26. Oktober 2005.

Da Dauerkarten für Pokalspiele keine Gültigkeit besitzen, können die Inhaber von Dauerkarten ( EFC´s und VIP-Kunden werden gesondert angeschrieben) ab Mittwoch, den 21. September bis Montag, den 26. September, ihren Dauerkartenplatz für das Pokalspiel per Internet unter www.eintracht.de/pokal/dauerkarte bestätigen und gleichzeitig buchen. Die Karte wird mit 10% Nachlass auf den Tageskartenpreis und ohne Versandkosten oder Bearbeitungsgebühren per Überweisung oder per Kreditkarte berechnet. Zusätzlich gewünschte Karten können ebenfalls über das vorhandene Internetportal zu den üblichen Tageskartenpreisen bestellt werden. Dauerkartenkunden ohne Internetanbindung können ihren Platz bis zur Reservierungsfrist auch per Fax (069/95503-268 oder -269) oder per Mail (pokal-schalke@eintracht-frankfurt.de) unter Angabe ihrer Reservierungsnummer (Aufdruck auf der Dauerkarte) buchen. Nach Ablauf der Reservierungszeit am 26. September gehen alle nicht bestellten Steh,- und Sitzplatz-Dauerkarten in den allgemeinen Vorverkauf.

Der normale Vorverkauf per Online-Ticketing und über die offiziellen Vorverkaufsstellen beginnt dann am 21. September, nach dem Heimspiel gegen Bayern München. Die Preise für die Tageskarten entsprechen den Preisen der Meisterschaftsspiele.

Eintracht Frankfurt empfiehlt, statt der Bestellung über Fax oder E-Mail, den Kauf der Karten per Internet. Dabei besteht die Möglichkeit die gewünschten Plätze (max. 6) selbst auszuwählen und die Karten in wenigen Tagen per Post zu erhalten. Wer seine Karte bereits hat, kann am Spieltag kostenlos und ohne Stau den öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Die Eintrittskarte berechtigt die An,- und Abreise zum Spiel mit allen Verkehrsmittel im RMV und NVV ab 5 Stunden vor Spielbeginn und nach Spielende bis Betriebsschluss.

Mitteilung der Eintracht Frankfurt Fussball AG

Ralf Burneleit 14.09.2005 14:30

 

Keine Chance bei Ebay

Auch wenn die Flut der Angebote an Tageskarzen gerade für das Heimspiel gegen Bayern München auf der Auktionsplattform ebay nicht abreißt, ermittelt Eintracht Frankfurt seit einigen Wochen die Anbieter, und lässt die angebotenen Karten elektronisch sperren, denn jede Versteigerung über Ebay verstößt gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

Das bedeutet, dass ein Zutritt zum Gelände für denjenigen, der Karten auf Ebay erwirbt, nicht möglich ist. Die Verkäufer sind natürlich verpflichtet, den Käufern das Geld zurückzuzahlen und unter Umständen weitere Aufwendungen wie Anfahrt etc. zu ersetzen.“

Mitteilung der Eintracht Frankfurt Fussball AG

Markus Brühl 12.09.2005 11:58

Nur noch 3000 Karten für das Bundesligaspiel gegen FC Schalke 04 erhältlich

Für das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am Samstag, den 01. Oktober (15:30 Uhr), sind nur noch rund 3000 Eintrittskarten erhältlich. Bis zum heutigen Freitag wurden im Vorverkauf bereits 22.000 Tickets für diese Partie abgesetzt. Hinzu kommen die 18.500 Dauerkarten und das bereitgestellte Gästekontingent.

Auch für das Aufsteiger-Duell am 22. oder 23. Oktober (noch nicht terminiert) gegen den 1.FC Köln, läuft der Vorverkauf bereits auf Hochtouren. Hier wurden bis dato bereits mehr als 5000 Tickets verkauft, so dass auch zu diesem Spiel mit einer voll besetzten Commerzbank Arena zu rechnen ist.

Über die Vorverkaufsregelung für das DFB-Pokalspiel am 25. oder 26. Oktober gegen den FC Schalke 04, informiert Eintracht Frankfurt am kommenden Montag.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 12.09.2005 11:54

Eintracht unterliegt in Hannover mit 0:2

In einem allgemein schwachen Spiel von beiden Mannschaften setzte sich Hannover 96 mit Toren von Stajner und Yankow mit 2:0 durch. Die Eintracht hat es versäumt, die eine oder andere Großchance zu nutzen, um den Ausgleichs- bzw. Anschlusstreffer zu erzielen.

Ralf Burneleit 12.09.2005 10:55

 

Ohne Pröll in Hannover

Am kommenden Samstag bestreitet unsere Eintracht das nächste Punktspiel in der laufenden Saison bei Hannover 96. Dort muss Trainer Funkel auf Pröll und Jones verzichten. Jones ist noch nicht fit und Pröll zog sich heute im Training einen Kapselriss und Innenbandanriss zu.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht in Hannover schaut wie folgt aus. Bisher stand man sich 15 mal in Hannover gegenüber und die Bilanz schaut wie folgt aus: 3 Siegen stehen 8 Niederlagen gegenüber, viermal teilte man sich die Punkte. Bei einer Tordifferenz von 17:26.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Rehmer, Spycher - Huggel, Preuß, Cha, Meier - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 07.09.2005 23:10

Alexander Huber für das „Team 2006“ nachnominiert

Nach Christoph Preuß und Alexander Meier wurde heute Nachmittag auch Alexander Huber vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt kurzfristig in den Kader der Nationalmannschaft „Team 2006“ nachnominiert. Das Team von DFB-Trainer, Erich Rutemöller, bestreitet morgen (6.9. 20:15 Uhr MESZ, 21:15 Uhr OZ)) ein Länderspiel gegen die türkische A2-Nationalmannschaft in Ankara.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 05.09.2005 23:06

Bahnhof „Sportfeld“ gegen Schalke nutzbar

Dank des Entgegenkommen der Deutschen Bahn und des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), wird der Bahnhof „Sportfeld“ zum Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Schalke 04 am Samstag, den 01. Oktober 2005 (15:30 Uhr), trotz Gleisbauarbeiten mit einigen Einschränkungen nutzbar sein.

Wie der RMV mitteilt, verkehren aus Richtung Offenbach und Hanau die Züge der Linien S8 und S9 an diesem Tag jeweils alle 30 Minuten nach dem normalen Fahrplan bis Frankfurt „Sportfeld“ und können aus dieser Richtung ohne Einschränkungen benutzt werden. Alle Fahrten beginnen und enden im Bahnhof „Sportfeld“, fahren also nicht weiter in Richtung Mainz/Wiesbaden. Auch nach dem Spiel verkehren die Züge der S8 und S9 wie gewohnt in Richtung Frankfurt Hauptbahnhof (Hbf) und Offenbach bzw. Hanau.

Problematischer wird es für die Zuschauer aus dem Bereich Kelsterbach, Rüsselsheim, Mainz: Aus Richtung Rüsselsheim, Mainz, Wiesbaden fährt die Linie S8 alle 30 Minuten den Bahnhof „Sportfeld“ an. Allerdings halten diese Züge nicht wie gewohnt am hinteren Bahnsteig, sondern fahren über Gleis 1 (am Bahnhofsgebäude), wo auch die S7 hält.

Die S9 kann an diesem Tag aus Richtung Wiesbaden nicht zur Fahrt zum Bahnhof „Sportfeld“ benutzt werden, da diese Fahrten in Kelsterbach enden. Fahrgäste, die nach Spielende in diese Richtung wollen, fahren bis Frankfurt Hbf und steigen dort um. Von Frankfurt Hbf verkehren Züge der S8 (Abfahrt von den Fernbahnsteigen) alle 30 Minuten über Flughafen Fernbahnhof und Kelsterbach.

Weitere Fahrmöglichkeiten: Züge der Linie 80 und der IC-Linie 31, die an diesem Tag zuschlagsfrei benutzt werden können. Die Halte der S8 in Kelsterbach müssen entfallen! Arena-Besucher aus Kelsterbach sollten daher mit der S9 bis Raunheim fahren und dann in die S8 Richtung Frankfurt umsteigen.

Zusätzlich wird es auch wieder Sonderzüge vor und nach dem Spiel zwischen Frankfurt Hbf und Bahnhof „Sportfeld“ geben.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 05.09.2005 23:04

Eintracht im Pokal gegen Schalke 04

Im Rahmen der ARD Sportschau wurde der Eintracht ein Heimspiel gegen den Ligarivalen FC Schalke 04 zugelost. Damit kommt es zur Neuaflage des Drittrundenspiels vom letzten Jahr.

Markus Brühl 04.09.2005 18:11

Heute abend DFB Pokal Auslosung

Im Rahmen der ARD Sportschau wird heute abend die zweite Hauptrunde des DFB Pokals ausgelost. Im Wettbewerb sind nur noch drei unterklassige MAnnschaften, ansonsten alles Teams aus der ersten und zweiten Bundesliga. Mal sehen ob es mit etwas Losglück ein Heimspiel gibt, die nächste Runde ist am 25./26. Oktober!

Markus Brühl 04.09.2005 15:27

Bayern ausverkauft, Schalke und Köln sehr gefragt

Mit rund 52.000 Besuchern wird die Commerzbank Arena beim Heimspiel-Knüller am Dienstag, den 20. September 2005 (20:00 Uhr), gegen Rekordmeister FC Bayern München restlos ausverkauft sein.

Zu dieser Begegnung hatten Mitglieder und Dauerkartenkunden von Eintracht Frankfurt ein Vorkaufsrecht auf jeweils maximal zwei Karten, von dem sie bis einschließlich 08. August 2005 Gebrauch machen konnten. Derzeit werden diese Eintrittskarten versandt.

Da die Anzahl der darüber hinaus vorliegenden Kartenbestellungen für dieses Spiel die Kapazität der Commerzbank Arena  bei weitem übertrifft, wurden Bestellungen in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Dies heißt: Wer bis zum 12. September 2005 keine Karten erhalten hat, konnte leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Eine volle Commerzbank Arena erwartet Eintracht Frankfurt auch beim übernächsten Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am Samstag, den 01. Oktober 2005 (15:30 Uhr). Für diese Partie wurden bereits rund 17.000 Tageskarten verkauft und verschickt, so dass dringend empfohlen wird, den Online-Vorverkauf auf www.eintracht.de oder in einer der offiziellen Vorverkaufsstellen zu nutzen.

Für die Heimbegegnung gegen den 1.FC Köln (22. oder 23. Oktober) sind bereits 3.000 Tageskarten verkauft und versandt worden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.09.2005 18:59

Fraport präsentiert die Eintracht in Walldorf

Am nächsten Dienstag, den 06. September 2005, gastiert Eintracht Frankfurt beim Darmstädter Bezirksoberligisten SV Rot-Weiß Walldorf im Stadion an der Okrifteler Straße in Mörfelden-Walldorf. Präsentiert wird die Begegnung von Eintracht-Hauptsponsor Fraport AG. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.09.2005 22:11

Nächste „Fan-PK“ findet in Petersberg statt

Aufgrund des Freundschaftsspiels am nächsten Dienstag beim SV Rot-Weiß Walldorf, muss die für diesen Abend vorgesehene „Fan-PK“ in Petersberg bei Fulda mit Jermaine Jones leider entfallen.

Neuer Termin ist Dienstag, der 13. September 2005, um 19:00 Uhr. Dann wird sich der Mannschaftskapitän auf Einladung der Eintracht-Fan-Clubs „Fulda“ und „Rhönadler“ im Gasthof „Rhönblick“ in Petersberg-Steinau (Hauptstraße 24) eine Stunde lang den Fragen der Anhänger stellen.        

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.09.2005 22:09

Spieltage fünf bis neun terminiert

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat heute Vormittag die nächsten fünf Spielansetzungen festgelegt. Der 6. Spieltag mit dem Heimspiel-Knüller gegen den FC Bayern München findet am Dienstag, den 20. September um 20:00 Uhr statt.

5. Spieltag

Sa. 17.09.

15:30

Hamburger SV - Eintracht Frankfurt

6. Spieltag

Di. 20.09.

20:00

Eintracht Frankfurt – FC Bayern München

7. Spieltag

Sa. 24.09.

15:30

VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt

8. Spieltag

Sa. 01.10.

15:30

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04

9. Spieltag

So. 16.10.

17:30

MSV Duisburg – Eintracht Frankfurt

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 31.08.2005 21:32

Christoph Preuß für das "Team 2006" berufen

Christoph Preuß, vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt, wurde von Trainer Erich Rutemöller in den Kader des „Team 2006“ berufen. Nach fast achtmonatiger Pause steht mit der Begegnung am 6.9. 2005 in Ankara gegen die Türkei das nächste Spiel des „Team 2006“ auf dem Programm. Zudem ist Alexander Meier auf Abruf nominiert.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.08.2005 16:32

Eingriff bei Jermaine Jones ohne Komplikationen vorgenommen

Jermaine Jones wurde, wie vorgesehen, eine Gewebeprobe im rechten Schienbein entnommen. Der Eingriff, der ambulant in den Städtischen Kliniken in Frankfurt Höchst vorgenommen wurde, verlief ohne Komplikationen. Mit dem Ergebnis wird in ca. acht bis zehn Tagen gerechnet. Jermaine Jones hat jetzt drei bis vier Tage absolute Ruhe verordnet bekommen. Bei einem guten und problemlosen Heilungsprozess wird er dann wieder mit leichtem Training beginnen können.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 29.08.2005 23:52

Eintracht Spieler auf Reisen

Eintracht Frankfurts Nationalspieler sind am kommenden spielfreien Wochenende und in der WM-Qualifikationsphase für ihre Nationalmannschaften im Einsatz:

Um wichtige Punkte für die WM-Teilnahme geht es auch für die Schweiz mit Christoph Spycher und Benjamin Huggel am Samstag, den 3.9. in Basel gegen Zypern und am 7.9. beim Rückspiel in Nikosia.

Patrick Ochs wurde von Dieter Eilts in das Aufgebot für die EM-Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan am Freitag, den 2.9. in Trier und am Dienstag, den 6.9. gegen England in Mainz berufen. Beide Spiele beginnen um 20:30 Uhr und werden live im DSF übertragen.

Ein Freundschaftsspiel im Rahmen der „WM-Klub 2006 Kampagne“, bestreitet die deutsche U20-Auswahlmannschaft am Dienstag, den 13.9. um 19:00 Uhr gegen die SpVgg. Olpe, die das Spiel im Rahmen der WM-Kampagne gewonnen haben. DFB-Trainer Skibbe hat für das Spiel Daniyel Cimen und Alexander Huber in den Kader berufen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 29.08.2005 23:48

Jones wird operiert

Jermaine Jones wird sich morgen einer OP unterziehen um festzustellen woher seine ständigen Schmerzen am Schienbein kommen. Nach der OP fällt er für zwei Wochen aus.

Markus Brühl 28.08.2005 23:17

Rehmer zu Gast im HR

Vizeweltmeister und Neuzugang Marko Rehmer, ist am Sonntagabend (21:45 bis 22:30 Uhr) Studiogast in der Sendung "Heimspiel des hr-Fernsehens. Moderatorin Britta Sander wird gemeinsam mit dem Berliner natürlich auf das Heimspiel gegen Nürnberg zurückblicken und auch den Abwehrspieler auch privat näher vorstellen.

Markus Brühl 28.08.2005 15:27

Jones schießt die Eintracht zum Sieg

Am heutigen Nachmittag gewann unsere Eintracht gegen den Club aus Nürnberg verdient mit 1:0. Das goldene Tor des Tages erzielte Jermaine Jones der heute im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde. Nikolov der den verletzten Pröll vertrat machte eine fehlerfreie Partie. Mit diesem Sieg hat man die Abstiegsplätze verlassen. Bilder vom Spiel sind online.

Markus Brühl 27.08.2005 19:09

Wichtiges Heimspiel gegen den Club

Am kommenden Samstag bestreitet unsere Eintracht das zweite Heimspiel in der laufenden Saison gegen den 1. FC Nürnberg. Mit einem Sieg kann die Eintracht, die rote Laterne weitergeben.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen Nürnberg wie folgt aus. Bisher stand man sich 21mal im Waldstadion gegenüber und die Bilanz schaut wie folgt aus: 11 Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber, fünfmal teilte man sich die Punkte. Bei eienr Tordifferenz von 40:23. Die letzte Partie war am 28.09.1998 und die Eintracht siegte mit 3:2.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Nikolov - Ochs, Vasoski, Rehmer, Spycher - Huggel, Jones, Cha, Meier - Amanatidis und Köhler!

Markus Brühl 26.08.2005 21:22

Ein Eintracht Krimi zum Entspannen

„ Matula“ meets Eintracht Frankfurt: Am gestrigen Mittwoch sind im Umfeld der Frankfurter Commerzbank-Arena die Dreharbeiten zu einer neuen Folge der erfolgreichen ZDF-Krimireihe "Ein Fall für zwei" gestartet. Mit dabei sind Trainer Friedhelm Funkel sowie die beiden Eintrachtprofis Arie van Lent und Andree Wiedener. Auch der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen, wird in der Krimiserie zu sehen sein.

Privatdetektiv Matula (Claus Theo Gärtner) und Anwalt Dr. Lessing (Paul Frielinghaus) müssen in der Folge "Doppelpass" alles daran setzen, dass Eintracht Frankfurt im Kampf um den Klassenerhalt nicht die besten Trümpfe verliert. Denn das große brasilianische Fußballtalent Roberto Charinho (Leonardo Nigro) soll die Zwillingsschwester seiner Managerin Heike Siewert (Ann-Kathrin Kramer) erschossen haben. Matula recherchiert bei der Eintracht, befragt Trainer, Spieler und den Geschäftsführer und findet weitere mögliche Tatmotive.

"Ein Fall für zwei" wird von der Odeon TV GmbH, Wiesbaden für das ZDF produziert. Regie in der 234.Episode führt Uli Möller, das Buch schrieb Reinhard Donga. Die Redaktion im ZDF hat Annette Reisse. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.08.2005 23:03

Drei weitere Heimspiele im Vorverkauf

Ab dem morgigen Freitag, 25. August 2005, beginnt der Vorverkauf für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt gegen den FC Schalke 04 am 1. oder 2. Oktober (von der DFL noch nicht terminiert), den 1.FC Köln (22. oder 23. Oktober) sowie Arminia Bielefeld (5. oder 6. November).

Eintracht-Anhänger, die über einen Internet-Zugang verfügen, haben die Möglichkeit, ihre Karten online auf www.eintracht.de, sowie in den offiziellen Eintracht-Vorverkaufsstellen und im Karten-Service am Riederwald zu erwerben. Karten für gegnerische Fans werden ausschließlich über den Gastverein verkauft.

Eintracht Frankfurt weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass bei schriftlichen Kartenbestellungen per Telefax und eMail nicht garantiert werden kann, dass diese auch ausgeführt werden. Deshalb empfehlen wir, den unkomplizierten und einfachen Online- Ticket verkauf im Internet auf www.eintracht.de zu nutzen.

Über den Vorverkauf für das Heimspiel gegen den FC Bayern München (am 20. oder 21. September) wird Eintracht Frankfurt im Laufe der nächsten Woche informieren.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.08.2005 23:00

Fan-News Hannover

Hallo Eintrachtfans,

unsere Fan-News Nr. 6 zu Hannover hatte zu lebhaften Diskussionen geführt. Mittlerweile befinden wir uns in einem sehr konstruktiven Dialog mit der örtlichen Einsatzleitung der Polizei Hannover. Ziel ist es die unschönen Ereignisse der letzten Jahre vergessen zu machen und Euch die Möglichkeit zu geben unsere Mannschaft mit allem anzufeuern was zu einem Fußballspiel dazugehört.

Niemand wird bei der Anreise nach Hannover nur deshalb in Gewahrsam genommen weil gegen ihn ein Stadionverbot verhängt wurde. Wir erwarten natürlich im Gegenzug, dass von diesen Personen keine Gewalt ausgeht und nicht der Versuch unternommen wird das Stadion zu betreten.

Zitat aus einem Schreiben der Polizei Hannover

„Es ist von Seiten der Polizei Hannover ausdrücklich nicht beabsichtigt, Fans der Eintracht allein wegen des Vorliegens eines Stadionverbotes beim Betreten des Stadtgebietes in Gewahrsam zu nehmen.
Gleichwohl weise ich darauf hin, dass Fans, die nicht zur Unterstützung ihrer Mannschaft erscheinen, sondern anreisen, um die Begegnung oder das Umfeld der Begegnung für Ausschreitungen zu nutzen, auf ein konsequentes und frühzeitiges Einschreiten der Polizei stoßen werden. Insoweit besteht in den Einsatzleitlinien der hannoverschen Polizei für die Begegnung gegen Eintracht Frankfurt eine eindeutige, zugleich allerdings keine andere Maßgabe für die Einsatzkräfte, als zu jeder anderen Fußballbegegnung in Hannover.“

Zum Bundesliga Spiel gegen Hannover 96 wurde uns folgerndes mitgeteilt:

Zitat aus einem Schreiben der Polizei Hannover

„Ich habe diesen Punkt aufgegriffen und möchte Sie bitten, meine Informationen in geeigneter Weise an die Fanseite weiter zu geben, weil die Polizei Hannover gemeinsam mit Hannover 96 und dem hannoverschen Fanprojekt sehr darum bemüht ist, die Fans der Eintracht nach dem Wiederaufstieg in einem positiven Sinne als Gäste willkommen zu heißen.

Das heißt zum Beispiel ganz konkret, das wir -trotz vieler negativer Erfahrungen aus zurück liegenden Begegnungen- eine am "fair play" orientierte Fankultur unserer Gäste bei der anstehenden Begegnung nach Kräften unterstützen wollen. So werden die Fans der Eintracht nach der gemeinsam getragenen Entscheidung von Polizei und Hannover 96 ihre Fanfarben und Banner bei der anstehenden Begegnung in Hannover ohne besondere Einschränkungen im Fanblock zeigen können.“

Konkret erlaubt sind:

- Megaphone

- Kleine Fahnen bis 1,50 m Stocklänge

- Große Fahnen über 1,50 Stocklänge (max. 5 Stück)

- Trommeln

- Banner/Spruchbänder (nach vorheriger Begutachtung durch den Ordnungsdienst)

Die Länge dieser Fläche beträgt 12 m und ist somit begrenzt! Das oder die Banner (Spruchband /bänder) darf/dürfen somit die Gesamtlänge von 12 m nicht überschreiten! Das weitere Mitbringen von Banner /Spruchbändern, welche über diese genannte Gesamtlänge hinausgehen, ist nicht gestattet! Banner/Spruchbänder/Fahnen mit rassistischen, gewaltverherrlichenden oder sonst dem Gedanken des "fair play" im Sport zuwider laufenden Inhalten werden in keinem Fall geduldet. Der Ordnungsdienst führt am Eingang entsprechende Kontrollen durch.

- Digitalkameras (Die aufgenommenen Fotos dürfen ausschließlich nur für den privaten
Gebrauch genutzt werden! Eine Aufnahme von Videofrequenzen ist nicht gestattet!)

Nicht erlaubt sind Doppelhalter


Wir freuen uns darüber, dass es möglich ist einen Schlussstrich unter Vergangenes zu ziehen und einen neuen Anfang zu wagen. Wir werden weiterhin versuchen alle in der Vergangenheit aufgetretenen Schwierigkeiten (z.B. Gepäckaufbewahrung) im Vorfeld zu klären. Es liegt jetzt an euch diesen Weg mitzugehen.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Markus Brühl 23.08.2005 19:13

Gegen Nürnberg öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Museumsuferfestes, bittet Eintracht Frankfurt die Besucher des Heimspiels gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Samstag (15:30 Uhr) frühzeitig und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Wer bereits im Besitz einer gültigen Eintrittskarte ist, kann mit dieser am Spieltag kostenlos Busse und Bahnen in den Bereichen des RMV und NVV nutzen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 23.08.2005 19:10

Nach 2:1 gegen Oberhausen im Pokal eine Runde weiter

Durch ein 2:1 Sieg bei den jetzigen Regionalligisten Rot-Weiss Oberhausen ist die Eintracht nun in Runde 2 des DFB-Pokales. Die Torschützen waren Huggel in der ersten Halbzeit, sowie Amanatidis in der zweiten Hälfte. Das Ergebnis täuscht allerdings. Bei einer besseren Chancenausnutzung wäre der Sieg wesentlich höher ausgefallen.

Fazit: Hauptsache weiter

Markus Schmidt 21.08.2005 21:00

Fannews Nr.6: DFB Pokal Oberhausen

Hallo Eintrachtfans,
aufgrund unserer Anfrage hat uns Rot - Weiß Oberhausen mitgeteilt, dass es für das Pokalspiel keine Einschränkungen beim Mitbringen von Fanutensilien gibt. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen euch eine gute An- und Abreise.  

Mitteilung von Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Markus Brühl 17.08.2005 16:35

Neue Eintracht CD: Der 12. Mann singt und rockt

Ab sofort können sich die Fans von Eintracht Frankfurt mit einer neuen CD auf die Spiele ihrer Mannschaft einstimmen.

Das Album „12“ bietet 21 Songs von Fans für Fans – von der feierlichen Stadionhymne bis hin zu abgefahrenen House-Grooves. Der schlichte Titel „12“ ist eine Referenz an den „12. Mann“ – stammen die Kompositionen auf der CD doch von musizierenden Eintracht-Fans, die ihre Songs Anfang des Jahres nach einem Aufruf des Klubs eingesendet haben.

Die bekannten „Straßenjungs“ sind auf „12“ ebenso vertreten, wie regionale Newcomer –Bands, kreative Soundtüftler und engagierte Amateurmusiker. Und so vereint die Scheibe auch eine Vielzahl von Stilrichtungen wie Punkrock, Rap, Gitarren-Pop, House oder Ska. Doch ob rhythmisch-schnell oder melodisch-getragen – eins haben alle Lieder gemeinsam: Sie sind mit viel Herzblut und Begeisterung geschrieben, gespielt und aufgenommen.

Die neue Eintracht-CD „12“ ist in Frankfurt und der Region Rhein-Main im Einzelhandel sowie für 18,- € im Eintracht-Fanstore am Riederwald, im Onlinestore auf www.eintracht.de und im Eintracht-Shop erhältlich. Eine Hörprobe gibt's im Internet auf www.soccer-records.com!   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 17.08.2005 16:30

Fannews Nr. 5

Hallo Eintrachtfans,

1. aus Hannover erreichte uns leider folgende Nachricht:

"Aufgrund des Bundesligaspiels Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt am 10. September 2005 weisen wir darauf hin, dass jede Person gegen die ein gültiges Stadionverbot anhängig ist, beim Betreten des Stadtgebietes von Hannover unverzüglich in Vorbeugehaft genommen wird".

2. Aufgrund unserer Intervention wurde mittlerweile ein zweites Stadionverbot, ausgesprochen von LR Ahlen, zurückgenommen.

Die versprochen Erläuterungen zum Thema Stadionverbote gehen im Laufe dieser Woche online. Bitte beachtet unsere Veröffentlichungen unter  http://www.eintracht.de/fans/fan-news/

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Mitteilung von Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Markus Brühl 16.08.2005 23:00

Mannschaft schreibt offenen Brief an die Fans

In einem offenen Brief hat sich die Mannschaft am heutigen Sonntag an ihre Fans gewand. Darin bedanken sich die Kapitäne Jermaine Jones und Arie van Lent bei den Anhängern für die tolle Unterstützung gestern Nachmittag im Berliner Olympiastadion.

Wie schon nach der Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen, so bewiesen die gut 2500 mitgereisten Fans auch nach dem 0:2 bei Hertha BSC ihre Geduld mit dem Team und feuerten die enttäuschten Spieler noch Minuten nach dem Abpfiff an.

„Wir haben ganz genau verstanden, was uns die Leute sagen wollten, als sie ’Nie mehr Zweite Liga’ riefen“, so Arie van Lent. Er habe, so der 35-Jährige, solch eine großartige Unterstützung noch nie in seiner Profilaufbahn erlebt. „Mit dieser Rückendeckung werden wir den Klassenerhalt schaffen“, glaubt dessen Kapitäns-Kollege Jermaine Jones fest daran, dass sich das Verhalten der Anhänger am Ende auszahlen wird.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Ralf Burneleit 15.08.2005 09:21

 

0:2 Niederlage bei der Hertha

Trotz einer zumindest defensiv ansprechenden Leistung gab es eine Niederlage bei Hertha BSC Berlin. Erst in der Zweiten Halbzeit gelang es den Gastgebern durch einen Fernschuß das Abwehrbollwerk zu überwinden. Danach sorgte der kurz zuvor eingewechselte Arie van Lent mit einen Eigentor zum 0:2 Endstand.

Fazit: Trotz kaum eigener Chancen, letztlich eine unglückliche Niederlage, da Hertha selbst kaum eigene Möglichkeiten hatte.

Markus Schmidt 14.08.2005 12:50

 

Was ist in Berlin erlaubt?

Hallo Eintrachtfans, aufgrund unserer Anfrage ereichte uns aus Berlin folgende Nachricht: Folgendes dürfen die Frankfurter mitbringen bzw. nicht mitbringen:

1. 3 Schwenkfahnen im Innenraum mit Benennung und Handynummer des Verantwortlichen
2. Fahnen bis 1.50 m ohne Mengenangabe
3. 1 Megaphon mit Benennung und Handynummer des Sprechers
4. Banner max. 35m nach vorheriger Überprüfung des Inhaltes
5. KEINE Doppelhalter

Für das Megaphon ist Martin Stein verantwortlich. Er wird auch die drei Schwenkfahnen organisieren. Wir weisen darauf hin, dass es in Berlin nicht angebracht ist Schuhe mit Stahlkappen zu tragen, da diese weiterhin verboten sind. Vor Ort sind Andreas „Pferd“ Hornung, Rudolf Köhler und Marion Becker als Ansprechpartner im Einsatz. Marion „Donna“ Becker hat unser Team ab dieser Saison verstärkt. DFL Fanbeauftragte sind weiterhin Andreas „Pferd“ Hornung und Rudolf Köhler. Wir wünschen euch eine gute An- und Abreise.

Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Andreas Hornung/ Rudolf Köhler

Mitteilung von Eintracht Frankfurt Fanbetreuung

Markus Brühl 11.08.2005 23:59

 

Vier Eintracht Profis international im Einsatz

Gleich vier Profis von Eintracht Frankfurt sind am nächsten Mittwoch, den 17. August 2005, international in der WM-Qualifikation im Einsatz.

So tritt Abwehrspieler Aleksandar Vasoski mit Mazedonien in seiner Heimatstadt Skopje gegen Finnland an. Stürmer Du-Ri Cha empfängt mit Südkorea in Seoul das Team von Saudi Arabien. Und schließlich reisen die beiden Schweizer Benjamin Huggel und Christoph Spycher mit dem Team der Eidgenossen nach Oslo, wo es gegen Norwegen geht.    

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 09.08.2005 23:19

 

Eintracht Frankfurt entschuldigt sich

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG entschuldigt sich bei allen Zuschauern für die organisatorischen Mängel bei der gestrigen Heimpremiere gegen Bayer 04 Leverkusen in der Commerzbank Arena und bedankt sich gleichzeitig für die Geduld und das große Verständnis aller Besucher.

„Wir haben sämtliche Probleme rund um dieses Auftaktspiel zusammengetragen und werden diese bis zum nächsten Heimspiel am 27. August gegen den 1.FC Nürnberg beseitigen“, so der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Für alle Zuschauer, die Probleme mit der so genannten „payclever Karte“ gehabt haben“, hat der Stadionbetreiber eine Telefon-Hotline (0 69 / 23 80 80 122) und eine eMail-Adresse (payclever@commerzbank-arena.de) eingerichtet.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.08.2005 23:39

 

Arie van Lent stellt sich den Fans

Auch in dieser Saison stehen die Eintrachtprofis ihren Anhängern bei der so genannten „Fan-PK“ regelmäßig Rede und Antwort. Die Premiere 2005/06 findet am kommenden Mittwoch, den 10. August 2005 (19:00 Uhr), in der Sachsenhäuser Kultkneipe „Klapper 33“ (Klappergasse, Alt-Sachsenhausen) mit Kapitän Arie van Lent statt. Der Eintritt ist frei!

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 08.08.2005 23:37

Saisonauftakt mit Niederlage

Im ersten Punktspiel der Saison 2005/2006 gab es für unsere Eintracht eien 1:4 Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen. Den einzigen Treffer für die Eintracht erzielte Vasoskli zum zwischenzeitlichem 1:0.

Markus Brühl 08.08.2005 23:11

Eintracht rechnet mit 45.000 Zuschauern

Zum Saisonauftakt am Sonntag gegen Bayer 04 Leverkusen (17:30 Uhr), rechnet Eintracht Frankfurt mit weit mehr als 45.000 Zuschauern. Bislang wurden neben rund 18.500 Dauerkarten (neuer Vereinsrekord!) zusätzlich 21.000 Tageskarten für die Partie in der Commerzbank Arena verkauft.

Allen Kurzentschlossenen, die den Vorverkauf nicht genutzt haben, bietet Eintracht Frankfurt am Sonntag die Möglichkeit, ihr Ticket an einer so genannten „Frühkasse“ zu erwerben, die bereits fünfeinhalb Stunden vor Spielbeginn, also ab 12:00 Uhr, geöffnet sein wird. Gleiches gilt für die Reservierungskasse. Beide Kassen befinden sich am Haupteingang an der Mörfelder Landstraße (Stadionbad). Ab 13:00 Uhr werden dann sämtliche Kassen rund um die Commerzbank Arena geöffnet sein. Auch im Internet auf www.eintracht.de kann man bis einschließlich zum morgigen Samstag noch Karten für Sonntag buchen.

Ebenfalls ab 13:00 Uhr bieten mobile Verkäufer an und in der Arena die „pay/clever Karte“ der Commerzbank Arena an, mit der man vor, während und nach dem Spiel innerhalb des Geländes bargeldlos Speisen und Getränke erwerben kann. Bargeld wird an den Kiosken nicht mehr (!) angenommen.     

Eintracht Frankfurt bitte alle Besucher des Spiels, vor allem wenn sie noch keine Eintrittskarte haben, möglichst frühzeitig und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.08.2005 15:48

Euphony setzt auf Eintracht Frankfurt

Pünktlich zum Bundesligastart können Eintracht Frankfurt und sein Vermarkter SPORTFIVE mit Euphony einen weiteren Partner präsentieren. Der Telekommunikationsanbieter hat vielfältige Werbeleistungen rund um den hessischen Traditionsverein gebucht.

Der Clou für die Fans: Sie können über ein SMS-Gewinnspiel, das bei den Heimspielen der Eintracht über einen Videowürfel präsentiert wird, tolle „nicht-käufliche“ Preise wie z.B. ein „Blick hinter die Kulissen“ gewinnen. Darüber hinaus bietet Euphony diverse MMS-Dienste wie Spielerbilder, Ergebnisdienste, Vereinslieder und –logos etc. der Eintracht an.

Mit diesem Neuzugang kann der Verein, neben der Unterstützung durch Hauptsponsor und Ausrüster, auf 5 Premium-Partner, 18 Partner und 4 Supplier zählen und startet im ersten Jahr der Zusammenarbeit mit SPORTFIVE mit einem starken Sponsorenteam in die neue Spielzeit.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.08.2005 15:45

Erstes Spiel in der Saison - Leverkusen kommt

Am kommenden Sonntag bestreitet unsere Eintracht das erste Pflichtspiel in der laufenden Saison vor heimischer Kulisse gegen Bayer Leverkusen. Mit einem Sieg kann die Eintracht sich Selbstvertrauen holen und die ersten Punkte im Kampf gegen Abstieg sammeln.

Die Bilanz sieht aus Sicht unserer Eintracht gegen Leverkusen wie folgt aus. Bisher stand man sich 21mal im Waldstadion gegenüber und die Bilanz schaut wie folgt aus: 11 Siegen stehen sechs Niederlagen gegenüber, viermal teilte man sich die Punkte. Bei eienr Tordifferenz von 38:25. Die letzten vier Partien allerdings konnte allesamt Leverkusen gewinnen.

Die Mannschaft die den Adler auf der Brust trägt, dürfte wie folgt aussehen: Pröll - Ochs, Vasoski, Rehmer, Spycher - Huggel, Preuß, Cha, Meier - van Lent und Jones (Köhler)!

Ein Wiedersehen gibt es dabei mit dem Ex - Eintrachtler Bernd Schneider. Desweiteren trugen schon Preuß und Jones das Trikot des Werkteams.

Markus Brühl 05.08.2005 13:12

Eintrachts Internetauftritt unter den Top Five

Schon vor dem Anpfiff der neuen Saison, hat Eintracht Frankfurt einen ersten großen Erfolg errungen: So wurde der offizielle Internet-Auftritt des Aufsteigers von „Bild.T-Online“ in einem großen Test auf Platz vier aller Bundesligisten gesetzt.

Die Internet-Experten nahmen sämtliche Vereins-Websites unter die Lupe und verteilten je einen bis vier Punkte für vier verschiedene Kategorien. www.eintracht.de erhielt in der Kategorie „News“ 3,5 Punkte, für „Mannschafts-Infos“ 4 Punkte, für „Service“ 3 und für „Fans“ 3 Punkte. Insgesamt erreichte die Website der Adlerträger 14,5 Punkte.

Gesamtsieger wurde Rekordmeister FC Bayern München (15,5 Pkt.), vor Werder Bremen und dem Hamburger SV (je 15). Platz vier teilt sich Eintracht Frankfurt mit Borussia Dortmund.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 03.08.2005 12:37

Schützenfest im letzten Testspiel

Das letzte Testspiel gegen den Tus Dehrn gewqann unsere Eintracht mit 21:0! Die Tore erzielten Lexa (3), Lenze (3), Köhler (3), Copado (2), Meier (2), Jones, Huggel, Cha, Wiedener, Vasoski, Weißenberger, Ochs und Preuß!

Markus Brühl 03.08.2005 12:33

Commerzbank Arena zum Bundesligastart noch nicht mit voller Stehplatzkapazität

Zum ersten Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am kommenden Sonntag (17:30 Uhr), kann Eintracht Frankfurt noch nicht auf die ursprünglich geplante Anzahl an Stehplätzen zurückgreifen. Dies wurde von der Betreibergesellschaft, der SFM GmbH, mitgeteilt.

Wie in der abgelaufenen Saison werden Dreiviertel des Unterrangs der Westtribüne als Stehplätze zur Verfügung stehen. Ein weiterer kleiner Teil der angrenzenden ehemaligen Sitzplatzblöcke wird als neuer Stehplatzbereich auch schon gegen Leverkusen zu nutzen sein.

Die weiteren, ursprünglich als neue Stehplatzblöcke geplanten Bereiche können hingegen erst zum zweiten Heimspiel am 27. August gegen den 1. FC Nürnberg in voller Stehplatzkapazität (ca. 7.400) genutzt werden.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.08.2005 14:26

Dauerkartenverkauf ab heute eingestellt

Die Stehplatzbereiche auf der Westtribüne der COMMERZBANK ARENA sind seit dem gestrigen Montag erfreulicherweise ausverkauft. Die zum jetzigen Zeitpunkt noch vorliegenden 350 Bestellungen für Stehplatzdauerkarten können erst zum zweiten Heimspiel gegen Nürnberg berücksichtigt werden, weil erst dann die letzten beiden ehemaligen Sitzplatzblöcke auf der Westtribüne in Stehplatzbereiche umgewandelt sind. Eintracht Frankfurt wird die Besteller persönlich informieren.

Bestellungen für Stehplatz-Dauerkarten, die nach dem 01.08. eingegangen sind, können nicht mehr bearbeitet werden. Insgesamt sind damit ca. 7.400 Stehplätze als Jahreskarten abgesetzt worden.

Auch im Bereich der normalen Sitzplätze ist der Dauerkartenverkauf eingestellt worden. Auch hier werden Bestellungen, die nach dem 01.08. eingegangen sind, nicht mehr bearbeitet.

Eintracht Frankfurt hat insgesamt in allen Bereichen 17.500 (!) Jahreskarten verkauft.

Für das erste Heimspiel gegen Bayer Leverkusen sind im Vorverkauf bereits weitere 17.000 Tageskarten an die Frau und den Mann gebracht worden. Für Anhänger der Eintracht stehen damit ab heute noch rund14.000 Eintrittskarten, vorwiegend im Bereich der Osttribüne und der obersten Reihen der Gegentribüne für den Saisonauftakt zur Verfügung.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 02.08.2005 14:24

Chris nimmt Angebot der Eintracht an

Am heutigen Abend hat der brasilianische Mittelfeldspieler Chris Hening der Eintracht Frankfurt Fußball AG mitgeteilt, dass er das ihm unterbreitete Vorfinanzierungsangebot annimmt und bis zum 30.06.2006 die Ausgleichszahlung vornehmen wird.

Am morgigen Dienstag, wird Eintracht Frankfurt über die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) das Wiederaufleben der Spielberechtigung von Chris Hening beantragen.

Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen: „Wir gehen davon aus, dass Chris damit am kommenden Sonntag beim Bundesligaauftakt gegen Bayer 04 Leverkusen wieder spielberechtigt ist.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.08.2005 23:37

Online Tickets kaufen für Leverkusen und Nürnberg

Das neue Online- Ticket system von Eintracht Frankfurt läuft auf Hochtouren. Im Vorverkauf sind die ersten beiden Bundesliga-Heimspiele gegen Bayer 04 Leverkusen (kommenden Sonntag) und gegen den 1.FC Nürnberg (27. August). Für beide Begegnungen stehen begrenzte Kontingente in ausgewählten Blöcken zur Verfügung.

Die Handhabung ist ganz einfach: Man geht ins Internet auf die Seite www.eintracht.de! Dort findet man unter Rubrik „ Ticket s“ die Unterrubrik „Online- Ticket “. Nun wird man aufgefordert, sich registrieren zu lassen. Ist dies erfolgt, erhält man ein Passwort unter dem man sich in den Online- Ticket -Bereich einloggen kann.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.08.2005 23:33

Mehr als 15000 Dauerkarten abgesetzt - van Lent wieder im Training

Gestern nahm Arie van Lent wieder das Training mit der Mannschaft auf und wird so Trainer Funkel am nächsten Sonntag wieder fit sein. Beim heutigen Test gegen den KSC wird er allerdings genauso geschont wie die leicht angeschlagenen Spycher, Huggel und Amanatidis. Fehlen wird desweiteren noch der Brasilianer Chris, da er dem Arbeitgeberdarlehnen noch nicht zugestimmt hat, außerdem laboriert er derzeit an einer Oberschenkelverletzung.

Bisher wurden über 15000 Dauerkarten abgesetzt und die Mitgliederzahl stieg auf über 8000 an.

Markus Brühl 30.07.2005 09:53

Philatelie - Schmuckkarte und Sonderstempel erscheinen zum Saisonauftakt der Eintracht

Pünktlich zur Saisoneröffnungsfeier am 31.Juli 2005 legt die Deutsche Post eigens für den Bundesligaaufsteiger Eintracht Frankfurt eine spezielle Klappkarte und einen Sonderstempel mit dem Eintracht-Adler auf.

Neben dem gelungenen Aufstieg ins Fußballoberhaus jährt sich zum 25. Mal auch der historische Gewinn des UEFA-Cups im Jahr 1980 gegen Borussia Mönchengladbach. Aus diesem Grund ist auf der Klappkarte neben dem aktuellen Mannschaftsfoto auch das legendäre Siegerfoto des UEFA-Cup-Siegers im Frankfurter Waldstadion zu sehen.

Diese philatelistische Rarität besteht aus der Klappkarte mit den besagten Mannschaftsfotos, 1980 und 2005, der Geschichte der Eintracht sowie zwei aktuellen 55 Cent Sonderbriefmarken zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Ganz im Sinne der Philatelisten ist eine Briefmarke mit dem Eintracht-Tages-Sonderstempel bedruckt, die andere ist postfrisch und kann jederzeit verwendet werden.

Die limitierte Auflage von 3.000 Stück wird von der Deutschen Post der Eintracht zur Verfügung gestellt und ausschließlich durch die Eintracht zum Stückpreis von € 5,- verkauft. Der Verkauf startet bereits am kommenden Sonntag bei der Saisoneröffnungsfeier am Stand der Eintracht Frankfurt Fußballschule im Eingangsbereich der Haupttribüne. Danach kann die Schmuckkarte über den Fanshop der Eintracht Frankfurt Fußball AG bezogen werden.

Ein Teil des Verkaufserlöses kommt dem Jugendbereich von Eintracht Frankfurt zugute.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.07.2005 09:42

Energieschub für die Eintracht

Der Anpfiff der neuen Erstliga-Saison in Frankfurt steht kurz bevor. Mit dabei sein wird auch wieder die Mainova AG. Der regionale Energiedienstleister hat seine seit 2002 bestehende Partnerschaft mit der Eintracht um weitere zwei Jahre verlängert.

Die Mainova AG hat über das SPORTFIVE-Vermarktungsteam bei der Eintracht einen Werbeauftritt bei den Heimspielen der Eintracht gebucht, der über TV-relevante Werbeflächen die Zuschauer an den Fernsehschirmen erreichen wird sowie die Fußballfans und Kunden im Stadion über Stadionbanden.

Zusätzlich wird die Mainova AG eine Promotionaktion im Stadion durchführen und die Fans vor Ort über das Unternehmen und seine Angebote informieren.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.07.2005 09:38

Eschborn ist Gastgeber der Eintracht

Das seit Wochen vereinbarte Freundschaftsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC findet am kommenden Samstag, den 30. Juli 2005 um 16:00 Uhr auf der Heinrich-Graf Sportanlage (Stadion des 1. FC Eschborn) statt.

Das Testspiel gegen den Fußball-Zweitligisten konnte aus Sicherheitsgründen nicht wie ursprünglich geplant, in Forst bei Karlsruhe ausgetragen werden. Dank der Bereitschaft des 1. FC Eschborn, der Stadt Eschborn sowie der Zustimmung aller zuständigen Polizeibehörden, kann das Spiel nun in Eschborn stattfinden. Für Trainer Friedhelm Funkel ist der sportliche Test gegen den Zweitligisten Karlsruher SC, ein wichtiger Bestandteil des Vorbereitungsprogramms.

Eintracht Frankfurt und der Karlsruher SC freuen sich auf die sportlich reizvolle Begegnung und bitten alle Fans um Verständnis für die kurzfristige Spielansetzung. Beide Vereine unterstützen die Sicherheitskräfte bei der Durchführung ihrer Maßnahmen und bitten ihre Fans ebenfalls dazu beizuragen, dass das Spiel ordnungsgemäß und ohne Störungen durchgeführt werden kann.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 30.07.2005 09:33

Testspiel gegen Karlsruhe wohl in Eschborn

Das zwischenzeitlich wegen Sicherheitsbedenken vom Zweitligisten Karlsruher SC abgesagte Testspiel gegen den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt soll nun am Samstag im Stadion des Regionalliga-Aufsteigers 1. FC Eschborn stattfinden.
.

Markus Brühl 27.07.2005 23:53

Sieg im Testspiel gegen Odenwaldauswahl

Gegen eine Odenwaldauswahl gewann unsere Eintracht heute abend mit 6:1. Die Tore erzielten Copado (2), Cha, Jones, Chaftar und Cimen. Das Gegentor erzielte Leifermann per Elfmeter.

Markus Brühl 27.07.2005 23:48

Amanatidis erhält Nummer 18 - Vertrag gilt auch für Liga Zwei

Ioannis Amanatidis erhält das Trikot mit der Nummer 18. Sein Vertrag gilt auch für die zweite Liga, allerdings hat er für diesen Fall eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebener Ablösesumme.

Markus Brühl 27.07.2005 23:46

Eintracht Frankfurt feiert Saisoneröffnung

Vor dem Anpfiff zur Heimspielpremiere in der neuen Commerzbank Arena am 7. August (17:30 Uhr) gegen Bayer 04 Leverkusen, feiert Eintracht Frankfurt am kommenden Sonntag, dem 31. Juli 2005, von 10:00 bis 18:00 Uhr traditionell seine große Saisoneröffnungsparty mit den Fans.

Im Schatten der Commerzbank Arena, hinter der neuen Haupttribüne, wird sich an diesem Tag allerhand tun. Die Hauptrolle spielt dabei natürlich das neue Team von Trainer Friedhelm Funkel, welches ab 11:00 Uhr auf der hr3-Bühne ausführlich vorgestellt werden wird.  Stadionsprecher André Rothe wird die Profis, insbesondere die Neuzugänge, interviewen. Ab 13:00 Uhr wird die Mannschaft auf der Terrasse des Businessbereichs in der Haupttribüne die Autogrammwünsche der Fans erfüllen.

Um bei der Autogrammstunde einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden die Fans durch das Marathontor „Osttribüne“ in den Innenraum der Commerzbank Arena geführt, erhalten auf der Haupttribüne ihre Autogramme, und verlassen den Innenraum wieder über das Marathontor „Westtribüne“. Eintracht Frankfurt bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich zuerst Kinder und deren Eltern vor der Osttribüne sammeln und den Vorzug erhalten. Im Anschluss daran können sich Interessierte zwischen 12:30 und 15:00 für eine Führung durch den Spieler,- und Pressebereich in der Haupttribüne anmelden. Wer bis 15:00 Uhr keine Autogrammkarte erhalten hat, kann sich nach dem Showtraining (ab 15:30) Uhr bei dem einen oder anderen Spieler sein Autogramm selbst abholen.

Mit dabei sein werden natürlich auch die vielen Partner und Sponsoren von Eintracht Frankfurt, die an ihren Ständen eine ganze Reihe attraktiver Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele präsentieren. Das Angebot reicht hierbei von der Kletterwand und Torwandschießen, über Human-Soccer, Bungee-Trampolin Speed-Kick, bis hin zur Hüpfburg, und Kinderschminken. Für das leibliche Wohl auf dem Gelände sorgt Stadioncaterer Aramark.

Weitere Highlights: Eintracht-Fans können sich am Stand des Friseursalons Hauptsache gegen einen Selbstkostenbeitrag ihre Haare schwarz-rot färben lassen (€ 5,-) oder sich einen Adler ins Haar sprühen lassen (€ 10,-), wobei ein Teil des Erlöses der Unicef-Stiftung von Ann-Kathrin Linsenhoff zugute kommt.

Nach der Präsentation der Mannschaft findet auf der hr3-Bühne (hier sorgt hr3-DJ Jürgen Rasper für den richtigen Sound) die „Welturaufführung“ des Remakes des Eintrachtliedes „Im Herzen von Europa“ mit dem Eintracht All-Star-Chor statt. Ebenfalls Premiere feiert das 196 Seiten dicke neue Saison-Jahrbuch der Eintracht, welches zum Preis von nur € 5,- überall auf dem Gelände angeboten wird.  Zudem präsentiert der bekannte Fanautor Jörg Heinisch sein Buch „Frankfurter Fußball Wunder“.

Gegen 17:00 Uhr stellt Eintracht Frankfurt dann sein „Patenkind“ Attila vor. Falkner Norbert Lawitschka bringt den Steinadler aus dem Hanauer Wildpark „Alte Fasanerie Klein-Auheim“ direkt auf die hr3-Bühne, um ihn den Fans zu zeigen.

Etwas ganz besonderes bietet die Deutsche Post an: Als einzigem Fußball-Bundesligisten hat das Unternehmen der Frankfurter Eintracht anlässlich des 25.Jahrestages  des UEFA-Pokalerfolgs eine limitierte Auflage einer Briefmarken-Klappkarte gewidmet, die man für nur € 5,- erwerben kann. Darauf zu sehen ist das aktuelle Mannschaftsfoto, das Foto der UEFA-Cup-Gewinner von 1980 sowie zwei Sonderpostwertzeichen (eines davon mit Eintracht-Stempel). Ein Teil des Verkaufserlöses geht an die Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt. Erhältlich ist diese Rarität  am Stand der Eintracht Frankfurt-Fußballschule im Eingangsbereich der Haupttribüne.

An gleicher Stelle befindet sich ebenfalls die große Verkaufsflächen des Eintracht-Fanshops mit den sämtlichen aktuellen Fanartikelangeboten (Trikots, etc.). Natürlich öffnet direkt nebenan auch der Ticketservice seine „Pforten“, um Eintrittskarten für die ersten beiden Heimspiele gegen Leverkusen und Nürnberg sowie für das erste Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin anzubieten. Erstmals wird sich dort auch das Internet-Team von Eintracht Frankfurt mit einem eigenen Info-Stand präsentieren.

Da Eintracht Frankfurt mit 10.000 Besuchern rechnet, bitten wir, vor allem den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. S-Bahnen fahren direkt bis zum Bahnhof-Sportfeld, von wo aus es nur wenige Gehminuten bis an die Commerzbank Arena sind. Autofahrer parken auf den Parkplätzen „Waldparkplatz“ und „Gleisdreieck“.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.07.2005 23:41

Frankfurter Rundschau neuer Printmedien Partner der Eintracht

Die Frankfurter Rundschau wird neuer „Printmedien Partner“ von Eintracht Frankfurt. Die Kooperation, die für die kommenden beiden Spielzeiten vereinbart wurde, beinhaltet verschiedene Werbe- und PR-Maßnahmen rund um den hessischen Traditionsverein. Dazu gehören z.B. neben der Werbung auf der TV-Drehbande und Business-Seats auch die Präsentation des „Spieler des Tages“ nach jedem Heimspiel. Zudem ist zu Beginn der Partnerschaft eine spezielle Eintracht-Prämie für den Abschluss eines Abonnements der Frankfurter Tageszeitung geplant.

Außerdem wird die Frankfurter Rundschau zu jedem Ligaspiel in der Commerzbank Arena die Verlagsbeilage „Heimspiel“ jeweils am Freitag vor dem Anpfiff in der FR beilegen. Hier gibt es viele zusätzliche Infos rund um den Frankfurter Erstligisten, seine Sponsoren und die aktuellen sportlichen Gegner. Alles natürlich in journalistisch anspruchsvoller Qualität.

„Mit der Printmedien Partnerschaft unterstreichen wir unser Engagement im Spitzensport in der Rhein-Main-Region. Wir bauen unsere ohnehin schon führende Sportkompetenz aus und bestätigen die Interessen vieler FR-Leser und Eintracht-Fans“ meint Knut Henselder, FR-Marketingleiter zur neuen Partnerschaft. „Die journalistische Unabhängigkeit unserer Sportredakteure bleibt natürlich von diesem Engagement unberührt“ so Henselder weiter.

„Die Frankfurter Rundschau ist seit vielen Jahren mit Eintracht Frankfurt partnerschaftlich verbunden und hat auch in den vergangenen, für beide Seiten nicht immer einfachen Jahren mit Eintracht Frankfurt werblich zusammengearbeitet. Dass diese Kooperation für die kommenden beiden Jahre deutlich erweitert wird, freut uns außerordentlich“ erklärt der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Heribert Bruchhagen.

„Wir freuen uns, die Frankfurter Rundschau als neuen Printmedien-Partner der Eintracht gewonnen zu haben“, sagt Heinz Anders, Leiter des SPORTFIVE-Teams bei Eintracht Frankfurt.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.07.2005 23:37

Eintracht Frankfurt adoptiert einen "Adler"

Was dem 1.FC Köln sein Geißbock, ist Eintracht Frankfurt sein Adler. Stolz und majestätisch ziert der rote Steinadler mit seiner Krone seit mehr als einem ganzen Jahrhundert das Vereinsemblem des 1899 gegründeten Traditionsklubs. Jetzt wird der Eintracht-Adler lebendig.

Mit Beginn der neuen Bundesliga-Saison übernimmt Eintracht Frankfurt die Patenschaft für „Attila“, einem knapp zwei Jahre jungen Steinadler aus dem Hanauer Wildpark „Alte Fasanerie Klein-Auheim“, den auch Eintracht-Hauptsponsor Fraport AG als Förderer unterstützt. Dort lebt das wunderschöne Tier und zeigt seine Flugkünste täglich vor großem (und kleinem) Publikum. Eintracht Frankfurt beteiligt sich für zunächst eine Saison an den Futterkosten für Attila.

Attila wird am kommenden Sonntag, um 17:00 Uhr, im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier (10:00 bis 18:00 Uhr) an der Commerzbank Arena offiziell vorgestellt. Während der Heimspiele der Eintracht wird er jedoch nicht persönlich anwesend, sondern lediglich auf dem Videowürfel zu sehen sein. Denn diesem Stress wollten ihm weder sein Falkner, Norbert Lawitschka, noch Eintracht Frankfurt aussetzen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 27.07.2005 23:35

Ioannis Amanatidis kehrt zur Eintracht zurück

Am heutigen Vormittag haben sich die Vorstandsvorsitzenden René C. Jäggi und Heribert Bruchhagen darauf verständigt, dass Ioannis Amanatidis mit sofortiger Wirkung vom 1. FC Kaiserslautern zu Eintracht Frankfurt wechselt.

Ioannis Amanatidis unterschreibt bei der Eintracht einen Vertrag über drei Jahre. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

„Ioannis ist nach seinen guten Leistungen im vergangenen Jahr bei der Eintracht immer unser Wunschspieler gewesen. Mit seinen 23 Jahren passt er zu unserer Mannschaft sportlich und menschlich“, so die Einschätzung des  Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen. Nach der medizinischen Untersuchung am Dienstag wird Amanatidis am Mittwoch das Training bei der Eintracht aufnehmen.

Der aktuelle griechische Nationalspieler, absolvierte 73 Bundesligaspiele (18 Tore) und 7 A-Länderspiele.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.07.2005 23:08

Arie van Lent im Krankenhaus

Eintracht Frankfurts Mittelstürmer, Arie van Lent, wird seit Sonntagabend in der Universitätsklinik Frankfurt, wegen zunehmender Beschwerden in den Fingern der linken Hand, stationär behandelt. Die genaue Ursache der Beschwerdesymptomatik steht noch nicht fest und soll durch weitere Untersuchungen diagnostiziert werden. Arie van Lent wird noch einige Tage stationär in der Uniklinik verbleiben müssen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.07.2005 23:08

Adecco wird neuer Sponsor von Eintracht Frankfurt

Adecco wird mit Beginn der Saison 2005/2006 neuer Partner der Eintracht: In Zukunft stellt das Unternehmen als exklusiver Personaldienstleister Hostessen und die VIP-Service-Kräfte bei allen Heimspielen des Bundesliga-Aufsteigers. Im Gegenzug sichert sich Adecco eine starke Präsenz in der COMMERZBANK ARENA. Die Kooperation wurde vom Eintracht-Vermarkter SPORTFIVE vermittelt.

„Das Rhein-Main-Gebiet gehört zu unseren Kernzielmärkten“, erläutert Uwe Beyer, Vertriebschef und Mitglied der Unternehmensleitung der Adecco Personaldienstleistungen GmbH. Adecco habe in diesem Jahr die Zahl der Niederlassungen im Großraum Frankfurt fast verdoppelt und das Angebot um spezialisierte Dienstleistungen, zum Beispiel im Bereich Finance, erweitert. „In Zukunft möchten wir im Rhein-Main-Gebiet auch über unsere elf Standorte hinaus präsent sein. Mit Eintracht Frankfurt haben wir jetzt einen Partner gefunden, der hervorragend zu unseren Wertvorstellungen passt“, sagt Beyer. „Wir sind stolz darauf, diese junge aufstrebende Mannschaft mit unseren unternehmerischen Kernkompetenzen unterstützen zu können.“ Die Adecco-Gruppe bringe mit ihrem Netzwerk von mehr als 6.000 Niederlassungen in über 70 Ländern weltweit jeden Tag 700.000 Arbeitskräfte mit 150.000 Firmenkunden zusammen.

„Wir freuen uns, künftig auf die Unterstützung eines starken und erfahrenen Partners wie Adecco bauen zu können“, erklärt Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

„Die Kooperation ermöglicht es Adecco, die Eintracht als Kommunikationsplattform für sich und seine Kunden zu nutzen“, erläutert Heinz Anders, SPORTFIVE-Teamchef in Frankfurt.

Das Sponsoring-Engagement sichert dem Unternehmen mit umfassenden Werbeleistungen wie TV- und Off-Banden, Promotion-Aktionen und Business Seats eine starke Präsenz in der COMMERZBANK ARENA.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 25.07.2005 23:06

3. Unentschieden in Folge

Im Testspiel am heutigen Sonntag gegen eine Allgäuauswahl erreichte die Eintracht ein 1:1 Unentschieden Den Treffer für die Eintracht erzielte Copado. In der heutigen Partie bekam vor allem die Jugend eine Chance so fanden sich unter anderem Zimmermann, Chaftar, Cimen, Huber, Husterer, Stroh - Engel und Lenze in der Anfangsformation wieder.

Markus Brühl 24.07.2005 23:06

Eintracht bleibt weiter ungeschlagen

Im Testspiel erreichte die Eintracht ein 1:1 Unentschieden gegen Chrystal Palace und bleibt damit weiter in den Testspielen ungeschlagen. Den Treffer für die Eintracht erzielte van Lent. Den möglichen Siegtreffer vergab Jermaine Jones durch einen nicht verwandelten Elfmeter.

Markus Brühl 24.07.2005 13:03

CAS bestätigt Möglichkeit zur Aussetzung der Spielsperre für Christian Maincon Hening (Chris)

Eintracht Frankfurt hat am heutigen Nachmittag die Bestätigung durch den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) erhalten, dass die derzeit anhängige Spielsperre des Brasilianers Chris bis zum 18. Oktober 2005 durch die vorzeitige Zahlung der von der CAS ebenfalls ausgesprochenen Geldstrafe in Höhe von USD 300.000,-- aufgehoben werden kann.

Damit handelt es sich um denselben Mechanismus, der bereits im erstinstanzlichen FIFA-Urteil zum Tragen kam.

Eintracht Frankfurt hat derweil im Rahmen eines gemeinsamen Treffens mit dem Berater und dem Rechtsanwalt von Chris ein Angebot zur Vorfinanzierung der Geldstrafe unterbreitet. Chris, der sich mit der Mannschaft im Trainingslager in Oberstaufen befindet und deshalb nicht an dem Gespräch teilnehmen konnte, wurde gebeten, sich bis zum nächsten Montag zu dem Angebot zu äußern, sodass im Einigungsfall von einer Aufhebung der Spielsperre Mitte der kommenden Woche ausgegangen werden kann.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.07.2005 11:58

Dauerkartenrekord bei Eintracht Frankfurt

Die bisherige Nachfrage nach Dauerkarten für die Heimspiele von Eintracht Frankfurt hat bereits den alten Rekord aus der Vorsaison von 10.000 übertroffen – und noch immer gehen weitere Bestellungen ein. In der 1. Phase der Bearbeitung erhielten die „Stamm-Kunden“ und die Fanclubs von Eintracht Frankfurt ihre Reservierungsbestätigung. In der 2. Phase werden aktuell die Neubestellungen abgearbeitet. Auch wenn am kommenden Montag der Tageskartenverkauf für die ersten beiden Heimspiele beginnt, werden parallel dazu die Dauerkartenbestellungen gebucht und der Kunde per Reservierungsbestätigung schriftlich informiert. Für die Tageskartenbestellungen werden am Montag nur bestimmte Bereiche freigegeben, damit alle Dauerkartenbestellungen bearbeitet werden können.   

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.07.2005 11:54

RICOH und Eintracht spielen beide in der ersten Liga Der Kreis der renommierten Sponsoren, die Eintracht Frankfurt in die neue Saison begleiten, wächst. Die in der Mainmetropole ansässige RICOH Deutschland GmbH, die die Eintracht bereits in der zweiten Liga als Partner unterstützte, verlängert ihr Engagement für die nächsten zwei Jahre.RICOH, weltweit einer der größten Hersteller und Lösungsanbieter für digitale Bürokommunikation, verfügt ab der Saison 2005/06 über ein Paket an verschiedenen Werbemaßnahmen. In einer eigenen Unternehmensloge hat RICOH die optimale Möglichkeit, mit wichtigen Geschäftspartnern ereignisreiche Heimspiele der Eintracht in der COMMERZBANK ARENA zu verfolgen. Weitere Aktivitäten sind eine Werbebannerschaltung von RICOH auf der Eintracht Website, Platzierungen im vereinseigenen Stadionmagazin sowie Promotionaktionen.

„RICOH engagiert sich seit längerem im Sport – als Fördermitglied der Deutschen Sporthilfe, Sponsor der Eintracht sowie als Sponsor des Berlin Marathons, des ATP und des FIS Weltcup Skispringens“, erklärt Nobuaki Majima, Geschäftsführer von RICOH. “Die Stimmung rund um den Verein ist sehr positiv und zukunftsorientiert. Das passt hervorragend zu unserer Marke.“

„Wir freuen uns sehr, dass ein Unternehmen wie RICOH auch weiterhin der Eintracht zur Seite steht und unsere Erstligabegegnungen für die Unternehmenskommunikation und Kundenpflege nutzt“, so Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

“RICOH hat sich eine der begehrten Logen in der Commerzbank-Arena gesichert“ , fügt Heinz Anders, Leiter des SPORTFIVE-Vermarktungsteams bei Eintracht Frankfurt, hinzu. „ Wir sind sehr erfreut über die derzeitige Entwicklung der Auslastung und das große Interesse an der Eintracht bei den Unternehmen“.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 24.07.2005 11:50

Pokalspiel terminiert

In der ersten Runde tritt die Eintracht am Freitag dem 19.08.2005 um 19:00 Uhr bei RW Oberhausen an.

Markus Brühl 21.07.2005 18:35

Casino Wiesbaden neuer Partner von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt kann einen weiteren Neuzugang in seinem Sponsorenteam verbuchen: Das Casino Wiesbaden wird neuer Partner des Fußball-Bundesligisten. Das von SPORTFIVE vermittelte Sponsoringengagement beinhaltet vielfältige Werbeleistungen rund um den hessischen Traditionsverein. Besonderer Clou für die Fans: Bei jedem Heimspiel wird es in der kommenden Saison ein spezielles „Eintracht Roulette“ geben. Dabei handelt es sich um eine werbewirksame Aktion vor Spielbeginn, bei der zwei Fans auf einer überdimensionalen „Rouletteplane“ auf dem Spielfeld einen kleinen Wettkampf austragen.

Spielbank-Geschäftsführer Thomas Freiherr von Stenglin zum Engagement des Casinos: „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Eintracht Frankfurt. Die hohe Professionalität der Verantwortlichen hat uns überzeugt. Wir wünschen uns, dass wir von der Aufstiegseuphorie der Eintracht profitieren können und sind stolz darauf, dass wir unseren Gästen, die laut einer Umfrage eine sehr hohe Affinität zum Sport besitzen, ein äußerst attraktives Highlight anbieten können. Und nicht zuletzt präsentieren wir uns in Frankfurt in einem Markt, der für uns eine außerordentliche Bedeutung hat.“

Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG, äußert sich zu der neuen Partnerschaft wie folgt: „Wir freuen uns, mit der Spielbank Wiesbaden eine traditionsreiche und alteingesessene Institution in Hessen für den Kreis unserer Partner gewonnen zu haben. Dies ist ein weiteres hoffnungsvolles Zeichen dafür, dass die Begeisterung für und das Vertrauen in Eintracht Frankfurt weiter wachsen und der eingeschlagene sportliche und wirtschaftliche Weg nachhaltig Früchte zu tragen beginnt.“

„Wir sind froh, mit dem Casino Wiesbaden einen weiteren Partner für die Eintracht gewonnen zu haben“, erklärt Heinz Anders, Leiter des Frankfurter SPORTFIVE-Teams. „Die Fans werden beim ‚Eintracht Roulette' sicher viel Spaß haben und dem Casino Wiesbaden sichert diese Aktion die Aufmerksamkeit der Stadionzuschauer.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 21.07.2005 18:31

1:1 gegen Besiktas

Mit einem guten 1:1 im Test gegen den 12 fachen türkischen Meister endete das heutige Testspiel der Frankfurter Eintracht. Den Treffer für die Adler erzielte van Lent in der 29. Minute zum 1:0, Besiktas gelang in der 79. Minute noch der Ausgleich. 3 Bilder sind online.

Markus Brühl 20.07.2005 22:59

Eintracht mit Glück im Spiel

Die Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Hessen, kurz Lotto Hessen, wird Partner von Eintracht Frankfurt. Das Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden hat für die nächsten zwei Jahre in der COMMERZBANK ARENA verschiedene Werbemaßnahmen gebucht und diverse gemeinsame Marketingaktivitäten mit Eintracht Frankfurt vereinbart. Lotto Hessen wird im Stadionumlauf eigene Funkterminals aufstellen, an denen die Fans ihr Fußball-Fachwissen bei ODDSET und Toto unter Beweis stellen und ihr Glück im Lotto und bei KENO versuchen können.

 „Wir haben bereits Ende der 40er Jahre Verein und Stadion mit Mitteln aus dem Fußball-Toto gefördert“, erklärt Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer von  Lotto Hessen. „Für uns ist diese Partnerschaft eine erfolgreiche Fortführung unserer Unterstützung und vereint die beiden Marken ODDSET und Eintracht Frankfurt auch in der nächsten Zukunft.“

„Die Arena und die Eintracht sind mit Lotto Hessen bereits in Tradition verbunden“, bestätigt Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG. „Wir freuen uns, dass wir Lotto Hessen als Partner und ständigen Gast bei den Heimspielen der Eintracht begrüßen dürfen.“

„Die Partnerschaft mit Hessen Lotto wird auch den Fans im Stadion einen neuen Service bieten“, erklärt Heinz Anders, SPORTFIVE-Teamleiter, aus Sicht des Vermarkters. „Die Funkterminals im Stadionrund sind eine interessante Erweiterung des Angebots für die Besucher.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 20.07.2005 22:54

CAS bestätigt Sperre von Chris

Das internationale Schiedsgericht für Sport (CAS) bestätigte in einer gestern Abend veröffentlichten und Eintracht Frankfurt zugestellten Entscheidung die ursprünglich von der FI­FA gegenüber dem Spieler Chris ausgesprochene Spielsperre von 3 Monaten. Der Spieler Chris ist somit derzeit für Eintracht Frankfurt nicht spielberechtigt.

Eintracht Frankfurt hatte seinerzeit erreicht, dass die Spielsperre bis zu einer endgültigen Entscheidung durch die CAS vorläufig aufgehoben wurde, so dass der Spieler Chris Eintracht Frankfurt für die Rückrunde und damit für den Aufstiegskampf zur Verfügung stand.

Die CAS begründete die Sperre mit dem Fehlverhalten des Spielers Chris im Zusammenhang mit der von ihm zunächst angestrebten Vertragsauflösung bei Eintracht Frankfurt, dem beabsichtigten Wechsel und dem Abschluss eines weiteren von der CAS als wirksam angesehenen Arbeitsvertrages als Fußball-Profi mit dem brasilianischen Verein Prudentopolis.

Der brasilianische Verein hatte ursprünglich gegenüber dem Spieler und Eintracht Frankfurt einen Anspruch in Höhe von ca. USD 5.400.00,00 geltend gemacht und diesen Anspruch bei der CAS weiterverfolgt. Die CAS folgte dem Anspruch wie zuvor die FIFA nur in Höhe von USD 300.000.

Das Urteil der CAS ist endgültig und für alle Beteiligten bindend.

Eintracht Frankfurt ist nunmehr bemüht, gemeinsam mit dem Spieler, der von diesem Urteil im dargestellten Umfang belastet ist, eine Lösung zu erarbeiten, die einen bald möglichsten Spieleinsatz des Spielers Chris für Eintracht Frankfurt ermöglicht.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.07.2005 18:59

Weiteres Testspiel im Trainingslager

Eintracht Frankfurt bestreitet im Rahmen ihres Trainingslagers in Oberstaufen ein drittes Freundschaftsspiel. Nach den Testspielen gegen Besiktas Istanbul (20.7., 19:00 in Kempten/live in RheinMain TV) und Crystal Palace (23.7., 18:30 in Füssen) steht am Sonntag, den 24.Juli um 17:30 ein Freundschaftsspiel gegen eine Allgäuer Bezirksauswahl in Oberstorf (Oberallgäu) auf dem Programm des Bundesligisten.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.07.2005 18:57

Licher und Eintracht Frankfurt setzen erfolgreiche Kooperation fort

Die Licher Privatbrauerei und Eintracht Frankfurt verlängern ihre langjährige Zusammenarbeit und starten in das sechste Jahr ihrer Partnerschaft. Das Unternehmen steht dem hessischen Traditionsverein bis 2007 als Premium-Partner zur Seite und genießt somit die werbliche Exklusivität im Biersektor. Das vom Sportrechtevermarkter SPORTFIVE entwickelte Sponsoringpaket beinhaltet neben dem Ausschankrecht in der COMMERZBANK ARENA vielfältige Werbeleistungen rund um die Eintracht wie z.B. Bandenwerbung, Promotionaktionen und ein VIP-Kartenkontingent. Als neue Werbeleistung kommt mit Beginn der Saison 2005/2006 die Belegung von CamCarpets hinzu.

Rainer Noll, Geschäftsführer Licher Privatbrauerei: „Wir möchten, dass Spitzensport in Hessen auch künftig ein Zuhause hat. Kontinuität und gegenseitiges Vertrauen sind deshalb wichtige Eckpfeiler für unsere Sponsoringaktivitäten. Eintracht Frankfurt unterstützen wir seit mittlerweile fünf Jahren und wir freuen uns auf die nächste Spielsaison. 1. Bundesliga und ein Stadion im neuen Glanz der COMMERZBANK ARENA – das ist für die Brauerei „Aus dem Herzen der Natur“ gleichermaßen Ansporn wie Verpflichtung.“ Marketingleiter Holger Pfeiffer: „Bei unserem Eintracht-Engagement sind wir mit dem Herzen dabei.“

„Wir sind froh, auch in den kommenden beiden Spielzeiten auf die Unterstützung einer starken regionalen Marke wie Licher bauen zu können“, unterstreicht Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

„Beide Partner – die Eintracht wie Licher – sind in ihren Bereichen jeweils die Nummer 1 in Hessen“, erklärt Heinz Anders, Leiter des Frankfurter SPORTFIVE-Teams. „Fussball und Bier ergänzen sich so ideal wie Eintracht und Licher.“

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 19.07.2005 18:55

Testspiel gegen Karlsruhe gefährdet

Wegen hoher Auflagen der Polizei ist die Austragung des Testspiels zwischen dem Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und dem Zweitligaverein Karlsruher SC am 30. Juli in Forst gefährdet.

Markus Brühl 18.07.2005 23:59

Eintracht siegt mit 12:0 in Wetzlar

Am heutigen Sonntag präsentierte sich die Eintracht wieder in Torlaune und besiegte Eintracht Wetzlar mit 12:0. Die Tore erzielten Köhler (3), van Lent (2), Ochs, Weißenberger, Cha, Copado, Meier, Lexa und Preuß.

Markus Brühl 17.07.2005 22:57

Dragusha wechselt zu Aufsteiger Paderborn

Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt wechselt zur kommenden Saison zum SC Paderborn. Dort unterschrieb er einen Dreijahresvertrag.

Markus Brühl 16.07.2005 01:05

Eintracht Frankfurt siegt mit 12:1 in Urberach

Eintracht Frankfurt hat das heutige Testspiel beim Aufsteiger in die Landesliga Süd Viktoria Urberach mit 12:1 gewonnen. Die Tore erzielten van Lent (3), Meier (3), Köhler, Lenze, Huggel, Cha, Preuß und Weißenberger. Das erste Gegentor in dieser Vorbereitung musste Nikolov beim stand von 8:0 hinnehmen. In der ersten Halbzeit parierte Nikolov einen von ihm verschuldeten Strafstoss.

Markus Brühl 14.07.2005 23:28

Eintracht Frankfurt gegen Besiktas Istanbul live auf rheinmaintv

Am Mittwoch, den 20. Juli,  überträgt rheinmaintv von 19.00 bis 20.45 Uhr live das Freundschaftsspiel von Eintracht Frankfurt gegen den türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul.

Ab 18.45 Uhr informiert Moderator Andreas Richter mit Vorberichten über das Duell der Adler, bevor um 19.00 Uhr die Live-Übertragung der Partie aus Kempten im Allgäu beginnt. Kommentator des Spiels ist Thorsten Siegmund. In der Halbzeitpause um 19.45 Uhr sowie nach dem Ende der Begegnung um 20.45 Uhr folgen Analysen und  Diskussionen mit  Gästen im Studio.

Markus Brühl 13.07.2005 20:28

Reinhard wird operiert - Jones muss pausieren

Wie Eintracht-Mannschaftsarzt Dr. Christoph Seeger mitteilt, wird U20-Nationalspieler Christopher Reinhard (Abwehr) am morgigen Donnerstag in München von der bekannten Fachärztin Frau Dr. Ulrike Muschaweck an der rechten Leiste operiert.

Indes muss Angreifer Jermaine Jones wegen einer Knochenhautreizung am rechten Schienbein einige Tage mit dem Training aussetzen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 13.07.2005 20:24

Eintracht siegt beim FC Augsburg

Eintracht Frankfurt hat auf der Rückfahrt vom einwöchigem Trainingslager im Zillertal, noch ein Testspiel beim FC Augsburg absolviert und dieses mit 1:0 gewonnen. Das goldene Tor erzielte Andre Wiedener.

Markus Brühl 10.07.2005 20:21

Eintracht in der ersten Pokalrunde bei RW Oberhausen

Eintracht Frankfurt muss in der ersten Runde des DFB Vereinspokals bei RW Oberhausen antreten. Dies ergab die Auslosung am heutigen abend im aktuellen Sportstudio, die von Steffi Jones durchgeführt wurde. Für die anderen Mannschaften aus der Region ergaben sich folgende Lose:

Kickers Offenbach - 1.FC Köln

FC Eschborn - 1.FC Nürnberg

Mainz 05 II - Karlsruher SC

Hansa Rostock II - Mainz 05

Markus Brühl 09.07.2005 23:55

Eintracht besiegt Zillertalauswahl mit 10:0

Eintracht Frankfurt hat ihr erstes Testspiel der Saison 2005/2006 gegen eine Zillertalauswahl mit 10:0 gewonnen,im Vorjahr gab es gegen jene Auswahl ein 6:0.Die Tore heuer erzielten van Lent (2), Stroh-Engel (2), Vasoski, Meier, Weißenberger, Köhler, Lexa und Cha.

Markus Brühl 06.07.2005 21:51

Eintracht startet Sonntag gegen Leverkusen

Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat am heutigen Mittwoch die ersten vier Bundesliga-Spieltage terminiert. Demnach startet Eintracht Frankfurt am Sonntag, den 07.August 2005 (17:30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen in die neue Saison. Danach wird ausschließlich samstags (je 15:30 Uhr) gespielt: Zuerst am 13.August bei Hertha BSC Berlin, dann am 27.August gegen den 1.FC Nürnberg und schließlich am 10.September bei Hannover 96.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.07.2005 16:31

Eintracht spielt beim Erbacher Wiesenmarkt

Im Rahmen des Erbacher Wiesenmarktes, dem größten Volksfest Südhessens, tritt die Lizenzspielermannschaft von Eintracht Frankfurt am Mittwoch, den 27. Juli 2005, um 17:30 Uhr, zu einem Freundschaftsspiel gegen eine Odenwaldauswahl an. Das Benefizspiel – ein großer Teil der Einnahmen geht an die Odenwaldstiftung und das Jugendprojekt „Keilvelterhof“ – findet im Sportpark Erbach, also direkt am riesigen Festgelände, statt.

Eintrittskarten gibt es unter der Telefon-Hotline 0 60 62 / 70 378 oder an der Tageskasse. Sitzplätze kosten 10,00 Euro (Erwachsene), 8,00 Euro für Behinderte, Rentner und Studenten sowie 5,00 Euro für Kinder unter 14 Jahren. Für Stehplätze zahlen Erwachsene 8,00 Euro (ermäßigt 6,00 €), Kinder unter 14 stehen umsonst!  

Da die Veranstalter mit weit über 2.000 Zuschauern rechnen und das Parkplatzangebot durch den Wiesenmarkt ohnehin begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anreise bzw. eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 06.07.2005 16:27

Amanatidis kehrt zur Eintracht zurück

Der griechische Fußball-Nationalspieler Ionannis Amanatidis kehrt spätestens zum 1. Juli 2006 vom Liga- Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern wieder zur Eintracht zurück. Dies bestätigte Bruchhagen heute nachmittag, dass er sich darüber mit Rene C. Jäggi geeingt hat.

Markus Brühl 04.07.2005 01:00

Kommt Borgetti und/oder Amanatidis ?

Wie die Frankfurter Rundschau in ihrer Ausgabe vom Samstag berichtet kommt Ioannis Amanatidis 2006 und vieleicht doch schon zur kommenden Saison. Desweiteren hat die Eintracht die Fühler nach Jared Borgetti ausgestreckt. Bruchhagen traf sich gestern mit dem Manager des 31 jährigen Mexikaners. In 67 Länderspielen erzielte er 33 Tore und nach dem Confedcup sagte er dass er gerne in der Bundesliga spielen würde.

Markus Brühl 02.07.2005 02:10

Spielerkader Eintracht Frankfurt für die Saison 2005/2006

Trikotnummer

Name

Position

1

Oka Nikolov

Tor

2

Patrick Ochs

Abwehr

3

Andree Wiedener

Abwehr

4

Christoph Preuß

Mittelfeld

5

Aleksandar Vasoski

Abwehr

6

Christian Lenze

Mittelfeld

7

Benjamin Köhler

Angriff

8

Stefan Lexa

Mittelfeld

9

Arie van Lent

Angriff

10

Markus Weissenberger

Mittelfeld

11

Du-Ri Cha

Angriff

12

Markus Husterer

Abwehr

13

Jermaine Jones

Angriff

14

Alexander Meier

Mittelfeld

15

Jurica Puljiz

Abwehr

16

Christoph Spycher

Abwehr

17

Daniyel Cimen

Mittelfeld

18

 

 

19

Mehmet Dragusha

Mittelfeld

20

Francisco Copado

Mittelfeld

21

Markus Pröll

Tor

22

Christopher Reinhard

Abwehr

23

Marco Russ

Abwehr

24

Alexander Schur

Mittelfeld

25

Alexander Huber

Mittelfeld

26

Dominik Stroh-Engel

Angriff

27

Nico Frommer

Angriff

28

Jan Zimmermann

Tor

29

Chris

Abwehr

30

Benjamin Huggel

Mittelfeld

31

Mounir Chaftar

Abwehr

33

Marko Rehmer

Abwehr

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.07.2005 12:57

Eintracht fliegt mit AERO FLIGHT

AERO FLIGHT wird Airline-Partner von Eintracht Frankfurt und startet mit einem Airbus A 320 im Eintracht Look in die 1. Bundesliga

Frankfurt / 1. Juli 2005 – Eintracht Frankfurt und sein Vermarktungspartner SPORTFIVE konnten für die neue Saison einen weiteren starken Partner gewinnen. Die im Rhein-Main-Gebiet ansässige AERO FLIGHT GmbH & Co. Luftverkehrs-KG wird für die nächsten beiden Spielzeiten Airline-Partner der Eintracht.Besonderer Clou der Partnerschaft: Künftig kann die Mannschaft von Eintracht Frankfurt mit ihrem „eigenen Adler“ zu den weiter entfernten Auswärtsspielen abheben. AERO FLIGHT wird einen Airbus A 320 mit dem Logo und dem Schriftzug der Eintracht lackieren und so dafür sorgen, dass der „Eintracht-Adler“ künftig auf vielen Flughäfen Europas präsent sein wird.

„Der majestätische Flug des Adlers ‚provoziert' Synergien, die uns mit der Eintracht verbinden. Aus diesem Grund überzeugt uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Bundesligisten. Gemeinsam wollen wir  eine lange und erfolgreiche Zukunft gestalten", betont Thomas Braun, Leiter Vertrieb der AERO FLIGHT.

„Wir freuen uns sehr, künftig mit unserem eigenen ‚Eintracht-Adler' fliegen zu können. Wir hoffen, gemeinsam mit AERO FLIGHT unseren sportlichen Weg nach oben fortsetzen zu können“, unterstreicht Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG.

„Der Aufstieg in das Fußball-Oberhaus, das neue Stadion und eine große Fangemeinde zeichnen die Eintracht aus. Ich bin sicher, dass sich die Kommunikationsziele von AERO FLIGHT mit einem Engagement bei Eintracht Frankurt hervorragend realisieren lassen“, erklärt Heinz Anders, Leiter des SPORTFIVE-Vermarktungsteams in Frankfurt.

Über AERO FLIGHT:

Die AERO FLIGHT GmbH & Co. Luftverkehrs-KG wurde 2003 gegründet. Die Airbusflotte bestehend aus sechs Mittelstreckenjets hat ein Durchschnittsalter von fünf Jahren. Das Streckennetz umfasst von Deutschland aus über 30 Destinationen. Der Hauptsitz befindet sich in Oberursel (Taunus). Das Unternehmen verkauft Linien- und Charterflüge .

Mitteilung von Eintracht Frankfurt

Markus Brühl 01.07.2005 12:37

 

.

 

 

 

 

 

.